Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019034682) FILTERSYSTEM, FILTER UND VERFAHREN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/034682 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/072103
Veröffentlichungsdatum: 21.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 15.08.2018
IPC:
B01D 35/153 (2006.01) ,B01D 35/16 (2006.01) ,B01D 27/08 (2006.01) ,B01D 27/10 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
D
Trennen
35
Filtervorrichtungen mit Merkmalen, die nicht ausdrücklich durch die Gruppen B01D24/-B01D33/ umfasst werden oder für Anwendungen, die nicht ausdrücklich durch die Gruppen B01D24/-B01D33/264; Hilfsvorrichtungen zur Filtration; Ausbildung des Filtergehäuses
14
Sicherheitsvorrichtungen, in besonderer Weise für die Filtration ausgebildet; Einrichtungen zum Anzeigen von Verstopfungen
153
Ventile zur Verhinderung von Leckage oder Rücklauf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
D
Trennen
35
Filtervorrichtungen mit Merkmalen, die nicht ausdrücklich durch die Gruppen B01D24/-B01D33/ umfasst werden oder für Anwendungen, die nicht ausdrücklich durch die Gruppen B01D24/-B01D33/264; Hilfsvorrichtungen zur Filtration; Ausbildung des Filtergehäuses
16
Reinigungseinrichtungen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
D
Trennen
27
Filterpatronen des Wegwerftyps
08
Ausbildung des Gehäuses
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
D
Trennen
27
Filterpatronen des Wegwerftyps
10
Sicherheitsvorrichtungen, z.B. Umgehungsleitungen
Anmelder:
MANN+HUMMEL GMBH [DE/DE]; Schwieberdinger Str. 126 71636 Ludwigsburg, DE
Erfinder:
LINHART, Jochen; DE
SRINIVAS, Mahesh; IN
Prioritätsdaten:
10 2017 007 653.715.08.2017DE
10 2017 007 654.515.08.2017DE
Titel (EN) FILTER SYSTEM, FILTER AND METHOD
(FR) SYSTÈME FILTRANT, FILTRE ET PROCÉDÉ
(DE) FILTERSYSTEM, FILTER UND VERFAHREN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a filter system (34) comprising a filter head (36) with a base-side evacuation channel (42) and with a stop element (64) and to a filter (10) in the form of an exchangeable filter, which filter can be installed on the filter head by means of a screwing-in movement (28) directed about the longitudinal axis (18) thereof. The filter (10) has, at one end, a rotatable support ring (16) with an eccentric closure element (22) for the evacuation channel (42) and with a first positioning means (24). The first positioning means can, by means of the screwing-in movement (28), be guided against the stop element (64) of the filter head (36) in order to fix the support ring (16) relative to the filter head (36) with the closure element (22) arranged in axial alignment with the evacuation channel (42), in order, by means of an axial movement of the filter (14) derived from the screwing-in movement, to transfer the closure element (22) into the sealing seat thereof, which closes off the evacuation channel (42), on the filter head (36). When the closure element (22) is arranged in the sealing seat, and in the event of an unscrewing movement, directed oppositely to the screwing-in movement (28), of the filter (10), the support ring (16) can be rotationally fixed relative to the filter head (36) on the filter head (36) by a second positioning means (26), in order to move the closure element (22) in an axial direction out of the sealing seat thereof. The invention also relates to a method for inserting or exchanging a filter (10) of a filter system (34).
(FR) L’invention concerne un système filtrant (34) comprenant une tête filtrante (36) comportant au moins un canal de vidange (42) côté fond et un élément butée (64), ainsi qu’un filtre (10) réalisé sous la forme d’un filtre remplaçable qui peut être monté sur la tête filtrante par un mouvement de vissage (28) orienté autour de son axe longitudinal (18). Le filtre (10) présente à une extrémité une bague de support (16) rotative munie d’un élément de fermeture (22) excentrique du canal de vidange (42) et d’un premier moyen de positionnement (24). Le premier moyen de positionnement peut être amené par le mouvement de vissage (28) contre l’élément butée (64) de la tête filtrante (36) pour fixer la bague de support (16) par rapport à la tête filtrante (36) à l’élément de fermeture (22) aligné axialement par rapport au canal de vidange (42), pour mettre l’élément de fermeture (22) sur la tête filtrante (36) dans son siège d’étanchéité fermant le canal de vidange (42) par un déplacement axial du filtre (14) induit par le mouvement de vissage. Lorsque l’élément de fermeture (22) est agencé dans le siège d’étanchéité et lors d’un mouvement de dévissage du filtre (10) en sens opposé à celui du mouvement de vissage (28) au moyen d’un second élément de positionnement (26), la bague de support (16) peut être fixée par rotation par rapport à la tête filtrante (36) à la tête filtrante (36) pour extraire l’élément de fermeture (22) hors de son siège d’étanchéité dans une direction axiale. L’invention concerne par ailleurs un procédé permettant de mettre en place ou de remplacer un filtre (10) d’un système filtrant (34).
(DE) Die Erfindung betrifft ein Filtersystem (34) umfassend einen Filterkopf (36) mit einem bodenseitigen Leerlaufkanal (42) und mit einem Anschlagelement (64) sowie einen als Wechselfilter ausgebildeten Filter (10), der mittels einer um seine Längsachse (18) gerichteten Einschraubbewegung (28) am Filterkopf montierbar ist. Der Filter (10) weist einenends einen rotierbaren Tragring (16) mit einem exzentrischen Verschlusselement (22) für den Leerlaufkanal (42) und mit einem ersten Positioniermittel (24) auf. Das erste Positioniermittel ist durch die Einschraubbewegung (28) gegen das Anschlagelement (64) des Filterkopfs (36) führbar, um den Tragring (16) relativ zum Filterkopf (36) mit zum Leerlaufkanal (42) axial fluchtend angeordnetem Verschlusselement (22) zu fixieren, um das Verschlusselement (22) durch eine aus der Einschraubbewegung abgeleitete Axialbewegung des Filters (14) in seinen den Leerlaufkanal (42) verschließenden Dichtsitz am Filterkopf (36) zu überführen. Der Tragring (16)istbei im Dichtsitz angeordnetem Verschlusselement (22) und bei einer der Einschraubbewegung (28) entgegengerichteten Ausschraubbewegung des Filters (10) mittels eines zweiten Positioniermittels(26) relativ zum Filterkopf (36) am Filterkopf (36) drehfixierbar, um das Verschlusselement (22) in axialer Richtung aus seinem Dichtsitz herauszubewegen. Ferner betrifft die Erfindung ein Verfahren zum Einsetzen oder Wechseln eines Filters (10) eines Filtersystems (34).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)