Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019034599) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINES VERDECKT HINTER EINER RADLAUFVERKLEIDUNG EINES KRAFTFAHRZEUGS ANGEORDNETEN SENSORS MIT ÜBERPRÜFUNG EINER FUNKTIONSFÄHIGKEIT, SENSORVORRICHTUNG, FAHRERASSISTENZSYSTEM SOWIE KRAFTFAHRZEUG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/034599 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/071907
Veröffentlichungsdatum: 21.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 13.08.2018
IPC:
B60R 16/023 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
R
Fahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
16
Elektrische oder Fluid-Schaltkreise, besonders für Fahrzeuge ausgebildet und nicht anderweitig vorgesehen; Anordnung von elektrischen oder Fluid-Schaltkreiselementen, besonders für Fahrzeuge ausgebildet und nicht anderweitig vorgesehen
02
elektrisch
023
zur Signalübermittlung zwischen Fahrzeugteilen oder Fahrzeugteilsystemen
Anmelder:
VALEO SCHALTER UND SENSOREN GMBH [DE/DE]; Laiernstr. 12 74321 Bietigheim-Bissingen, DE
Erfinder:
HAERING, Felix; DE
ROEGER, Marian; DE
JAEGER, Steffen; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 118 740.517.08.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR OPERATING A SENSOR HIDDEN BEHIND A FENDER FLARE OF A MOTOR VEHICLE WITH VERIFICATION OF OPERABILITY, SENSOR DEVICE, DRIVER ASSISTANCE SYSTEM, AND MOTOR VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ POUR FAIRE FONCTIONNER UN CAPTEUR DISPOSÉ DISSIMULÉ DERRIÈRE UN REVÊTEMENT DE PASSAGE DE ROUE D’UN VÉHICULE À MOTEUR, AVEC VÉRIFICATION DE L’APTITUDE À FONCTIONNER, DISPOSITIF CAPTEUR, SYSTÈME D’AIDE À LA CONDUITE ET VÉHICULE À MOTEUR
(DE) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINES VERDECKT HINTER EINER RADLAUFVERKLEIDUNG EINES KRAFTFAHRZEUGS ANGEORDNETEN SENSORS MIT ÜBERPRÜFUNG EINER FUNKTIONSFÄHIGKEIT, SENSORVORRICHTUNG, FAHRERASSISTENZSYSTEM SOWIE KRAFTFAHRZEUG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for operating a sensor (5) hidden behind a fender flare (7) of a motor vehicle (1), according to which, during driving of the motor vehicle (1) on a roadway (10), a sensor signal (13) produced by the sensor (5) is evaluated for wet detection, wherein, if the sensor signal (13) describes water (12) projected onto the fender flare (7) from the roadway (10), the roadway (10) is identified as being wet, and otherwise the roadway (10) is identified as being dry, and if the roadway (10) is identified as being dry, it is checked whether the sensor signal (13) describes a noise signal (14) caused by the driving of the motor vehicle (1), and if the sensor signal (13) describes the noise signal (14), the sensor (5) is classified as being operational for wet detection.
(FR) L’invention concerne un procédé permettant de faire fonctionner un capteur (5) disposé dissimulé derrière un revêtement de passage de roue (7) d’un véhicule à moteur (1), procédé selon lequel, pendant un trajet du véhicule à moteur (1) sur une voie de circulation (10), un signal de détection (13) fourni par le capteur (5) et destiné à détecter l’humidité est évalué, la voie de circulation étant alors reconnue comme humide, si le signal de détection (13) indique que de l’eau (12) est projetée de la voie de circulation (10) sur le revêtement de passage de roue (7), ladite voie de circulation (10) étant sinon reconnue comme sèche, et si la voie de circulation (10) est reconnue comme sèche, il est vérifié si le signal de détection (13) décrit un signal de bruit (14) induit par le trajet du véhicule à moteur (1), et si le signal de détection (13) décrit le signal de bruit (14), le capteur (5) de détection d’humidité est estimé comme étant apte à fonctionner.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Betreiben eines verdeckt hinter einer Radlaufverkleidung (7) eines Kraftfahrzeugs (1) angeordneten Sensors (5), bei welchem während einer Fahrt des Kraftfahrzeugs (1) auf einer Fahrbahn (10) ein mit dem Sensor (5) bereitgestelltes Sensorsignal (13) zur Nässedetektion ausgewertet wird, wobei falls das Sensorsignal (13) von der Fahrbahn (10) auf die Radlaufverkleidung (7) aufgeschleudertes Wasser (12) beschreibt, die Fahrbahn (10) als nass erkannt wird und ansonsten die Fahrbahn (10) als trocken erkannt wird, wobei falls die Fahrbahn (10) als trocken erkannt wird, überprüft wird, ob das Sensorsignal (13) ein durch die Fahrt des Kraftfahrzeugs (1) hervorgerufenes Rauschsignal (14) beschreibt und falls das Sensorsignal (13) das Rauschsignal (14) beschreibt, der Sensor (5) für die Nässedetektion als funktionsfähig eingestuft wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)