Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019034518) GURTAUFROLLER UND VERFAHREN ZUM HERSTELLEN EINES GURTAUFROLLERS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/034518 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/071608
Veröffentlichungsdatum: 21.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 09.08.2018
IPC:
B60R 22/14 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
R
Fahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
22
Sicherheitsgurte oder Sicherheitsgeschirre in Fahrzeugen
12
Ausbildung von Sicherheitsgurten oder Sicherheitsgeschirren
14
die vergrößerte Rückhalteflächen aufweisen, z.B. Westen und Netze
Anmelder:
TRW AUTOMOTIVE GMBH [DE/DE]; Industriestraße 20 73553 Alfdorf, DE
Erfinder:
WAIDMANN, Michaela; DE
CEKIC, Milos; DE
Vertreter:
ZF TRW PATENTABTEILUNG; TRW Automotive GmbH Industriestraße 20 73553 Alfdorf, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 118 756.117.08.2017DE
Titel (EN) SEATBELT RETRACTOR AND METHOD FOR PRODUCING A SEATBELT RETRACTOR
(FR) RÉTRACTEUR DE CEINTURE DE SÉCURITÉ ET PROCÉDÉ POUR FABRIQUER UN RÉTRACTEUR DE CEINTURE DE SÉCURITÉ
(DE) GURTAUFROLLER UND VERFAHREN ZUM HERSTELLEN EINES GURTAUFROLLERS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a seatbelt retractor (10) for a vehicle occupant restraining system, having a seatbelt (16) which is designed to be wider in the longitudinal direction of the seatbelt in a first section (18) than in a second section (20). The seatbelt (16) is cut to size along at least one longitudinal edge (22, 24) in the second section (20). The seatbelt retractor also has a belt coil (12) onto which the seatbelt (16) can be wound, and the second section (20) of the seatbelt (16) is secured in the belt coil (12). The invention further relates to a method for producing a seatbelt retractor (10) for a vehicle occupant restraining system, having a seatbelt (16), wherein the seatbelt (16) is cut to size individually during the production of the seatbelt retractor (10) such that the seatbelt is designed to be wider in the longitudinal direction of the seatbelt in a first section (18) than in a second section (20), and the seatbelt is cut to size along at least one longitudinal edge (22, 24) in the second section (20).
(FR) L’invention concerne un rétracteur (10) de ceinture pour un système de retenue d’occupant de véhicule. Le rétracteur présente une sangle (16), laquelle est plus large dans une première partie (18) par rapport à sa direction longitudinale que dans une deuxième partie (20), la sangle (16) étant coupée à dimension dans la deuxième partie (20) le long d’au moins un bord longitudinal (22, 24), et présentant une bobine (12) de ceinture sur laquelle la sangle (16) peut être enroulée, la deuxième partie (20) de la sangle (16) étant fixée dans la bobine (12) de ceinture. L’invention concerne en outre un procédé pour fabriquer un rétracteur (10) de ceinture pour un système de retenue d’occupant de véhicule, le rétracteur présentant une sangle (16). La sangle (16) est coupée individuellement à dimension lors de la fabrication du rétracteur (10), et ce de manière à être plus large dans une première partie (18) par rapport à sa direction longitudinale que dans une deuxième partie (20), la sangle étant coupée à dimension dans la deuxième partie (20) le long d’au moins un bord longitudinal (22, 24).
(DE) Es wird ein Gurtaufroller (10) für ein Fahrzeuginsassen-Rückhaltesystem angegeben, aufweisend ein Gurtband (16), welches in einem ersten Abschnitt (18) in Bezug auf seine Längsrichtung breiter ausgebildet ist als in einem zweiten Abschnitt (20), wobei das Gurtband (16) im zweiten Abschnitt (20) entlang mindestens einem Längsrand (22, 24) zugeschnitten ist, und aufweisend eine Gurtspule (12), auf die das Gurtband (16) aufwickelbar ist, wobei der zweite Abschnitt (20) des Gurtbandes (16) in der Gurtspule (12) befestigt ist. Des Weiteren wird ein Verfahren zum Herstellen eines Gurtaufrollers (10) für ein Fahrzeuginsassen-Rückhaltesystem, aufweisend ein Gurtband (16), angegeben, wobei das Gurtband (16) bei der Herstellung des Gurtaufrollers (10) individuell zugeschnitten wird, und zwar derart, dass es in einem ersten Abschnitt (18) in Bezug auf seine Längsrichtung breiter ausgebildet ist, als in einem zweiten Abschnitt (20), wobei das Gurtband in dem zweiten Abschnitt (20) entlang mindestens einem Längsrand (22, 24) zugeschnitten wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)