Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019034512) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR ELEKTRISCHEN BREMSUNG MIT MECHANISCHER HALTEVORRICHTUNG FÜR EINEN DIREKTANTRIEB BEI DER METALLBEARBEITUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/034512 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/071594
Veröffentlichungsdatum: 21.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 09.08.2018
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 13.02.2019
IPC:
B21B 35/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
21
Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
B
Walzen von Metall
35
Antriebe für Metallwalzwerke
Anmelder:
SMS GROUP GMBH [DE/DE]; Eduard-Schloemann-Str. 4 40237 Düsseldorf, DE
Erfinder:
DE KOCK, Peter; DE
PLATE, Frank; DE
TIMMERBEUL, Walter; DE
Vertreter:
KLÜPPEL, Walter; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 214 416.518.08.2017DE
Titel (EN) METHOD AND DEVICE FOR ELECTRICAL DECELERATION HAVING A MECHANICAL STOPPING DEVICE FOR DIRECT DRIVE DURING METAL PROCESSING
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF POUR LE FREINAGE ÉLECTRIQUE POURVUS D'UN DISPOSITIF DE RETENUE MÉCANIQUE POUR UN ENTRAÎNEMENT DIRECT LORS DU TRAVAIL DES MÉTAUX
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR ELEKTRISCHEN BREMSUNG MIT MECHANISCHER HALTEVORRICHTUNG FÜR EINEN DIREKTANTRIEB BEI DER METALLBEARBEITUNG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method and to a device for decelerating a machine, which has a drive (10), preferably a direct drive, having an electric motor and a working machine (20), preferably a working machine (20) for metal processing, wherein the drive (10) is configured to rotatably drive a shaft of the working machine (20), and the method comprises: decelerating the machine without friction from a working state to a stopped state, in which the shaft of the working machine (20) is substantially at standstill, by means of an electric deceleration device (40); mechanically stopping the machine in the stopped state by means of and via actuation of a mechanical stopping device (50); wherein the electrical deceleration device (40) and the mechanical stopping device (50) are controlled such that the entire kinetic energy from the working state is converted by the electrical deceleration device (40), while the mechanical stopping device (50) is actuated only in the stopped state of the machine.
(FR) L'invention concerne un procédé et un dispositif pour le freinage d'une machine, qui présente un dispositif d'entraînement (10), de préférence un entraînement direct, pourvu d'un moteur électrique, et une machine-outil (20), de préférence une machine-outil (20) pour le travail des métaux, le dispositif d'entraînement (10) étant conçu pour entraîner en rotation un arbre de la machine-outil (20) et le procédé consistant à : freiner la machine sans frottement à partir d'un état de travail dans un état immobilisé, dans lequel l'arbre de la machine-outil (20) est sensiblement à l'arrêt, au moyen d'un dispositif de freinage électrique (40) ; arrêter la machine mécaniquement dans l'état immobilisé au moyen et par actionnement d'un dispositif de retenue mécanique (50) ; le dispositif de freinage électrique (40) et le dispositif support mécanique (50) étant commandés de manière telle que sensiblement toute l'énergie de déplacement à partir de l'état de travail est convertie par le dispositif de freinage électrique (40) alors que le dispositif de retenue mécanique (50) n'est actionné que dans l'état immobilisé de la machine.
(DE) Verfahren und Vorrichtung zum Abbremsen einer Maschine, die einen Antrieb (10), vorzugsweise einen Direktantrieb, mit einem Elektromotor und eine Arbeitsmaschine (20), vorzugsweise eine Arbeitsmaschine (20) für die Metallbearbeitung, aufweist, wobei der Antrieb (10) eingerichtet ist, um eine Welle der Arbeitsmaschine (20) drehbar anzutreiben, und das Verfahren aufweist: Abbremsen der Maschine reibungsfrei aus einem Arbeitszustand in einen Haltezustand, in dem die Welle der Arbeitsmaschine (20) im Wesentlichen stillsteht, mittels einer elektrischen Bremseinrichtung (40); Arretieren der Maschine mechanisch im Haltezustand mittels und durch Betätigung einer mechanischen Halteeinrichtung (50); wobei die elektrische Bremseinrichtung (40) und die mechanische Halteeinrichtung (50) so gesteuert werden, dass im Wesentlichen die gesamte Bewegungsenergie aus dem Arbeitszustand von der elektrischen Bremseinrichtung (40) umgewandelt wird, während die mechanische Halteeinrichtung (50) nur im Haltezustand der Maschine betätig wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)