Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019034501) GESCHLITZTER MAGNETISCHER KERN UND VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES GESCHLITZTEN MAGNETISCHEN KERNS
Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Ansprüche

1. Verfahren zur Herstellung eines geschlitzten magnetischen Kerns (1), mit den Schritten:

Bereitstellen (Sl) eines drehsymmetrischen Grundkörpers (10) mit einer Symmetrieachse (A-A), wobei der Grundkörper (10) in einem Innenbereich um die Symmetrieachse (A-A) hohl ist, und wobei der Grundkörper (10) in Richtung der Symmetrieachse (A-A) einen ersten Abschnitt (11) aus einem nicht-magnetischen Material und einen zweiten Abschnitt (12) mit einem magnetischen Ferrit umfasst; und

Einbringen (S2) von Spalten (20) in den zweiten Abschnitt (12) des Grundkörpers (10), wobei die Spalte (20) den zweiten Abschnitt (12) des Grundkörpers (10) in mehrere Segmente unterteilen.

2. Verfahren nach Anspruch 1, wobei der Grundkörper (10) einen dritten Abschnitt (13) aus einem nicht-magnetisches Material umfasst, und wobei der zweite Abschnitt (12) entlang der Symmetrieachse (A-A) zwischen dem ersten Abschnitt (11) und dem dritten Abschnitt (13) angeordnet ist; und wobei der Schritt (S2) zum Einbringen von Spalten (20) den zweiten Abschnitt (12) und den dritten Abschnitt (13) in mehrere Segmente unterteilt.

3. Verfahren nach Anspruch 1 oder 2, wobei der Schritt (S2) zum Einbringen von Spalten (20) ein Sägen, ein Laserschneiden und/oder ein Schneiden mit einem Fluidstrahl umfasst.

4. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 3, mit einem Schritt (S3) zum Ummanteln des Grundkörpers (10) mit einem elektrisch isolierenden Material nach dem Schritt (S2) zum Einbringen der Spalte (20).

Verfahren nach Anspruch 4, wobei der Schritt (S3) zum Ummanteln des Grundkörpers (10) ein Strukturieren des ummantelten Grundkörpers (10) umfasst.

Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 5, wobei der Schritt (Sl) zum Bereitstellen des Grundkörpers (10) ein Pressen und/oder Sintern des Grundkörpers (10) umfasst.

Geschlitzter magnetischer Kern (1), umfassend:

einen drehsymmetrischen ersten Abschnitt (11) aus einem nichtmagnetisches Material, und

einen drehsymmetrischen zweiten Abschnitt (12) mit einem magnetischen Ferrit,

wobei der erste Abschnitt (11) und der zweite Abschnitt (12) eine gemeinsame Symmetrieachse (A-A) aufweisen und wobei in dem zweiten Abschnitt (12) mehrere Spalte (20) angeordnet sind, die den zweiten Abschnitt (12) in mehrere Segmente unterteilen.

Geschlitzter magnetischer Kern (1) nach Anspruch 7, wobei die Spalte (20) in dem zweiten Abschnitt (12) eine Breite (b) von weniger als 200

Mikrometer aufweisen.

Geschlitzter magnetischer Kern (1) nach Anspruch 7 oder 8, wobei der magnetische Kern (1) einen dritten Abschnitt (13) aus einem nichtmagnetischen Material umfasst, und wobei der zweite Abschnitt (12) zwischen den ersten Abschnitt (11) und dem dritten Abschnitt (13) angeordnet ist.

Geschlitzter magnetischer Kern (1) nach einem der Ansprüche 7 bis 9, wobei der magnetische Kern (1) eine elektrisch isolierende Ummantelung umfasst.

Geschlitzter magnetischer Kern nach einem der Ansprüche 7 bis 10, wobei die Spalte (20) in radialer Richtung und oder in eine Richtung parallel zur Symmetrieachse (A-A) eine variable Breite (b) aufweist.