Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019034464) PRESSENWERKZEUG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/034464 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/071269
Veröffentlichungsdatum: 21.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 06.08.2018
IPC:
B30B 15/06 (2006.01) ,B21D 24/02 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
30
Pressen
B
Pressen allgemein; Pressen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
15
Einzelheiten von oder Zubehör für Pressen; Hilfsmaßnahmen in Verbindung mit Pressen
06
Pressenplatten oder Stößel
B Arbeitsverfahren; Transportieren
21
Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
D
Bearbeiten oder Verarbeiten von Blechen, Metallrohren, -stangen oder -profilen ohne wesentliches Abtragen des Werkstoffs; Stanzen
24
Besondere Tiefzieheinrichtungen in oder verbunden mit Pressen
02
Gesenkpolster
Anmelder:
KIRCHHOFF AUTOMOTIVE DEUTSCHLAND GMBH [DE/DE]; Am Eckenbach 10 - 14 57439 Attendorn, DE
Erfinder:
SCHWENDENMANN, Nico; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 118 492.914.08.2017DE
Titel (EN) PRESS TOOL
(FR) OUTIL DE PRESSE
(DE) PRESSENWERKZEUG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a press tool comprising a first tool part (4) and a second tool part (5), at least one of said two parts (4, 5) being movable in relation to the other in order to perform a pressing process by means of a press drive. At least one of the two tool parts (4, 5) comprises an abutment component (6, 7) and a tool carrier (8, 8.1) held thereby and comprising a form tool. The tool carrier (8, 8.1) is held on the abutment component (6, 7), on its side that faces the abutment component (6, 7), and a compensating support that is reversibly flexible in the pressing direction is inserted therebetween. The compensating support is formed by at least one elastically deformable plastic compensation plate (9). The at least one plastic compensation plate (9, 9.1, 9.2, 9.3) is designed such that it can only be deformed when a predefined pressing pressure is reached, if the normal pressing pressure provided for the material machining is reached.
(FR) L'invention concerne un outil de presse comportant une première partie (4) et une deuxième partie (5), deux parties (4, 5) d'outil parmi lesquelles au moins l'une est mobile par rapport à l'autre pour mettre en œuvre un processus de presse au moyen d'un entraînement de presse. Au moins l'une des deux parties (4, 5) d'outil comporte une pièce de butée (6, 7) et un porte-outil (8, 8.1) retenu par ladite pièce et comprenant un moule. Le porte-outil (8, 8.1) est retenu sur la pièce de butée (6, 7) par sa face tournée vers la pièce de butée (6, 7) par interposition d'un support d'équilibrage souple de manière réversible dans la direction de presse. Le support d'équilibrage est assuré par au moins une plaque d'équilibrage en plastique (9) déformable élastiquement. Selon l'invention, la ou les plaques d'équilibrage en plastique (9, 9.1, 9.2, 9.3) sont conçues pour ne pouvoir se déformer que lorsqu'une pression de presse prédéfinie est atteinte, lorsque la pression de presse conforme à l'usage prévu pour l'usinage du matériau est atteinte.
(DE) Ein Pressenwerkzeug umfasst ein erstes Werkzeugteil (4) und ein zweites Werkzeugteil (5), von welchen beiden Werkzeugteilen (4,5) zum Durchführen eines Pressvorganges mittels eines Pressenantriebs zumindest eines gegenüber dem anderen bewegbar ist. Zumindest eines der beiden Werkzeugteile (4, 5) umfasst ein Widerlagerbauteil (6, 7) und einen von diesem gehaltenen Werkzeugträger 8, 8.1 mit einem Formwerkzeug. Der Werkzeugträger 8, 8.1 ist mit seiner zu dem Widerlagerbauteil ((6, 7) weisenden Seite unter Zwischenschaltung einer in Pressrichtung reversibel nachgiebigen Ausgleichsabstützung an dem Widerlagerbauteil (6, 7) gehalten. Die Ausgleichsabstützung ist durch wenigstens eine elastisch deformierbare Kunststoffausgleichsplatte (9) bereitgestellt. Dabei ist die wenigstens eine Kunststoffausgleichsplatte 9, 9.1, 9.2, 9.3 ausgelegt, damit diese erst bei Erreichen eines vorgegebenen Pressendruckes deformierbar ist, wenn der für die Materialbearbeitung vorgesehene bestimmungsgemäße Pressendruck erreicht wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)