Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019034394) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM ADDITIVEN HERSTELLEN WENIGSTENS EINER BAUTEILSCHICHT EINES BAUTEILS UND SPEICHERMEDIUM
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/034394 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/070482
Veröffentlichungsdatum: 21.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 27.07.2018
IPC:
G05B 19/4099 (2006.01) ,G06F 17/50 (2006.01) ,B29C 64/393 (2017.01) ,B29C 64/295 (2017.01) ,B22F 3/105 (2006.01) ,C21D 1/30 (2006.01) ,C22C 1/04 (2006.01)
G Physik
05
Steuern; Regeln
B
Steuer- oder Regelsysteme allgemein; funktionelle Elemente solcher Systeme; Überwachungs- oder Prüfanordnungen für solche Systeme oder Elemente
19
Programmsteuersysteme
02
Elektrische Programmsteuerungssysteme
18
Numerische Steuerungen [NC], d.h. automatische Bearbeitungsmaschinen, insbesondere Werkzeugmaschinen, z.B. in Bearbeitungszentren, zur Ausführung von Positionierungs-, Bewegungs- oder koordinierten Vorgängen mittels eines numerischen Steuerprogrammes
4097
gekennzeichnet durch die Verwendung von Entwurfsdaten zur Steuerung von NC-Maschinen, z.B. CAD/CAM
4099
Oberflächen- oder Kurvenbearbeitung, Erzeugen von 3D-Objekten, z.B. mittels Bildschirmanweisungen
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
F
Elektrische digitale Datenverarbeitung
17
Digitale Rechen- oder Datenverarbeitungsanlagen oder -verfahren, besonders angepasst an spezielle Funktionen
50
Rechnergestütztes Entwurfsystem [CAD]
[IPC code unknown for B29C 64/393][IPC code unknown for B29C 64/295]
B Arbeitsverfahren; Transportieren
22
Gießerei; Pulvermetallurgie
F
Verarbeiten von Metallpulver; Herstellen von Gegenständen aus Metallpulver; Gewinnung von Metallpulver; Apparate oder Vorrichtungen besonders ausgebildet für Metallpulver
3
Herstellen von Gegenständen oder Halbzeug aus Metallpulver in Bezug auf die Art des Verdichtens oder Sinterns; Apparate hierfür
10
nur durch Sintern
105
mittels elektrischer Widerstandserhitzung, Laserstrahlen oder Plasma
C Chemie; Hüttenwesen
21
Eisenhüttenwesen
D
Veränderung der physikalischen Struktur von Eisenmetallen; Allgemeine Vorrichtungen für die Wärmebehandlung von Eisen- oder Nichteisenmetallen oder -legierungen; Schmiedbarmachen des Metalls durch Entkohlen, Anlassen oder andere Behandlungsverfahren
1
Allgemeine Verfahren oder Vorrichtungen für die Wärmebehandlung, z.B. Glühen, Härten, Abschrecken, Anlassen
26
Glühverfahren
30
Entspannen
C Chemie; Hüttenwesen
22
Metallhüttenwesen; Eisen- oder Nichteisenlegierungen; Behandlung von Legierungen oder von Nichteisenmetallen
C
Legierungen
1
Herstellen von Nichteisen-Legierungen
04
auf pulvermetallurgischem Wege
Anmelder:
EOS GMBH ELECTRO OPTICAL SYSTEMS [DE/DE]; Robert-Stirling-Ring 1 82152 Krailling, DE
MTU AERO ENGINES AG [DE/DE]; Dachauer Straße 665 80995 München, DE
Erfinder:
EDELHÄUSER, Sebastian; DE
LEUTERER, Martin; DE
GÖTH, Michael; DE
BIECHELE, Bernd; DE
FROHNMAIER, Markus; DE
CANTZLER, Gerd; DE
CASPER, Johannes; DE
Vertreter:
HOFSTETTER, Alfons; HOFSTETTER, SCHURACK & PARTNER Patent- und Rechtsanwaltskanzlei, PartG mbB Balanstr. 57 81541 München, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 118 831.217.08.2017DE
Titel (EN) METHOD AND DEVICE FOR ADDITIVE PRODUCTION OF AT LEAST ONE COMPONENT LAYER OF A COMPONENT, AND STORAGE MEDIUM
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF POUR LA PRODUCTION ADDITIVE D’AU MOINS UNE COUCHE DE COMPOSANT D’UN COMPOSANT ET SUPPORT DE STOCKAGE
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM ADDITIVEN HERSTELLEN WENIGSTENS EINER BAUTEILSCHICHT EINES BAUTEILS UND SPEICHERMEDIUM
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for additive production of a component layer (10) of a component and comprises at least the steps of: a) generating at least one layer (12) from a powdery component material (48) in the region of a structuring and joining zone (42); b) subdividing model data of the layer (12) into virtual sub-regions by means of a control device (80); c) selecting at least one of the virtual sub-regions by means of the control device (80); d) localized heating of at least one heating region (102) in a real sub-region (14) of the layer (12) corresponding with the selected virtual sub-region by means of a heating device (90); e) verifying whether a temperature of the layer (12) has, at least in a predetermined inspection region (104, 104'), a predetermined minimum temperature (Tmin); and f) localized solidifying of the layer (12) at least in a predetermined solidifying region (16) by selective irradiation by means of at least one energy beam (60) of an energy source (58), if the layer (12) has at least the predetermined minimum temperature (Tmin) in the inspection region (104, 104'). The invention furthermore relates to a device (28) and a storage medium having program code.
(FR) L’invention concerne un procédé destiné à la production additive d’une couche de composant (10) d’un composant et comprenant au moins les étapes consistant en a) la création d’au moins une couche (12) à partir d’une matière pulvérulente (48) dans la section d’une zone de construction et de jonction (42), b) la subdivision de données de modèle de la couche (12) en sections virtuelles au moyen d’un dispositif de commande (80), c) la sélection d’au moins une des sections virtuelles au moyen du dispositif de commande (80), d) le réchauffement local au moyen d’un dispositif de chauffage (90) d’au moins une section de chauffage (102) dans une section réelle (14) de la couche (12) correspondant à la section virtuelle sélectionnée, e) le contrôle si une température de la couche (12) présente une température minimale (Tmin) prédéfinie dans au moins une section de contrôle (104, 104’) prédéfinie, et f) le durcissement local de la couche (12) dans au moins une section de durcissement (16) prédéfinie par irradiation sélective au moyen d’au moins un faisceau d’énergie (60) d’une source d’énergie (58), lorsque la couche (12) présente au moins la température minimale (Tmin) prédéfinie dans la section de contrôle (104, 104’). L’invention concerne en outre un dispositif (28) ainsi qu’un support de stockage comprenant un code de programme.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum additiven Herstellen einer Bauteilschicht (10) eines Bauteils und umfasst zumindest die Schritte a) Erzeugen mindestens einer Schicht (12) aus einem pulverförmigen Bauteilwerkstoff (48) im Bereich einer Aufbau- und Fügezone (42), b) Unterteilen von Modelldaten der Schicht (12) in virtuelle Teilbereiche mittels einer Steuereinrichtung (80), c) Auswählen wenigstens eines der virtuellen Teilbereiche mittels der Steuereinrichtung (80), d) Lokales Erwärmen zumindest eines Heizbereichs (102) in einem mit dem ausgewählten virtuellen Teilbereich korrespondierenden realen Teilbereich (14) der Schicht (12) mittels einer Heizvorrichtung (90), e) Prüfen, ob eine Temperatur der Schicht (12) zumindest in einem vorbestimmten Prüfbereich (104, 104') eine vorbestimmte Mindesttemperatur (Tmin) aufweist, und f) lokales Verfestigen der Schicht (12) zumindest in einem vorbestimmten Verfestigungsbereich (16) durch selektives Bestrahlen mittels wenigstens eines Energiestrahls (60) einer Energiequelle (58), wenn die Schicht (12) im Prüfbereich (104, 104') zumindest die vorbestimmte Mindesttemperatur (Tmin) aufweist. Die Erfindung betrifft weiterhin eine Vorrichtung (28) sowie ein Speichermedium mit einem Programmcode.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)