Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019034314) WERKZEUGVORRICHTUNG ZUM ROLLIEREN EINER BAUTEIL-BOHRUNG UND VERFAHREN ZUM BETREIBEN DER WERKZEUGVORRICHTUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/034314 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/067206
Veröffentlichungsdatum: 21.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 27.06.2018
IPC:
B23P 9/02 (2006.01) ,B24B 39/02 (2006.01) ,C21D 7/08 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
P
Sonstige Metallbearbeitung; kombinierte Bearbeitungsvorgänge; Universalwerkzeugmaschinen
9
Mechanisches Behandeln oder Fertigbearbeiten von Oberflächen, mit oder ohne Kalibrieren, hauptsächlich zum Erhöhen der Verschleiß- oder Schlagfestigkeit, z.B. Glätten oder Aufrauen von Turbinenschaufeln oder Lagern; anderweitig nicht vorgesehene Besonderheiten solcher Oberflächen ohne Angabe ihrer Behandlung
02
Behandeln oder Fertigbearbeiten unter Druckanwendung, z.B. Riffeln
B Arbeitsverfahren; Transportieren
24
Schleifen; Polieren
B
Maschinen, Einrichtungen oder Verfahren zum Schleifen oder Polieren; Ab- oder Herrichten der Arbeitsflächen von Schleifwerkzeugen; Zuführen von Schleif-, Polier- oder Läppmitteln
39
Maschinen oder Einrichtungen zum Prägepolieren, d.h. Verwenden von Druckgliedern zum Glätten der Oberflächenzone; Zubehör hierfür
02
zum Bearbeiten von inneren rotationssymmetrischen Oberflächen
C Chemie; Hüttenwesen
21
Eisenhüttenwesen
D
Veränderung der physikalischen Struktur von Eisenmetallen; Allgemeine Vorrichtungen für die Wärmebehandlung von Eisen- oder Nichteisenmetallen oder -legierungen; Schmiedbarmachen des Metalls durch Entkohlen, Anlassen oder andere Behandlungsverfahren
7
Verändern der physikalischen Eigenschaften von Eisen oder Stahl durch Verformen
02
durch Kaltverformen
04
der Oberfläche
08
durch Prägepolieren oder dgl.
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder:
FLEISCHMANN, Georg; DE
GOELLER, Josef; DE
BENTELE, Peter; DE
BLECHINGER, Peter; DE
REHHAHN, Torsten; DE
FORMANN, Karl-Heinz; DE
GLOSSNER, Sebastian; DE
MOLINSKI, Wolfgang; DE
HASSEL, Werner; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 214 169.715.08.2017DE
Titel (EN) TOOL DEVICE FOR ROLLING A COMPONENT BORE, AND METHOD FOR OPERATING THE TOOL DEVICE
(FR) DISPOSITIF D'OUTIL POUR LE ROULAGE D'UN TROU D'UNE PIÈCE ET PROCÉDÉ POUR FAIRE FONCTIONNER LE DISPOSITIF D'OUTIL
(DE) WERKZEUGVORRICHTUNG ZUM ROLLIEREN EINER BAUTEIL-BOHRUNG UND VERFAHREN ZUM BETREIBEN DER WERKZEUGVORRICHTUNG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a tool device (10) for rolling a component bore. The tool device (10) has a shaft (11) for coupling to a rotary drive of a machine tool and a lance (12) which has at least one rolling element. The lance (12) has a plurality of balls (18) as rolling elements on the outer circumference of the lance, said rolling elements being distributed in the axial extension and in the circumferential direction of the lance (12) and being arranged in pairs, wherein each pair is mutually spaced in the axial direction, and the balls (18) of each pair are paired approximately diametrically opposite to one another in the circumferential direction of the lance (12).
(FR) L’invention concerne un dispositif d’outil (10) destiné au roulage d’un trou d’une pièce, le dispositif d’outil (10) présentant une tige (11) à accoupler à un entraînement rotatif d’une machine-outil et une lance (12), laquelle présente au moins un corps roulant. Selon l'invention, la lance (12) présente sur sa périphérie extérieure une pluralité de billes (18) faisant office de corps roulant, lesquelles sont réparties dans l’étendue axiale et dans la direction périphérique de la lance (12) et sont agencées par paires, les paires respectives étant espacées axialement les unes des autres et les billes (18) de chaque paire étant associées de manière sensiblement diamétralement opposée l’une à l’autre dans une direction périphérique de la lance (12).
(DE) Bei einer Werkzeugvorrichtung (10) zum Rollieren einer Bauteil-Bohrung, wobei die Werkzeugvorrichtung (10) einen Schaft (11) zur Kopplung an einen Drehantrieb einer Werkzeugmaschine und eine Lanze (12) aufweist, welche wenigstens einen Rollierkörper aufweist, ist vorgesehen, dass die Lanze (12) an ihrem Außenumfang eine Vielzahl von Kugeln (18) als Rollierkörper aufweist, welche in axialer Erstreckung und in Umfangsrichtung der Lanze (12) verteilt angeordnet sind und zu Paaren angeordnet sind, wobei die jeweiligen Paare axial voneinander beabstandet und die Kugeln (18) eines jeweiligen Paares in Umfangsrichtung der Lanze (12) etwa diametral einander gegenüberliegend zugeordnet sind.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)