Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019034209) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM RÜCKBAUEN UND ZERKLEINERN VERTIKAL AUSGERICHTETER OBJEKTE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/034209 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2018/100713
Veröffentlichungsdatum: 21.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 15.08.2018
IPC:
E04G 23/08 (2006.01) ,B23D 47/02 (2006.01) ,B23D 57/00 (2006.01) ,B28D 1/02 (2006.01) ,B66C 1/42 (2006.01)
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
04
Baukonstruktion
G
Baugerüste; Schalungsformen; Schalungen; Baugeräte oder andere Bauhilfsmittel oder deren Anwendung; Handhaben bzw. Verarbeiten von Baumaterial an Ort und Stelle; Ausbessern, Abbrechen oder sonstige Arbeiten an bestehenden Bauwerken
23
Arbeiten an bestehenden Bauwerken
08
Abbruch von Gebäuden
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
D
Hobeln; Stoßen; Scheren; Räumen; Sägen; Feilen; Schaben; ähnliche spanabhebende Metallbearbeitungsvorgänge, soweit nicht anderweitig vorgesehen
47
Ausbildung einzelner Teile von Kreissägemaschinen oder -vorrichtungen
02
Gestelle; Führungsanordnungen für den Werkstücktisch oder den Sägeträger
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
D
Hobeln; Stoßen; Scheren; Räumen; Sägen; Feilen; Schaben; ähnliche spanabhebende Metallbearbeitungsvorgänge, soweit nicht anderweitig vorgesehen
57
Sägemaschinen oder Sägevorrichtungen, soweit nicht von einer der Gruppen B23D45/-B23D55/124
B Arbeitsverfahren; Transportieren
28
Ver- bzw. Bearbeiten von Zement, Ton oder Stein
D
Bearbeiten von Stein oder steinähnlichen Werkstoffen
1
Bearbeiten von Stein oder steinähnlichen Werkstoffen, z.B. Ziegelstein, Beton, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Maschinen, Vorrichtungen, Werkzeuge dafür
02
durch Sägen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
66
Heben; Anheben; Schleppen [Hebezeuge]
C
Krane; Lastgreif- oder -trageinrichtungen für Krane, Haspeln, Winden oder Flaschenzüge
1
Lastgreif- oder -trageinrichtungen in Verbindung mit Hub-, Senk- oder Verholeinrichtungen von Kranen oder ausgebildet in Verbindung mit diesen, um Kräfte auf einzelne oder mehrere Gegenstände zu übertragen
10
durch mechanische Mittel
42
Greifer, die nur an der Außen- oder Innenfläche der Stückgüter angreifen
Anmelder:
WP SYSTEMS GMBH [DE/DE]; Am Dürrbachgraben 1 01945 Ruhland, DE
Erfinder:
RENNER, Ole; DE
ZAVESKY, Michael; DE
HÖFNER, Robert; DE
BOESNER, Jan; DE
MÜLLER, Holger; DE
Vertreter:
SPERLING, Thomas; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 118 658.116.08.2017DE
Titel (EN) DEVICE AND METHOD FOR DISMANTLING AND BREAKING UP VERTICALLY ALIGNED OBJECTS
(FR) DISPOSITIF ET PROCÉDÉ DE DÉMONTAGE ET DE BROYAGE D'OBJETS ORIENTÉS VERTICALEMENT
(DE) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM RÜCKBAUEN UND ZERKLEINERN VERTIKAL AUSGERICHTETER OBJEKTE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a device (1, 1a, 1b) for dismantling vertically aligned objects comprising a wall (2), in particular with a circular cross-section. The device (1, 1a, 1b) has at least two extension arms (4, 4-1, 4-2, 4-3), each of which extends on a plane defined by horizontal directions (x, z) and which are designed to place the device (1, 1a, 1b) on a wall (2) end face which is oriented upwards in the vertical direction (y), and a separating module (7) with at least one separating device (8, 8-1, 8-2, 8-3) for separating segments of the wall (2). The device (1, 1a, 1b) is designed with at least two clamping modules (5, 5a, 5b), each clamping module (5, 5a, 5b) being connected to an extension arm (4, 4-1, 4-2, 4-3) and having clamping elements (21a, 21b, 22a, 22b) which are arranged relative to one another so as to form a gripping element, are coupled together, and are designed for a force-fitting connection and/or a form-fitting connection with the wall (2). A first clamping element (21a, 21b) is connected to a cable element (23) of a lifting device such that a clamping force acting on the wall (2) is reinforced when a tensile force acts on the cable element (23) such that the device (1, 1a, 1b) can be lifted from the wall (2) together with a separated segment of the wall (2) by tensioning the cable element (23). The invention additionally relates to a method for dismantling vertically aligned objects.
(FR) L'invention concerne un dispositif (1, 1a, 1b) de démontage d'objets orientés verticalement, comprenant une paroi (2), en particulier présentant une section transversale de forme circulaire annulaire. Le dispositif (1, 1a, 1b) comporte au moins deux supports (4, 4-1, 4-2, 4-3) s'étendant dans un plan déployé par des directions horizontales (x, z), lesquels sont réalisés pour supporter le dispositif (1, 1a, 1b) sur une face frontale, orientée vers le haut dans une direction verticale (y), de la paroi (2), ainsi qu'un module de séparation (7) pourvu d'au moins un système de séparation (8, 8-1, 8-2, 8-3) servant à découper des segments de la paroi (2). Le dispositif (1, 1a, 1b) est réalisé avec au moins deux modules de serrage (5, 5a, 5b), chaque module de serrage (5, 5a, 5b) étant relié à un support (4, 4-1, 4-2, 4-3), et il comporte des éléments de serrage (21a, 21b, 22a, 22b) disposés de manière à présenter les uns par rapport aux autres une forme de grappin et couplés les uns aux autres, lesquels sont réalisés pour une liaison à force et/ou à complémentarité de forme avec la paroi (2). Un premier élément de serrage (21a, 21b) est relié à un élément de câble (23) d'un dispositif de levage de telle manière qu'une force de serrage est amplifiée sur la paroi (2) quand une force de traction agit sur l'élément de câble (23) de sorte que le dispositif (1, 1a, 1b) pourvu d'un segment découpé de la paroi (2) peut être soulevé de la paroi (2) par la mise sous tension des éléments de câble (23). L'invention concerne en outre un procédé de démontage d'objets orientés verticalement.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung (1, 1a, 1b) zum Rückbauen vertikal ausgerichteter Objekte mit einer Wandung (2), insbesondere mit einem kreisringförmigen Querschnitt. Die Vorrichtung (1, 1a, 1b) weist mindestens zwei sich jeweils in einer von horizontalen Richtungen (x, z) aufgespannten Ebene erstreckende Ausleger (4, 4-1, 4-2, 4-3), welche zum Auflegen der Vorrichtung (1, 1a, 1b) auf einer in vertikaler Richtung (y) nach oben ausgerichteten Stirnfläche der Wandung (2) ausgebildet sind, sowie ein Trennmodul (7) mit mindestens einer Trenneinrichtung (8, 8-1, 8-2, 8-3) zum Abtrennen von Segmenten der Wandung (2) auf. Die Vorrichtung (1, 1a, 1b) ist mit mindestens zwei Klemmmodulen (5, 5a, 5b) ausgebildet, wobei jedes Klemmmodul (5, 5a, 5b) mit einem Ausleger (4, 4-1, 4-2, 4-3) verbunden ist sowie greiferförmig zueinander angeordnete und miteinander gekoppelte Klemmelemente (21a, 21b, 22a, 22b) aufweist, welche für einen Kraftschluss und/oder einen Formschluss mit der Wandung (2) ausgebildet sind. Dabei ist ein erstes Klemmelement (21a, 21b) mit einem Seilelement (23) einer Hebevorrichtung derart verbunden, dass eine Klemmkraft auf die Wandung (2) verstärkt wird, wenn eine Zugkraft auf das Seilelement (23) einwirkt, sodass die Vorrichtung (1, 1a, 1b) mit einem abgetrennten Segment der Wandung (2) durch Anspannen der Seilelemente (23) von der Wandung (2) abhebbar ist. Die Erfindung betrifft zudem ein Verfahren zum Rückbauen vertikal ausgerichteter Objekte.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)