Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019034199) FRÄSWERKZEUG FÜR EINE WERKZEUGMASCHINE, FRÄSANORDNUNG MIT DEM FRÄSWERKZEUG SOWIE VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES KAMMKÄFIGS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/034199 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2018/100664
Veröffentlichungsdatum: 21.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 24.07.2018
IPC:
B23C 5/24 (2006.01) ,F16C 33/46 (2006.01) ,B23B 51/04 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
C
Fräsen
5
Fräswerkzeuge
16
Andere konstruktive Merkmale von Fräsern als ihre Form
20
Fräser mit auswechselbaren Schneideinsätzen oder -zähnen
22
Befestigung von Schneideinsätzen oder -zähnen
24
einstellbar
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
C
Wellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen in einer biegsamen Führungshülle zum Übertragen von Bewegungen; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
33
Lagerteile; besondere Verfahren zum Herstellen von Lagern oder Teilen davon
30
Teile von Wälzlagern
46
Rollen- oder Nadelkäfige
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
B
Drehen; Bohren
51
Bohrwerkzeuge
04
Hohlbohrer
Anmelder:
SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG [DE/DE]; Industriestraße 1-3 91074 Herzogenaurach, DE
Erfinder:
SANDERS, Bernhard; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 118 738.317.08.2017DE
Titel (EN) MILLING TOOL FOR A MACHINE TOOL, MILLING ASSEMBLY COMPRISING THE MILLING TOOL, AND METHOD FOR PRODUCING A COMB-TYPE CAGE
(FR) OUTIL DE FRAISAGE POUR UNE MACHINE-OUTIL, ENSEMBLE DE FRAISAGE POURVU DE L'OUTIL DE FRAISAGE AINSI QUE PROCÉDÉ POUR FABRIQUER UNE CAGE À LANGUETTES
(DE) FRÄSWERKZEUG FÜR EINE WERKZEUGMASCHINE, FRÄSANORDNUNG MIT DEM FRÄSWERKZEUG SOWIE VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES KAMMKÄFIGS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to milling tools having inserted cutting bodies, which milling tools are used, for example, for drilling, countersinking, reaming, etc. In order to be able to process a specific diameter region by means of a milling tool, it is usual to provide a radial adjustment at least for a cutting body. For this purpose a milling tool (4) for a machine tool (1) is proposed, comprising a support body (16), which support body (16) has a tool holder (18) for connecting to the machine tool (1) and a cutter insert holder (15), the support body (16) being rotatable about an axis of rotation D, also comprising a main cutter insert (9) and a secondary cutter insert (10). The main cutter (9) and the secondary cutter (10) are arranged in the cutter insert holder (15), the main cutter insert (9) having a main cutter (11) and the secondary cutter insert (10) having a secondary cutter (12). The main cutter (11) produces a first machining pattern and the secondary cutter (12) produces a second machining pattern, wherein a cutting edge of the main cutter (9) and/or of the secondary cutter (10) is interrupted, such that at least one free space (14) is formed.
(FR) L'invention concerne des outils de fraisage dans lesquels sont insérés des corps de coupe et qui sont utilisés par exemple pour un perçage, un fraisurage, un alésage, etc. L'objet de l'invention est de pouvoir usiner une plage définie de diamètres au moyen d'un outil de fraisage, un réglage radial au moins pour un corps de coupe étant habituellement prévu. Cet objectif est atteint par un outil de fraisage (4) pour une machine-outil (1). L’outil est pourvu d’un corps de support (16), le corps de support (16) présentant un logement d’outil (18) destiné à être relié à la machine-outil (1) et un logement de plaquette de coupe (15), le corps de support (16) pouvant tourner autour d’un axe de rotation D, d’une plaquette de coupe principale (9) et d’une plaquette de coupe secondaire (10), la plaquette de coupe principale (9) et la plaquette de coupe secondaire (10) étant agencées dans le logement de plaquette de coupe (15), la plaquette de coupe principale (9) présentant un tranchant principal (11) et la plaquette de coupe secondaire (10) présentant un tranchant secondaire (12), le tranchant principal (11) produisant un premier motif d’usinage par enlèvement de copeaux et le tranchant secondaire (12) produisant un deuxième motif d’usinage par enlèvement de copeaux, une arête de coupe du tranchant principal (9) et/ou du tranchant secondaire (10) étant interrompue, de telle sorte qu’au moins un emplacement non usiné (14) est formé.
(DE) Fräswerkzeuge mit eingesetzten Schneidkörpern werden beispielsweise zum Bohren, Senken, Aufbohren, usw. eingesetzt. Um einen bestimmten Durchmesserbereich mit einem Fräswerkzeug bearbeiten zu können, ist es Üblich, mindestens für einen Schneidkörper eine Radialverstellung vorzusehen. Hierzu wird ein Fräswerkzeug (4) für eine Werkzeugmaschine (1), mit einem Trägerkörper 16, wobei der Trägerkörper (16) eine Werkzeugaufnahme (18) zur Verbindung mit der Werkzeugmaschine (1) und eine Schneideinsatzaufnahme (15) aufweist, wobei der Trägerkörper (16) um eine Drehachse D rotierbar ist, mit einem Hauptschneideeinsatz (9) und einem Nebenschneideeinsatz (10), wobei der Hauptschneideeinsatz (9) und der Nebenschneideeinsatz (10) in der Schneideinsatzaufnahme (15) angeordnet sind, wobei der Hauptschneideeinsatz (9) eine Hauptschneide (11) und der (Nebenschneideeinsatz 10) eine Nebenschneide (12) aufweist, wobei die Hauptschneide (11) ein erstes Zerspanungsmuster und die Nebenschneide (12) ein zweites Zerspanungsmuster erzeugt, vorgeschlagen, wobei eine Schnittkante der Hauptschneide (9) und/oder der Nebenschneide (10) unterbrochen ist, sodass mindestens eine Freistelle (14) gebildet ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)