Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019030404) DIALYSEZELLE ZUR PROBENVORBEREITUNG FÜR EIN CHEMISCHES ANALYSEVERFAHREN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/030404 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/071821
Veröffentlichungsdatum: 14.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 10.08.2018
IPC:
G01N 1/34 (2006.01) ,B01D 61/24 (2006.01) ,B01D 61/28 (2006.01) ,B01D 63/08 (2006.01) ,G01N 30/14 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
1
Probenentnahme; Probenvorbereitung
28
Vorbereiten der Stoffproben für die Untersuchung
34
Reinigen; Entfetten
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
D
Trennen
61
Trennverfahren unter Verwendung semipermeabler Membranen, z.B. Dialyse, Osmose oder Ultrafiltration; Geräte, Zubehör oder Hilfsmaßnahmen, die speziell hierfür geeignet sind
24
Dialyse
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
D
Trennen
61
Trennverfahren unter Verwendung semipermeabler Membranen, z.B. Dialyse, Osmose oder Ultrafiltration; Geräte, Zubehör oder Hilfsmaßnahmen, die speziell hierfür geeignet sind
24
Dialyse
28
Geräte hierfür
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
D
Trennen
63
Geräte allgemein für Trennprozesse unter Verwendung semipermeabler Membranen
08
Plattenmodule
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
30
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Trennen in Bestandteile durch Adsorption, Absorption oder ähnliche Phänomene oder durch Ionenaustausch, z.B. Chromatografie
02
Säulenchromatografie
04
Aufbereiten oder Einspritzen von zu analysierenden Proben
06
Aufbereiten
14
durch Absondern einiger Bestandteile
Anmelder:
METROHM AG [CH/CH]; Ionenstrasse 9100 Herisau, CH
Erfinder:
LÄUBLI, Markus; CH
FRENZEL, Wolfgang; DE
MARKEVICIUTE, Inga; DE
ABDERHALDEN, Daniel; CH
Vertreter:
WILMING, Martin; CH
MÜLLER, Christoph; CH
DR. WELCH, Andreas; CH
WENGER, René; CH
DR. NIESWAND, Martina; CH
DR. BALLIEL-ZAKOWICZ, Stephan; CH
GROB, Thomas; CH
RUDER, Susanna; CH
FINALE, Christian; CH
Prioritätsdaten:
17185845.911.08.2017EP
Titel (EN) DIALYSIS CELL FOR SAMPLE PREPARATION FOR A CHEMICAL ANALYSIS METHOD
(FR) CELLULE DE DIALYSE POUR LA PRÉPARATION D'ÉCHANTILLONS POUR UN PROCÉDÉ D'ANALYSE CHIMIQUE
(DE) DIALYSEZELLE ZUR PROBENVORBEREITUNG FÜR EIN CHEMISCHES ANALYSEVERFAHREN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a dialysis cell (1) for sample preparation for a chemical analysis method, in particular for ion chromatography. The dialysis cell (1) comprises a donor channel (2) and an acceptor channel (3) extending parallel thereto. The donor channel (2) and the acceptor channel (3) are separated from each other by a selectively permeable dialysis membrane (4). In particular, an analyte (5) that is dissolved in a donor solution in the donor channel (2) can enter through the dialysis membrane (4) into the acceptor solution in the acceptor channel (3). The acceptor channel (3) has at least in some sections a volume (VA ) that is smaller than the volume (VD ) of the donor channel (2) extending parallel thereto. Acceptor and donor channels are formed from half-cells (6, 7), between which the dialysis membrane (4) is arranged, wherein the donor channel (2) and the acceptor channel (3) are designed in each case as a recess in a contact surface (8, 8') of one of the half-cells (6, 7) with the dialysis membrane (4).
(FR) L'invention concerne une cellule de dialyse (1) destinée à la préparation d'échantillons destinés à un procédé d'analyse chimique, en particulier la chromatographie ionique. La cellule de dialyse (1) comprend un conduit donneur (2) et un conduit accepteur (3) s'étendant parallèlement à celui-ci. Le conduit donneur (2) et le conduit accepteur (3) sont séparés par une membrane de dialyse (4) sélectivement perméable. En particulier, un analyte (5) dissous dans une solution de donneur située dans le conduit de donneur (2) peut passer à travers la membrane de dialyse (4) et parvenir dans la solution d'accepteur située dans le conduit d'accepteur (3). Le conduit accepteur (3) a, au moins par endroits, un volume (V A ) inférieur à un volume parallèle (V D ) du conduit donneur (2). Les conduits accepteur et donneur sont formés de demi-cellules (6, 7) entre lesquelles est disposée la membrane de dialyse (4), le conduit donneur (2) et le conduit accepteur (3) ayant chacun la forme d'une dépression dans une surface de contact (8, 8') de l'une des demi-cellules (6, 7) avec la membrane de dialyse (4).
(DE) Vorgeschlagen ist eine Dialysezelle (1) zur Probenvorbereitung für ein chemisches Analyseverfahren, insbesondere für die Ionenchromatographie. Die Dialysezelle (1) umfasst einen Donorkanal (2) und einen parallel dazu verlaufenden Akzeptorkanal (3). Der Donorkanal (2) und der Akzeptorkanal (3) sind durch eine selektivpermeable Dialysemembran (4) voneinander getrennt. Insbesondere ein in einer Donorlösung im Donorkanal (2) gelöster Analyt (5) kann durch die Dialysemembran (4) in die Akzeptorlösung im Akzeptorkanal (3) gelangen. Der Akzeptorkanal (3) hat zumindest abschnittsweise ein Volumen (VA), das kleiner ist als ein parallel dazu verlaufendes Volumen (VD) des Donorkanals (2). Akzeptor- und Donorkanal sind aus Halbzellen (6, 7) gebildet, zwischen denen die Dialysemembran (4) angeordnet ist, wobei der Donorkanal (2) und der Akzeptorkanal (3) als jeweils eine Vertiefung in einer Kontaktfläche (8, 8') einer der Halbzellen (6, 7) mit der Dialysemembran (4) ausgebildet sind.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)