Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019030212) VERFAHREN ZUM WIDERSTANDS-STUMPFSCHWEISSEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/030212 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/071358
Veröffentlichungsdatum: 14.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 07.08.2018
IPC:
B23K 1/00 (2006.01) ,B23K 11/02 (2006.01) ,B23K 11/18 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Löten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
1
Löten, z.B. Hartlöten, oder Entlöten
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Löten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
11
Widerstandsschweißen; Trennen durch Widerstandserhitzung
02
Pressstumpfschweißen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Löten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
11
Widerstandsschweißen; Trennen durch Widerstandserhitzung
16
unter Berücksichtigung der Eigenschaften des zu schweißenden Werkstoffes
18
von Nichteisenmetallen
Anmelder:
STRUNK CONNECT AUTOMATED SOLUTIONS GMBH & CO. KG [DE/DE]; Siegtalstraße 20 57548 Kirchen-Freusburg, DE
Erfinder:
STRUNK, Olaf; DE
MÜNCH, Hans-Herrmann; DE
Vertreter:
GROSSE, Wolf-Dietrich; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 213 899.809.08.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR RESISTANCE BUTT WELDING
(FR) PROCÉDÉ POUR SOUDAGE BOUT À BOUT PAR RÉSISTANCE
(DE) VERFAHREN ZUM WIDERSTANDS-STUMPFSCHWEISSEN
Zusammenfassung:
(EN) The aim of the invention is to develop a method for the resistance butt welding of metals, in the case of which metals at least two butt joint surfaces (8, 16) are pressed against each other and the current can subsequently flow through the butt joint surfaces (8, 16) in such a way that the resistance heat produced in the region of the butt joint surfaces (8, 16) causes at least a partial-melting process, in such a way that neither expensive pretreatments nor posttreatments of the weld seams are necessary and nevertheless a space-saving, economical, material-saving, strong, integral joint is produced. This aim is achieved, according to the invention, in that, before the butt joint surfaces (8, 16) are pressed against each other, a filler material (17) is placed between the butt joint surfaces (8, 16) in such a way that the filler material (17) is clamped between the butt joint surfaces (8, 16) when the butt joint surfaces (8, 16) are pressed against each other.
(FR) Procédé pour soudage bout à bout par résistance de métaux, dans lequel au moins deux bouts plats (8, 16) sont pressés l’un contre l’autre et les bouts plats (8, 16) peuvent ensuite être traversés par un courant de telle façon que la chaleur produite par la résistance dans la zone des bouts plats (8, 16) entraîne au moins un processus de fusion, qui doit être développé de telle façon que tant des traitements préalables couteux que des traitements ultérieurs de la soudure deviennent superflus tout en maintenant la création d’une liaison par accouplement de matière solide, économique en matériaux, rentable et peu encombrante. À cette fin, selon l’invention, avant la mise en contact des bouts plats (8, 16), un matériau additif (17) est placé entre les bouts plats (8, 16) de telle façon que le matériau additif (17) est coincé entre les bouts plats (8, 16) lors de la mise en contact des bouts plats (8, 16).
(DE) Ein Verfahren zum Widerstands-Stumpfschweißen von Metallen, bei denen mindestens zwei Stumpfstöße (8, 16) aneinandergepresst werden und die Stumpfstöße (8, 16) anschließend derart vom Strom durchflössen werden können, dass die im Bereich der Stumpfstöße (8, 16) entstehende Widerstandswärme zumindest einen Anschmelzprozess hervorruft, soll so weitergebildet werden, dass weder aufwendige Vorbehandlungen noch Nachbehandlungen der Schweißnähte notwendig werden und dennoch eine platzsparende kostengünstige, Material sparende, feste, stoffschlüssige Verbindung entsteht. Dazu wird vorgeschlagen, dass vor dem Aneinanderpressen der Stumpfstöße (8, 16) ein Zusatzwerkstoff (17) zwischen den Stumpfstößen (8, 16) derart platziert wird, dass der Zusatzwerkstoff (17) beim Aneinanderpressen der Stumpfstöße (8, 16) zwischen den Stumpf stoßen (8, 16) eingeklemmt wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)