Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019030055) FLÜSSIGKEITSSPENDER ZUM AUSTRAGEN EINER FLÜSSIGKEIT MIT EINEM ZUSATZSPEICHER FÜR EIN ZUSÄTZLICHES MEDIUM
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/030055 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/070740
Veröffentlichungsdatum: 14.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 31.07.2018
IPC:
B65D 83/68 (2006.01) ,B05B 11/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
D
Behältnisse zur Lagerung oder zum Transport von Gegenständen oder Materialien [Container], z.B. Säcke, Beutel, Fässer, Flaschen, Dosen, Kästen, Büchsen, Schachteln, Packkörbe, Tonnen, Gläser, Flüssigkeitsbehälter, Trichtersilos, Transportbehälter; Zubehör, Verschlüsse oder Ausrüstungen hierfür; Verpackungselemente; Verpackungen
83
Behältnisse oder Verpackungen mit speziellen Einrichtungen zur Ausgabe des Inhalts
14
zur Abgabe von flüssigem oder halbflüssigem Inhalt durch inneren Gasdruck, d.h. Aerosolbehälter
68
Ausgabe von zwei oder mehr Wirkstoffen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
05
Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
B
Sprühvorrichtungen; Zerstäubungsvorrichtungen; Düsen
11
Ganz als Einheit ausgebildete von Hand tragbare Vorrichtungen, bei denen die Flüssigkeitsabgabe oder Abgabe des anderen fließfähigen Stoffes durch die Bedienungsperson zum Zeitpunkt des Gebrauchs bewirkt wird
Anmelder:
APTAR RADOLFZELL GMBH [DE/DE]; Öschlestraße 54-56 78315 Radolfzell, DE
Erfinder:
DUQUET, Frédéric; FR
BRUDER, Thomas; DE
Vertreter:
PATENTANWALTSKANZLEI CARTAGENA PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT KLEMENT, EBERLE MBB; Urbanstraße 53 70182 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten:
17185629.709.08.2017EP
Titel (EN) LIQUID DISPENSER FOR DISPENSING A LIQUID, HAVING AN ADDITIONAL RESERVOIR FOR AN ADDITIONAL MEDIUM
(FR) DISTRIBUTEUR DE LIQUIDE SERVANT À DÉCHARGER UN LIQUIDE COMPRENANT UN SYSTÈME DE STOCKAGE SUPPLÉMENTAIRE POUR UN MILIEU SUPPLÉMENTAIRE
(DE) FLÜSSIGKEITSSPENDER ZUM AUSTRAGEN EINER FLÜSSIGKEIT MIT EINEM ZUSATZSPEICHER FÜR EIN ZUSÄTZLICHES MEDIUM
Zusammenfassung:
(EN) Liquid dispensers (100) having a liquid reservoir (110) filled with a main liquid and having a dispensing head (10), which has a dispensing opening (12) and a dispensing channel (14), which connects the reservoir outlet (120) to the dispensing opening (12), wherein the dispensing head (10) can be pressed down toward the liquid reservoir in an actuation direction (2) and the switching valve (112) or the conveying device (114) is thereby actuated, are known. According to the invention, the liquid dispenser (100) has a replaceable exchange unit (20), which, in a functional state, forms the dispensing channel (14) at least in some sections. Said exchange unit (20) has a mixing chamber (22), in which an addition medium is arranged and which has an inlet (23) and an outlet (24) separated from the inlet. The exchange unit (20) is part of the dispensing channel (14) in such a way that the inlet (23) is communicatively connected to the reservoir outlet (120) and the outlet (24) is communicatively connected to the dispensing opening (12). Furthermore, according to the invention, the exchange unit (20) has closures (90, 92, 94) at the inlet (23) and at the outlet (24), by means of which closures the mixing chamber (22) is closed in a liquid-tight manner in a storage state.
(FR) Des distributeurs de liquide (100) comprenant un système de stockage de liquide (110) rempli d'un liquide principal et une tête de décharge (10) qui dispose d'une ouverture de décharge (12) ainsi que d'un canal de décharge (14) qui relie la sortie (120) du système de stockage à l'ouverture de décharge (12) sont connus. La tête de décharge (10) peut être enfoncée dans une direction d'actionnement (2) en direction du système de stockage de liquide, ce qui permet ainsi d'actionner la soupape de commutation (112) ou le dispositif de refoulement (114). L'invention propose que le distributeur de liquide (100) comporte une unité de remplacement (20) pouvant être changée, qui forme au moins par endroits le canal de décharge (14) dans un état de fonctionnement. Ladite unité de remplacement (20) comporte une chambre de mélange (22) dans laquelle est disposé un milieu supplémentaire et qui dispose d'une entrée (23) et d'une sortie (24) séparée de cette dernière. L'unité de remplacement (20) fait partie du canal de décharge (14) de telle manière que l'entrée (23) est reliée de manière communicante à la sortie (120) du système de stockage et la sortie (24) est reliée de manière communicante à l'ouverture de décharge (12). L'invention propose du reste que l'unité de remplacement (20) comporte sur l'entrée (23) et la sortie (24) des fermetures (90, 92, 94) par lesquelles la chambre de mélange (22) est fermée de manière étanche aux liquides dans un état d'entreposage.
(DE) Bekannt sind Flüssigkeitsspender (100) mit einem mit einer Hauptflüssigkeit befüllten Flüssigkeitsspeicher (110) und einem Austragkopf (10), der über eine Austragöffnung (12) sowie über einen Austragkanal (14) verfügt, der den Speicherauslass (120) mit der Austragöffnung (12) verbindet, wobei der Austragkopf (10) in einer Betätigungsrichtung (2) in Richtung des Flüssigkeitsspeichers niederdrückbar ist, wobei hierdurch das Schaltventil (112) bzw. die Fördereinrichtung (114) betätigt wird. Es wird vorgeschlagen, dass der Flüssigkeitsspender (100) eine wechselbare Austauscheinheit (20) aufweist, die in einem Funktionszustand zumindest abschnittsweise den Austragkanal (14) bildet. Diese Austauscheinheit (20) weist eine Mischkammer (22) auf, in der ein Zusatzmedium angeordnet ist und die über einen Einlass (23) und einen hiervon getrennten Auslass (24) verfügt, wobei die Austauscheinheit (20) derart Teil des Austragkanals (14) ist, dass der Einlass (23) mit dem Speicherauslass (120) kommunizierend verbunden ist und der Auslass (24) mit der Austragöffnung (12) kommunizierend verbunden ist. Weiter wird vorgeschlagen, dass die Austauscheinheit (20) am Einlass (23) und am Auslass (24) Verschlüsse (90, 92, 94) aufweist, durch die die Mischkammer (22) in einem Lagerzustand flüssigkeitsdicht verschlossen ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)