Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019030041) VERFAHREN ZUR BEREITSTELLUNG EINES DETEKTIONSSIGNALS FÜR ZU DETEKTIERENDE OBJEKTE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/030041 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/070589
Veröffentlichungsdatum: 14.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 30.07.2018
IPC:
G01S 17/10 (2006.01) ,G01S 7/481 (2006.01) ,G01S 7/486 (2006.01) ,G01S 7/487 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
17
Systeme, bei denen die Reflexion oder Wiederausstrahlung elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen verwendet werden, z.B. Lidarsysteme
02
Systeme, bei denen die Reflexion elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen ausgenutzt wird
06
Systeme zur Bestimmung von Positionsdaten eines Ortungsobjektes
08
ausschließlich zur Entfernungsmessung
10
mit Übertragung von unterbrochenen impulsmodulierten Wellen
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
7
Einzelheiten der Systeme gemäß den Gruppen G01S13/ , G01S15/ und G01S17/146
48
von Systemen gemäß der Gruppe G01S17/57
481
Konstruktive Merkmale, z.B. Anordnungen von optischen Elementen
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
7
Einzelheiten der Systeme gemäß den Gruppen G01S13/ , G01S15/ und G01S17/146
48
von Systemen gemäß der Gruppe G01S17/57
483
Einzelheiten von Impulssystemen
486
Empfänger
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
7
Einzelheiten der Systeme gemäß den Gruppen G01S13/ , G01S15/ und G01S17/146
48
von Systemen gemäß der Gruppe G01S17/57
483
Einzelheiten von Impulssystemen
486
Empfänger
487
Herausholen gewünschter Echosignale
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder:
UTERMOEHLEN, Fabian; DE
LEIDICH, Stefan; DE
DEGENFELD-SCHONBURG, Peter; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 213 729.008.08.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR PROVIDING A DETECTION SIGNAL FOR OBJECTS TO BE DETECTED
(FR) PROCÉDÉ POUR FOURNIR UN SIGNAL DE DÉTECTION POUR DES OBJETS À DÉTECTER
(DE) VERFAHREN ZUR BEREITSTELLUNG EINES DETEKTIONSSIGNALS FÜR ZU DETEKTIERENDE OBJEKTE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for providing a detection signal for objects (70) to be detected, wherein by means of a first optical non-linear 3-wave process (30, 30a), from a light beam of a light source (10) having an output frequency (flaser), at least one first and one second light beam are generated, which have different frequencies (fobj, fref) and wherein the first light beam having a reference frequency (fref) is detected and wherein the second light beam having an object frequency (fobj) is emitted and, after reflection on an object (70), is received, and wherein the light beam having the output frequency (flaser) and the second light beam having the object frequency (fobj) are superimposed, and wherein by means of a second optical non-linear 3-wave process (30, 30b), from the two superimposed light beams having the output frequency (flaser) and having the object frequency (fobj), a reference beam having a reference frequency (fref) is generated, and wherein a detection signal is generated such that, based on the time difference between the detection of the first light beam having the reference frequency (fref) and a detection of a change in the reference beam having reference frequency (ref) on the basis of said superimposition, the distance (d) of the object (70) can be determined.
(FR) La présente invention concerne un procédé pour fournir un signal de détection pour des objets à détecter (70). Ledit procédé comprend les étapes suivantes consistant à : au moyen d’un premier processus optique non linéaire à onde triple (30, 30a), à partir d’un faisceau lumineux d’une source de lumière (10) ayant une fréquence de sortie (flaser), produire au moins un premier et un second faisceau lumineux qui possèdent des fréquences différentes (fobj, fref) ; détecter le premier faisceau lumineux ayant une fréquence de référence (fref) ; émettre le second faisceau lumineux avec une fréquence objet (fobj) et le recevoir après réflexion contre un objet (70) ; superposer le faisceau lumineux ayant la fréquence de sortie (flaser) et le second faisceau lumineux ayant la fréquence objet (fobj) ; au moyen d’un second processus optique non linéaire à onde triple (30, 30b), produire, à partir des deux faisceaux lumineux superposés ayant la fréquence de sortie (flaser) et la fréquence objet (fobj), un faisceau de référence ayant la fréquence de référence (fref) ; et produire un signal de détection de manière que, à l’aide de la différence de temps entre la détection du premier faisceau lumineux ayant la fréquence de référence (fref) et la détection d’une modification du faisceau de référence ayant la fréquence de référence fref), la distance (d) à laquelle se trouve l’objet (70) peut être déterminée à partir de de ladite superposition.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Bereitstellung eines Detektionssignals für zu detektierende Objekte (70), wobei - mittels eines ersten optischen nicht-linearen 3-Wellenprozesses (30, 30a) aus einem Lichtstrahl einer Lichtquelle (10) mit einer Ausgangsfrequenz (flaser) zumindest ein erster und ein zweiter Lichtstrahl erzeugt werden, die unterschiedliche Frequenz (fobj, fref) aufweisen und wobei - der erste Lichtstrahl mit einer Referenzfrequenz (fref) detektiert wird und wobei - der zweite Lichtstrahl mit einer Objektfrequenz (fobj) ausgesendet und nach Reflexion an einem Objekt (70) empfangen wird und wobei - der Lichtstrahl mit der Ausgangsfrequenz (flaser) und der zweite Lichtstrahl mit der Objektfrequenz (fobj) überlagert werden, und wobei - mittels eines zweiten optischen nicht-linearen 3-Wellenprozesses (30, 30b) aus den beiden überlagerten Lichtstrahlen mit der Ausgangsfrequenz (flaser) und mit der Objektfrequenz (fobj) ein Referenzstrahl mit Referenzfrequenz (fref) erzeugt wird, und wobei - ein Detektionssignal erzeugt wird, derart, dass anhand der Zeitdifferenz zwischen der Detektion des ersten Lichtstrahls mit der Referenzfrequenz (fref) und einer Detektion einer Änderung des Referenzstrahls mit Referenzfrequenz (fref) auf Grund besagter Überlagerung die Entfernung (d) des Objekts (70) bestimmbar ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)