Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019029957) GROSSMANIPULATOR UND HYDRAULISCHE SCHALTUNGSANORDNUNG FÜR EINEN GROSSMANIPULATOR
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/029957 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/069400
Veröffentlichungsdatum: 14.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 17.07.2018
IPC:
E04G 21/04 (2006.01) ,B66C 13/06 (2006.01) ,F15B 15/20 (2006.01) ,B66C 13/18 (2006.01) ,B66C 13/40 (2006.01) ,E02F 9/22 (2006.01) ,F16F 15/027 (2006.01) ,F15B 11/024 (2006.01)
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
04
Baukonstruktion
G
Baugerüste; Schalungsformen; Schalungen; Baugeräte oder andere Bauhilfsmittel oder deren Anwendung; Handhaben bzw. Verarbeiten von Baumaterial an Ort und Stelle; Ausbessern, Abbrechen oder sonstige Arbeiten an bestehenden Bauwerken
21
Vorbereiten, Fördern oder Verarbeiten von Baustoffen oder Bauelementen auf der Baustelle; sonstige Vorrichtungen oder Maßnahmen für Bauarbeiten
02
Fördern oder Verarbeiten von Beton oder ähnlichen schütt- oder gießfähigen Massen
04
Vorrichtungen zum Fördern und Verteilen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
66
Heben; Anheben; Schleppen [Hebezeuge]
C
Krane; Lastgreif- oder -trageinrichtungen für Krane, Haspeln, Winden oder Flaschenzüge
13
Anderweitige Konstruktionsmerkmale oder Einzelheiten
04
Hilfsmittel zum Steuern der Bewegungen aufgehängter Lasten oder zum Verhindern von Schlaffseil
06
zum Verkleinern oder Verhindern von Längs- oder Querschwingungen der Last
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
15
Druckmittelbetriebene Stellorgane; Hydraulik oder Pneumatik allgemein
B
Druckmittelbetriebene Systeme allgemein; druckmittelbetriebene Stellorgane, z.B. Servomotoren; Einzelheiten von druckmittelbetriebenen Systemen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
15
Druckmittelbetriebene Vorrichtungen zum Verstellen eines Gliedes aus einer Lage in eine andere; damit vereinigte Getriebe
20
Sonstige Einzelheiten
B Arbeitsverfahren; Transportieren
66
Heben; Anheben; Schleppen [Hebezeuge]
C
Krane; Lastgreif- oder -trageinrichtungen für Krane, Haspeln, Winden oder Flaschenzüge
13
Anderweitige Konstruktionsmerkmale oder Einzelheiten
18
Steuer- oder Regelsysteme oder -einrichtungen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
66
Heben; Anheben; Schleppen [Hebezeuge]
C
Krane; Lastgreif- oder -trageinrichtungen für Krane, Haspeln, Winden oder Flaschenzüge
13
Anderweitige Konstruktionsmerkmale oder Einzelheiten
18
Steuer- oder Regelsysteme oder -einrichtungen
40
Anwendung von Vorrichtungen zum Übertragen von Steuerimpulsen; Fernsteuerungen
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
02
Wasserbau; Gründungen; Bodenbewegung
F
Baggern; Bodenbewegung
9
Einzelteile von Baggern oder Maschinen für die Bodenbewegung, soweit nicht auf eine der von den Gruppen E02F3/-E02F7/155
20
Antriebe; Steuereinrichtungen
22
Hydraulische oder pneumatische Antriebe
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
F
Federn; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
15
Unterdrückung von Schwingungen in Systemen; Mittel oder Anordnungen zum Vermeiden oder Vermindern gleichgewichtsstörender Kräfte, z.B. aufgrund der Bewegung
02
Unterdrücken von Schwingungen nichtumlaufender Systeme; Unterdrücken von Schwingungen von Umlaufsystemen durch Glieder, die sich nicht mit dem Umlaufsystem bewegen
023
unter Verwendung von Strömungsmitteln
027
unter Verwendung von Kontrolleinrichtungen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
15
Druckmittelbetriebene Stellorgane; Hydraulik oder Pneumatik allgemein
B
Druckmittelbetriebene Systeme allgemein; druckmittelbetriebene Stellorgane, z.B. Servomotoren; Einzelheiten von druckmittelbetriebenen Systemen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
11
Servomotorsysteme ohne Nachlaufsteuerung
02
mit besonderen Merkmalen in Bezug auf das Steuern oder Regeln der Geschwindigkeit oder der Stellkraft eines Ausgangsgliedes
024
durch Mittel zum wahlweisen Verbinden der Servomotorleitungen, z.B. Rückkopplung
Anmelder:
PUTZMEISTER ENGINEERING GMBH [DE/DE]; Max-Eyth-Strasse 10 72631 Aichtal, DE
Erfinder:
DIEBOLD, Martin; DE
MÜNZENMAIER, Werner; DE
ZIRBS, Roman; DE
Vertreter:
GAUSS, Nikolai; DE
PFIZ, Thomas, Dr.; DE
WOLF, Eckhard, Dr.; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 118 274.810.08.2017DE
Titel (EN) LARGE MANIPULATOR AND HYDRAULIC CIRCUIT ARRANGEMENT FOR A LARGE MANIPULATOR
(FR) GRAND MANIPULATEUR ET CIRCUIT HYDRAULIQUE POUR GRAND MANIPULATEUR
(DE) GROSSMANIPULATOR UND HYDRAULISCHE SCHALTUNGSANORDNUNG FÜR EINEN GROSSMANIPULATOR
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a large manipulator for concrete pumps having a boom pedestal which is arranged on a chassis and can be rotated about a vertical axis of rotation, having an articulated boom which is composed of at least two boom arms and which carries a concrete delivery line, and having at least one hydraulic drive unit for pivoting at least one of the boom arms about a horizontal axis of rotation, which unit comprises a hydraulic cylinder (154) and a piston (156) which is arranged so as to be movable in the hydraulic cylinder (154) and which has a piston rod (158) connected to said piston. Here, a piston-side work volume (160) which can be charged with hydraulic liquid and a rod-side work volume (162) which can be charged with hydraulic liquid are formed in the hydraulic cylinder (154). According to the invention, the large manipulator contains a hydraulic circuit arrangement (164) for driving the at least one hydraulic drive unit, which circuit arrangement, in a first switching state, connects a first work connection (168) to the rod-side work volume (162) for feeding or removing the hydraulic liquid through a first fluid duct (170) and connects a second work connection (172) to the piston-side work volume (160) for feeding or removing the hydraulic liquid through a second fluid duct (174), and which circuit arrangement, in a second switching state different from the first switching state, separates the first work connection (168) from the first fluid duct (170) and in so doing connects the first fluid duct (170) to the second fluid duct (174) for feeding hydraulic liquid from the rod-side work volume (162) into piston-side work volumes (160).
(FR) L’invention concerne un grand manipulateur, destiné à des pompes à béton, comprenant un support de mât disposé sur un châssis et pouvant tourner sur un axe de rotation vertical, un mât articulé constitué d’au moins deux bras de mât et portant un conduit d’alimentation en béton, et au moins une unité d’entraînement hydraulique destinée à faire pivoter au moins un des bras de mât sur un axe de rotation horizontal et comportant un cylindre hydraulique (154) et un piston (156) qui est monté de manière mobile dans le cylindre hydraulique (154) et auquel une tige de piston (158) est raccordée. Un volume de travail côté piston (160), pouvant être alimenté en fluide hydraulique, et un volume de travail côté tige (162), pouvant être alimenté en fluide hydraulique, sont formés dans le cylindre hydraulique (154). Selon l’invention, le grand manipulateur comprend un circuit hydraulique (164) qui est destiné à entraîner l’au moins une unité d’entraînement hydraulique et qui relie, dans un premier état de commutation, un premier raccord de travail (168), destiné à amener ou évacuer le fluide hydraulique, au volume de travail côté tige (162) par le biais d’un premier conduit de fluide (170) et un deuxième raccord de travail (172), destiné à amener ou évacuer le fluide hydraulique, au volume de travail côté piston (160) par le biais d’un deuxième conduit de fluide (174) et qui, dans un deuxième état de commutation différent du premier état de commutation, sépare le premier raccord de travail (168) du premier conduit de fluide (170) et relie le premier conduit de fluide (170) au deuxième conduit de fluide (174) pour amener le fluide hydraulique du volume de travail côté tige (162) dans le volume de travail côté piston (160).
(DE) Die Erfindung bezieht sich auf einen Großmanipulator für Betonpumpen mit einem auf einem Gestell angeordneten, um eine vertikale Drehachse drehbaren Mastbock, mit einem aus mindestens zwei Mastarmen zusammengesetzten Knickmast, der eine Betonförderleitung trägt, und mit wenigstens einem hydraulischen Antriebsaggregat für das Verschwenken wenigstens eines der Mastarme um eine horizontale Drehachse, das einen Hydraulikzylinder (154) und einen in dem Hydraulikzylinder (154) bewegbar angeordneten Kolben (156) mit einer daran angeschlossenen Kolbenstange (158) aufweist. In dem Hydraulikzylinder (154) ist dabei ein mit Hydraulikflüssigkeit beaufschlagbares kolbenseitiges Arbeitsvolumen (160) und ein mit Hydraulikflüssigkeit beaufschlagbares stangenseitiges Arbeitsvolumen (162) ausgebildet. Erfindungsgemäß enthält der Großmanipulator eine hydraulische Schaltungsanordnung (164) für den Antrieb des wenigstens einen hydraulischen Antriebsaggregats, die in einem ersten Schaltzustand einen ersten Arbeitsanschluss (168) für die Zufuhr oder Abfuhr der Hydraulikflüssigkeit durch einen ersten Fluidkanal (170) mit dem stangenseitigen Arbeitsvolumen (162) und einen zweiten Arbeitsanschluss (172) für die Zufuhr oder Abfuhr der Hydraulikflüssigkeit durch einen zweiten Fluidkanal (174) mit dem kolbenseitigen Arbeitsvolumen (160) verbindet und die in einem von dem ersten Schaltzustand verschiedenen zweiten Schaltzustand den ersten Arbeitsanschluss (168) von dem ersten Fluidkanal (170) trennt und dabei den ersten Fluidkanal (170) mit dem zweiten Fluidkanal (174) für das Zuführen von Hydraulikflüssigkeit aus dem stangenseitigen Arbeitsvolumen (162) in kolbenseitige Arbeitsvolumen (160) verbindet.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)