Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019029944) DREHRATENSENSOR, VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES DREHRATENSENSORS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/029944 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/068940
Veröffentlichungsdatum: 14.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 12.07.2018
IPC:
G01C 19/5783 (2012.01) ,B81B 3/00 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
C
Messen von Entfernungen, Höhen, Neigungen oder Richtungen; Geodäsie; Navigation; Kreiselgeräte; Fotogrammmetrie oder Videogrammmetrie
19
Kreiselgeräte; drehempfindliche Vorrichtungen, die schwingende Massen nutzen; drehempfindliche Vorrichtungen ohne bewegliche Massen; Messen der Winkelgeschwindigkeit unter Benutzung von Kreiseleffekten
56
Drehempfindliche Vorrichtungen, die schwingende Massen nutzen, z.B. schwingende Winkelgeschwindigkeitssensoren, die auf Grundlage der Corioliskraft arbeiten
5783
Montage oder Gehäuse, sofern nicht besonders für Anordnungen ausgebildet, die durch die Gruppen G01C19/5607-G01C19/5719147
B Arbeitsverfahren; Transportieren
81
Mikrostrukturtechnik
B
Mikrostrukturbauelemente oder -systeme, z.B. mikromechanische Bauelemente
3
Bauelemente mit flexiblen oder verformbaren Bestandteilen, z.B. mit elastischen Zungen oder Membranen
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder:
RAMSPERGER, Robert; DE
CARDANOBILE, Stefano; DE
PUTNIK, Martin; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 213 640.507.08.2017DE
Titel (EN) YAW-RATE SENSOR, METHOD FOR PRODUCING A YAW RATE SENSOR
(FR) CAPTEUR DE VITESSE DE ROTATION, PROCÉDÉ DE FABRICATION D’UN CAPTEUR DE VITESSE DE ROTATION
(DE) DREHRATENSENSOR, VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES DREHRATENSENSORS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a yaw-rate sensor having a substrate, the yaw-rate sensor comprising a drive structure (2) that is movable with respect to the substrate, the drive structure (2) being fastened to the substrate by means of a spring arrangement (10), the spring arrangement (10) comprising a first spring component (20), which connects the drive structure (2) and the substrate, and a second spring component (30), which connects the drive structure (2) and the substrate, the first spring component (20) and the second spring component (30) being connected by means of a spacer (40), characterised in that the spacer (40) comprises a first edge bar (41) and a second edge bar (42), a group (50) of connecting bars being arranged between the first and second edge bars (41, 42), the connecting bars (51, 52, 53, 54) of the group (50) of connecting bars being arranged on the first and/or second edge bar (41, 42) with an opening angle of between 1° and 89° in each case.
(FR) L’invention concerne un capteur de vitesse de rotation comportant un substrat, le capteur de vitesse de rotation présentant une structure d’entraînement (2) mobile par rapport au substrat, la structure d’entraînement (2) étant fixée au substrat au moyen d’un système élastique (10), le système élastique (10) présentant un premier élément élastique (20) reliant la structure d’entraînement (2) et le substrat et un second élément élastique (30) reliant la structure d’entraînement (2) et le substrat, le premier élément élastique (20) et le second élément élastique (30) étant reliés par une pièce intermédiaire (40). L’invention est caractérisée en ce que la pièce intermédiaire (40) présente une première poutre de rive (41) et une seconde poutre de rive (42), un groupe (50) de poutres de liaison étant agencé entre la première et la seconde poutre de rive (41, 42), et les poutres de liaison (51, 52, 53, 54) du groupe (50) de poutres de liaison étant agencées respectivement à un angle d’ouverture compris entre 1° et 89° au niveau de la première et/ou de la seconde poutre de rive (41, 42).
(DE) Es wird ein Drehratensensor mit einem Substrat beansprucht, wobei der Drehratensensor eine in Bezug auf das Substrat bewegliche Antriebsstruktur (2) aufweist, wobei die Antriebsstruktur (2) mithilfe einer Federanordnung (10) an dem Substrat befestigt ist, wobei die Federanordnung (10) eine erste die Antriebsstruktur (2) und das Substrat verbindende Federkomponente (20) und eine zweite die Antriebsstruktur (2) und das Substrat verbindende Federkomponente (30) aufweist, wobei die erste Federkomponente (20) und die zweite Federkomponente (30) mithilfe eines Zwischenstücks (40) verbunden sind, dadurch gekennzeichnet, dass das Zwischenstück (40) einen ersten Randbalken (41) und einen zweiten Randbalken (42) aufweist, wobei zwischen dem ersten und zweiten Randbalken (41, 42) eine Gruppe (50) von Verbindungsbalken angeordnet ist, wobei die Verbindungsbalken (51, 52, 53, 54) der Gruppe (50) von Verbindungsbalken jeweils mit einem Öffnungswinkel zwischen 1° und 89° an dem ersten und/oder zweiten Randbalken (41, 42) angeordnet sind.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)