Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019029872) VERBINDUNGSANORDNUNG UND VERFAHREN ZUM VERSCHWEIßEN EINER ERSTEN KUNSTSTOFFKOMPONENTE MIT EINER ZWEITEN KUNSTSTOFFKOMPONENTE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/029872 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/065909
Veröffentlichungsdatum: 14.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 14.06.2018
IPC:
B29C 65/36 (2006.01) ,B29C 65/78 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
65
Verbinden vorgeformter Teile; Vorrichtungen hierfür
02
durch Erwärmen, mit oder ohne Druck
34
unter Verwendung von Heizelementen, die in der Verbindung verbleiben, z.B. verlorenes Schweißelement
36
Erwärmen durch Induktion
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
65
Verbinden vorgeformter Teile; Vorrichtungen hierfür
78
Vorrichtungen zum Handhaben der zu verbindenden Teile, z.B. zum Herstellen von Behältern oder hohlen Gegenständen
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder:
COUSIN, Frederic; DE
STEINBERGER, Werner; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 213 756.808.08.2017DE
Titel (EN) CONNECTING ARRANGEMENT AND METHOD FOR WELDING A FIRST PLASTIC COMPONENT TO A SECOND PLASTIC COMPONENT
(FR) ENSEMBLE DE LIAISON ET PROCÉDÉ POUR LE SOUDAGE D'UN PREMIER ÉLÉMENT EN MATIÈRE PLASTIQUE À UN DEUXIÈME ÉLÉMENT EN MATIÈRE PLASTIQUE
(DE) VERBINDUNGSANORDNUNG UND VERFAHREN ZUM VERSCHWEIßEN EINER ERSTEN KUNSTSTOFFKOMPONENTE MIT EINER ZWEITEN KUNSTSTOFFKOMPONENTE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a connecting arrangement (10A) comprising: a first plastic component (20); a second plastic component (30); and a closed induction ring (40) which is arranged between the two plastic components (20, 30) in a joining gap (11) that is at least partially filled with molten plastic (17, 19); and a corresponding method for welding a first plastic component (20) to a second plastic component (30). In this regard, the first plastic component (20) has a first joining region (22), designed as a stepped receiving opening with a first joining contour, and the second plastic component (30) has a second joining region (32), designed as a stepped shoulder with a second joining contour, wherein the second joining region (32) is inserted into the first joining region (22), thus forming the joining gap (11), the first joining contour and the second joining contour being adapted to one another and centering the first joining region (22), the second joining region (32) and the induction ring (40) in the joining gap (11) with respect to one another.
(FR) L'invention concerne un ensemble de liaison (10A) pourvu d'un premier élément en matière plastique (20), d'un deuxième élément en matière plastique (30) et d'une bague d'induction (40) fermée, laquelle est agencée dans une fente d'assemblage (11) remplie au moins en partie de matières plastiques fondues (17, 19) entre les deux éléments en matière plastique (20, 30), et un procédé correspondant pour souder un premier élément en matière plastique (20) à un deuxième élément en matière plastique (30). Le premier élément en matière plastique (20) présente une première zone d'assemblage (22) réalisée sous la forme d'une ouverture de réception étagée et pourvue d'un premier contour d'assemblage, et le deuxième élément en matière plastique (30) présente une deuxième zone d'assemblage (32) réalisée sous la forme d'un épaulement étagé et pourvue d'un deuxième contour d'assemblage, la deuxième zone d'assemblage (32) étant introduite dans la première zone d'assemblage (22) pour la formation de la fente d'assemblage (11), le premier contour d'assemblage et le deuxième contour d'assemblage étant adaptés l'un à l'autre et centrant la première zone d'assemblage (22) et la deuxième zone d'assemblage (32) et la bague d'induction (40) dans la fente d'assemblage (11) les unes par rapport aux autres.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Verbindungsanordnung (10A) mit einer ersten Kunststoffkomponente (20), einer zweiten Kunststoffkomponente (30) und einem geschlossenen Induktionsring (40), welcher in einem zumindest teileweise mit Kunststoffschmelzen (17, 19) gefüllten Fügespalt (11) zwischen den beiden Kunststoffkomponenten (20, 30) angeordnet ist, und ein korrespondierendes Verfahren zum Verschweißen einer ersten Kunststoffkomponente (20) mit einer zweiten Kunststoffkomponente (30). Hierbei weist die erste Kunststoffkomponente (20) einen als gestufte Aufnahmeöffnung ausgeführten ersten Fügebereich (22) mit einer ersten Fügekontur und die zweite Kunststoffkomponente (30) weist einen als gestufter Absatz ausgeführten zweiten Fügebereich (32) mit einer zweiten Fügekontur auf, wobei der zweite Fügebereich (32) unter Ausbildung des Fügespalts (11) in den ersten Fügebereich (22) eingeführt ist, wobei die erste Fügekontur und die zweite Fügekontur aufeinander abgestimmt sind und den ersten Fügebereich (22) und den zweiten Fügebereich (32) und den Induktionsring (40) im Fügespalt (11) zueinander zentrieren.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)