Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019025619) WERKZEUGMASCHINE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/025619 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/071195
Veröffentlichungsdatum: 07.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 03.08.2018
IPC:
B30B 15/08 (2006.01) ,F15B 1/02 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
30
Pressen
B
Pressen allgemein; Pressen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
15
Einzelheiten von oder Zubehör für Pressen; Hilfsmaßnahmen in Verbindung mit Pressen
08
Zusatzwerkzeuge, z.B. Messer; zugehöriger Einbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
15
Druckmittelbetriebene Stellorgane; Hydraulik oder Pneumatik allgemein
B
Druckmittelbetriebene Systeme allgemein; druckmittelbetriebene Stellorgane, z.B. Servomotoren; Einzelheiten von druckmittelbetriebenen Systemen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
1
Anlagen oder Systeme mit Druckspeichern; Vorratsbehältern oder Sümpfen
02
Anlagen oder Systeme mit Druckspeichern
Anmelder:
NIENSTEDT GMBH [DE/DE]; An der Brinkwiese 11 45721 Haltern am See, DE
Erfinder:
GRONEBERG, Jan; DE
Vertreter:
BUNGARTZ CHRISTOPHERSEN PARTNERSCHAFT MBB PATENTANWÄLTE; Im Mediapark 6A 50670 Köln, DE
Prioritätsdaten:
17184763.503.08.2017EP
Titel (EN) MACHINE TOOL
(FR) MACHINE-OUTIL
(DE) WERKZEUGMASCHINE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a machine tool for processing or working a workpiece with at least one tool by means of at least one relative motion between the workpiece and the tool. Known machine tools have the disadvantage that a separate compressed air supply is required for pressure-driven consumers, as a secondary assembly. The invention improves this in that the machine tool has at least one pressure line circuit having at least one pump assembly (5) and having at least one energy store (7), having a flow connection to the pump assembly (5) via a pressure line (8), wherein the pump assembly (5) has at least one mechanically driven pump element (6) for suctioning or siphoning a medium and has a flow connection to the pressure line (8) and the pump element (6) is mechanically coupled to a component of the machine tool, which moves along during proper operation of the machine tool, such that the component moved by the machine tool drives the pump element (6).
(FR) L’invention concerne une machine-outil destinée à la transformation ou l’usinage d’une pièce et comprenant au moins un outil, au moins un mouvement relatif étant effectué entre la pièce et l’outil. Les machines-outils connues présentent l’inconvénient de nécessiter comme unité secondaire une alimentation en air comprimé séparée destinée à des consommateurs entraînés par pression. L’invention est améliorée en ce que la machine-outil comprend un circuit de conduits sous pression muni d’au moins une unité de pompage (5) et au moins un accumulateur d’énergie (7) en communication fluidique avec l’unité de pompage (5) par le biais d’un conduit sous pression (8). L’unité de pompage (5) comprend au moins un élément de pompage à entraînement mécanique (6) destiné à amener ou évacuer un milieu par aspiration et est en communication fluidique avec le conduit sous pression (8) et l’élément de pompage (6) est accouplé mécaniquement à un composant de la machine-outil qui est déplacé conjointement lors du fonctionnement normal de la machine-outil de sorte que le composant déplacé par la machine-outil entraîne l’élément de pompage (6).
(DE) Die Erfindung betrifft Werkzeugmaschine zum Ver- oder Bearbeiten eines Werkstücks mit zumindest einem Werkzeug mit wenigstens einer Relativbewegung zwischen dem Werkstück und dem Werkzeug. Die bekannten Werkzeugmaschinen haben den Nachteil, dass für druckangetriebene Verbraucher als Nebenaggregat eine separate Druckluftzufuhr erforderlich ist. Dies verbessert die Erfindung dadurch, dass die Werkzeugmaschine wenigstens einen Druckleitungskreis mit zumindest einem Pumpaggregat (5) und mit zumindest einen, mit dem Pumpaggregat (5) über eine Druckleitung (8) in Strömungsverbindung stehenden Energiespeicher (7) aufweist, wobei das Pumpaggregat (5) wenigstens ein mechanisch angetriebenes Pumporgan (6) zum An- oder Absaugen eines Mediums aufweist und in Strömungsverbindung mit der Druckleitung (8) steht und das Pumporgan (6) mit einem, bei bestimmungsgemäßen Betrieb der Werkzeugmaschine mitbewegten Bauteil der Werkzeugmaschine mechanisch derart gekoppelt ist, dass das von der Werkzeugmaschine bewegte Bauteil das Pumporgan (6) antreibt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)