Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019025494) WASSERFAHRZEUG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/025494 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/070882
Veröffentlichungsdatum: 07.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 01.08.2018
IPC:
B63B 35/44 (2006.01) ,E02D 7/06 (2006.01) ,G01K 11/00 (2006.01) ,E02D 13/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
63
Schiffe oder sonstige Wasserfahrzeuge; dazugehörige Ausrüstung
B
Schiffe oder sonstige Wasserfahrzeuge; Ausrüstung für die Schifffahrt
35
Schiffe oder andere Schwimmkörper, ausgebildet für spezielle Zwecke
44
Schwimmende Bauten, Lagerhäuser, Bohrplattformen oder Werkstätten, z.B. mit Anlagen zum Trennen von Wasser und Öl
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
02
Wasserbau; Gründungen; Bodenbewegung
D
Gründungen; Ausschachtungen; Böschungen oder Dämme; Untergrund- oder Unterwasserbauwerke
7
Verfahren und Vorrichtungen zum Einbringen von Spundpfahl-Stützwänden, Pfählen, Formrohren oder anderen Formen
02
Einbringen durch Rammen
06
Rammen mit maschinellem Antrieb
G Physik
01
Messen; Prüfen
K
Messen der Temperatur; Messen von Wärmemengen; Temperaturfühler, soweit nicht anderweitig vorgesehen
11
Temperaturmessungen auf der Grundlage physikalischer oder chemischer Veränderungen, soweit nicht von den Gruppen G01K3/ , G01K5/ , G01K7/ oder G01K9/254
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
02
Wasserbau; Gründungen; Bodenbewegung
D
Gründungen; Ausschachtungen; Böschungen oder Dämme; Untergrund- oder Unterwasserbauwerke
13
Zubehör zum Einbringen oder Entfernen von Pfählen oder Stützwänden
Anmelder:
ELMER, Karl-Heinz [DE/DE]; DE
Erfinder:
ELMER, Karl-Heinz; DE
Vertreter:
GRAMM, LINS & PARTNER PATENT- UND RECHTSANWÄLTE PARTGMBB; Theodor-Heuss-Straße 1 38122 Braunschweig, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 117 552.002.08.2017DE
Titel (EN) WATERCRAFT
(FR) VÉHICULE MARIN
(DE) WASSERFAHRZEUG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a watercraft with a hull (10), an introducing device (20) arranged thereon for an object (70) to be anchored in the water, and with at least one compressor (30) with a compressed air line (40) which leads at least into the water and is coupled to at least one compressed-air-distributing device (45) which has a horizontal extent and a multiplicity of mutually spaced-apart outflow openings (46) for generating an air bubble curtain (50) below the hull (10), characterized in that the hull (10) has at least two sub-hulls (11, 12) which are arranged spaced apart from one another and are connected to one another, and a clearance (15) which is at least partially surrounded by the air bubble curtain (50) is located between the sub-hulls (11, 12).
(FR) L'invention concerne un véhicule marin comprenant une coque (10), un dispositif d'introduction (20) disposé sur cette dernière pour un objet (70) à ancrer dans l'eau et au moins un compresseur (30) pourvu d'au moins un conduit d'air comprimé (40) menant dans l'eau, qui est couplé à au moins un premier dispositif de distribution d'air comprimé (45), qui comporte une extension horizontale et une pluralité d'ouvertures de flux sortant (46) espacées les unes par rapport aux autres servant à générer une barrière à bulles d'air (50) sous la coque (10). L'invention est caractérisée en ce que la coque (10) comporte au moins deux coques partielles (11, 12) qui sont disposées à distance les unes par rapport aux autres et sont reliées entre elles, et un espace dégagé (15) qui est entouré au moins en partie de la barrière à bulles d'air (50) se trouve entre les coques partielles (11, 12).
(DE) Die Erfindung betrifft ein Wasserfahrzeug mit einem Rumpf (10), einer daran angeordneten Einbringeinrichtung (20) für ein im Wasser zu verankernden Gegenstand (70) und zumindest einem Kompressor (30) mit zumindest in das Wasser führenden Druckluftleitung (40), die mit zumindest einer Druckluftverteileinrichtung (45) gekoppelt ist, die eine horizontale Erstreckung und eine Vielzahl von zueinander beabstandeten Ausströmöffnungen (46) zur Erzeugung eines Blasenschleiers (50) unterhalb des Rumpfes (10) aufweist, dadurch gekennzeichnet, dass der Rumpf (10) zumindest zwei Teilrümpfe (11, 12) aufweist, die zueinander beabstandet angeordnet und miteinander verbunden sind und sich zwischen den Teilrümpfen (11, 12) ein Freiraum (15) befindet, der von dem Blasenschleier (50) zumindest teilweise umgeben ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)