Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019025493) RESTLAST-TRENNSCHALTER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/025493 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/070880
Veröffentlichungsdatum: 07.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 01.08.2018
IPC:
B60M 1/18 (2006.01) ,H01H 1/20 (2006.01) ,H01H 3/30 (2006.01) ,H01H 1/36 (2006.01) ,H01H 1/42 (2006.01) ,H01H 33/10 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
M
Speiseleitungen oder Vorrichtungen am Gleis für elektrisch angetriebene Fahrzeuge
1
Fahrleitungen für den Kontakt mit den Stromabnehmern am Fahrzeug
12
Oberleitungen; Zubehör dafür
18
Streckenisolatoren; Streckentrenner
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
1
Kontakte
12
gekennzeichnet durch die Art, in der zusammenwirkende Kontakte schalten
14
durch Aneinanderstoßen [Druckkontakte]
20
Kontaktbrücken
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
3
Mechanismen zum Betätigen von Kontakten
22
Kraftanordnungen innerhalb des Schalters zum Betreiben des Antriebsmechanismus
30
mittels Federkraftantrieb
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
1
Kontakte
12
gekennzeichnet durch die Art, in der zusammenwirkende Kontakte schalten
36
durch Gleiten
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
1
Kontakte
12
gekennzeichnet durch die Art, in der zusammenwirkende Kontakte schalten
36
durch Gleiten
42
Messer- und Klemmkontakte
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
33
Hochspannungs- oder Hochstromschalter mit Lichtbogenlöschung oder Einrichtungen zum Verhindern von Lichtbögen
02
Einzelheiten
04
Mittel zum Löschen oder Verhindern von Lichtbögen zwischen Strom führenden Teilen
08
Ortsfeste Teile zum Begrenzen oder Unterteilen des Lichtbogens, z.B. Trennplatte
10
Metallteile
Anmelder:
WALTER KRAUS GMBH [DE/DE]; Aindlinger Str. 13 86167 Augsburg, DE
Erfinder:
BÜLTER, Olaf; DE
Vertreter:
ERNICKE, Moritz; Ernicke Patent- und Rechtsanwälte Beim Glaspalast 1 86153 Augsburg, DE
Prioritätsdaten:
20 2017 104 597.801.08.2017DE
Titel (EN) RESIDUAL LOAD ISOLATING SWITCH
(FR) DISJONCTEUR À CHARGE RÉSIDUELLE
(DE) RESTLAST-TRENNSCHALTER
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to residual load isolation technology for isolating an electrical connection at a feed point to a traction current supply conductor of an electric transport means. The residual load isolation technology comprises a residual load isolating switch (1) and an associated operating method. The residual load isolating switch (1) comprises a switching device (22) having at least one rotary switch body (23) which has at least one contact blade (24, 25, 26, 27). The contact blade (24, 25, 26, 27) is rotatable about an axis (A) arranged between the feed line connection (20) and the discharge line connection (21) and comprises end-side contact surfaces (28, 29, 30, 31) protruding in the radial direction. The contact surfaces (28, 29, 30, 31), in a closed rotary position (S1) of the rotary switch body (23), are in touching contact on the one hand with a feed line connection (20) and on the other hand with a discharge line connection (21) of the residual load isolating switch (1), and, in an open rotary position (S2) of the rotary switch body (23), are each spaced with respect to the connections (20, 21). The residual load isolating switch (1) has a rotary direction limited at the end side for performing switching movements and can be actuated unidirectionally and cyclically.
(FR) L'invention concerne une technique de coupure à charge résiduelle servant à couper une liaison électrique sur un point d'injection avec un conducteur d'alimentation en courant de traction d'un moyen de transport électrique. La technique de coupure à charge résiduelle comprend un disjoncteur à charge résiduelle (1) ainsi qu'un procédé de fonctionnement associé. Le disjoncteur à charge résiduelle (1) comprend un dispositif de commutation (22) pourvu d'au moins un corps de commutation de rotation (23) qui comporte au moins un contacteur (24, 25, 26, 27). Le contacteur (24, 25, 26, 27) peut tourner autour d'un axe (A) disposé entre le raccord de conduit d'alimentation (20) et le raccord de conduit d'évacuation (21), et comporte des surfaces de contact (28, 29, 30, 31) côté extrémité dépassant dans la direction radiale. Les surfaces de contact (28, 29, 30, 31) sont, dans une position de rotation fermée (S1) du corps de commutation de rotation (23), en contact physique d'une part avec un raccord de conduit d'alimentation (20) et d'autre part avec un raccord d'évacuation (21) et sont espacées respectivement par rapport aux raccords (20, 21) dans une position de rotation ouverte (S2) du corps de commutation de rotation (23). Le disjoncteur à charge résiduelle (1) présente une direction de rotation limitée d'un côté, servant à exécuter des mouvements de commutation et peut être actionné de manière unidirectionnelle et de manière cyclique.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Restlast-Trenntechnik zur Trennung einer elektrischen Verbindung an einer Einspeisestelle zu einem Fahrstrom-Versorgungsleiter eines elektrischen Verkehrsmittels. Die Restlast- Trenntechnik umfasst einen Restlast-Trennschalter (1) sowie ein zugehöriges Betriebsverfahren. Der Restlast- Trennschalter (1) umfasst eine Schaltvorrichtung (22) mit mindestens einem Rotationsschaltkörper (23), der mindestens ein Kontaktschwert (24, 25, 26, 27) aufweist. Das Kontaktschwert (24, 25, 26, 27) ist um eine zwischen dem Zuleitungs-Anschluss (20) und dem Ableitungs- Anschluss (21) angeordnete Achse (A) drehbar und weist endseitige, in Radialrichtung überstehende Kontaktflächen (28, 29, 30, 31) auf. Die Kontaktflächen (28, 29, 30, 31) stehen in einer Geschlossen-Drehstellung (S1) des Rotationsschaltkörpers (23) einerseits mit einem Zuleitungs-Anschluss (20) und andererseits mit einem Ableitungs-Anschluss (21) des Restlast-Trennschalters (1) in berührendem Kontakt und sind in einer Offen- Drehstellung (S2) des Rotationsschaltkörpers (23) jeweils zu den Anschlüssen (20, 21) beabstandet. Der Restlast- Trennschalter (1) weist eine einseitig beschränkte Drehrichtung zur Ausführung von Schaltbewegungen auf und ist unidirektional und zyklisch betätigbar.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)