Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019025489) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINES ANTRIEBSSTRANGS EINES KRAFTFAHRZEUGS, INSBESONDERE EINES KRAFTWAGENS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/025489 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/070873
Veröffentlichungsdatum: 07.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 01.08.2018
IPC:
F16H 63/50 (2006.01) ,F16H 61/686 (2006.01) ,B60W 50/04 (2006.01) ,B60W 30/19 (2012.01) ,B60W 50/038 (2012.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
63
Steuerungs-, Regelungs- oder Betätigungsausgaben an Geschwindigkeitswechsel- oder Wendegetrieben zum Übertragen einer Drehbewegung
40
andere Signale enthaltend, als solche zur Betätigung der Endausgangsmechanismen
50
Signale für eine Kraftmaschine oder einen Motor
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
61
Steuerungs-, Regelungs- oder Betätigungsabläufe innerhalb Geschwindigkeitswechsel- oder Wendegetrieben zum Übertragen einer Drehbewegung
68
besonders ausgebildet für Schrittgetriebe
684
ohne Unterbrechung des Antriebs
686
mit Umlaufrädern
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
50
Einzelheiten von Steuerungs- oder Regelungssystemen der Antriebs-Steuerung von Straßenfahrzeugen, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregates betreffen
04
Überwachen des Funktionierens des Steuerungs- oder Regelungssystems
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
30
Verwendungszwecke von Antriebs-Steuerungssystemen von Straßenfahrzeugen die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen, z.B. Systeme, die eine gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verwenden
18
Antreiben des Fahrzeuges
19
Verbesserung der Gangschaltung, z.B. durch Synchronisation oder durch Glättung der Gangwechsel
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
50
Einzelheiten von Steuerungs- oder Regelungssystemen der Antriebs-Steuerung von Straßenfahrzeugen, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregates betreffen
02
Gewährleisten der Sicherheit im Fall von Ausfällen des Steuerungs- oder Regelungssystems, z.B. Diagnose, Umgehen oder Beheben von Ausfällen
038
Begrenzen der Eingangsleistung, des Eingangsmoments oder der Eingangsdrehzahl
Anmelder:
AUDI AG [DE/DE]; 85045 Ingolstadt, DE
Erfinder:
ROLAND, Sven; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 213 611.104.08.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR OPERATING A DRIVE TRAIN OF A MOTOR VEHICLE, IN PARTICULAR A CAR
(FR) PROCÉDÉ DE FONCTIONNEMENT D’UNE CHAÎNE CINÉMATIQUE D’UN VÉHICULE À MOTEUR, EN PARTICULIER D’UN VÉHICULE AUTOMOBILE
(DE) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINES ANTRIEBSSTRANGS EINES KRAFTFAHRZEUGS, INSBESONDERE EINES KRAFTWAGENS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for operating a drive train of a motor vehicle, which drive train has at least one drive engine, a transmission device and at least one wheel which can be driven by the drive engine via the transmission device, in which method respective actuations are brought about by respective shifting elements of the transmission device, in order, as a result, to influence a transmission of a torque which is provided by the drive engine from the drive engine via the transmission device to the wheel, wherein - the torque which is provided by the drive engine is set as a function of a transmission function (20) which specifies a factor, by which the torque is to be multiplied, in order to calculate a wheel torque which results from the torque and the transmission and acts on the wheel; - respective parameters (10a-10e) are determined which characterize respective states of the respective shifting elements, which respective states result from the effect of the actuations; and - the transmission function (20) is monitored in a manner which is dependent on the determined parameters (10a-10e).
(FR) Procédé de fonctionnement d’une chaîne cinématique d’un véhicule à moteur, en particulier d’un véhicule automobile L’invention concerne un procédé de fonctionnement d’une chaîne cinématique d’un véhicule à moteur, comprenant au moins un moteur d’entraînement, un dispositif de transmission et au moins une roue pouvant être entraînée par le moteur d’entraînement via le dispositif de transmission, dans lequel des actionnements respectifs d’éléments de commutation respectifs du dispositif de transmission sont déclenchés afin d’influencer le transfert d’un couple fourni par le moteur d’entraînement du moteur d’entraînement à la roue via le dispositif de transmission, - le couple fourni par le moteur d‘entraînement étant réglé en fonction de la fonction de transfert (20), laquelle indique un facteur par lequel le couple doit être multiplié pour calculer un couple de roue résultant du couple et du transfert et agissant sur la roue ; - des paramètre respectifs (10a-10e) étant déterminés, qui caractérisent des états des éléments de commutation respectifs résultant du déclenchement des actionnements ; et – la fonction de transfert (20) étant surveillée en fonction des paramètres (10a-10e) déterminés.
(DE) Verfahren zum Betreiben eines Antriebsstrangs eines Kraftfahrzeugs, insbesondere eines Kraftwagens Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Betreiben eines wenigstens einen Antriebsmotor, eine Getriebeeinrichtung und wenigstens ein über die Getriebeeinrichtung von dem Antriebsmotor antreibbares Rad aufweisenden Antriebsstrangs eines Kraftfahrzeugs, bei welchem jeweilige Betätigungen von jeweiligen Schaltelementen der Getriebeeinrichtung bewirkt werden, umdadurcheine Übertragung eines von dem Antriebsmotor bereitgestellten Drehmoments von dem Antriebsmotor über die Getriebeeinrichtung auf das Rad zu beeinflussen, wobei - das von dem Antriebsmotor bereitgestellte Drehmoment in Abhängigkeit von einer Übertragungsfunktion (20) eingestellt wird, welche einen Faktor angibt, mit welchem das Drehmoment zu multiplizieren ist, um ein aus dem Drehmoment und aus der Übertragung resultierendes und an dem Rad wirkendes Raddrehmoment zu berechnen; - jeweilige Parameter (10a-10e) ermittelt werden, welche jeweilige, aus dem Bewirken der Betätigungen resultierende Zustände der jeweiligen Schaltelemente charakterisieren; und - die Übertragungsfunktion (20) in Abhängigkeit von den ermittelten Parametern (10a-10e) überwacht wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)