Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019025486) VERFAHREN ZUR BESCHICHTUNG EINER OBERFLÄCHE MITTELS EINEM PROFILIERTEN BESCHICHTUNGSMATERIAL SOWIE BESCHICHTUNGSMATERIAL
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/025486 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/070858
Veröffentlichungsdatum: 07.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 01.08.2018
IPC:
B29C 63/00 (2006.01) ,B44C 5/04 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
63
Überziehen oder Ummanteln, d.h. Aufbringen von vorgeformten Schichten oder Ummantelungen aus Kunststoff; Vorrichtungen hierfür
B Arbeitsverfahren; Transportieren
44
Dekorationskunst oder -technik
C
Verfahren zum Herstellen von Verzierungen; Mosaike; Intarsien; Tapezieren
5
Verfahren zum Herstellen besonderer ornamentaler Gegenstände
04
Ornamentale Schmuckplatten, z.B. Täfelungen mit Dekor, Furniere mit Dekor
Anmelder:
HOMAG GMBH [DE/DE]; Homagstraße 3-5 72296 Schopfloch, DE
Erfinder:
SCHATZ, Felix; DE
Vertreter:
HOFFMANN EITLE PATENT- UND RECHTSANWÄLTE PARTMBB; Arabellastraße 30 81925 München, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 117 714.004.08.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR COATING A SURFACE BY MEANS OF A PROFILED COATING MATERIAL, AND COATING MATERIAL
(FR) PROCÉDÉ POUR REVÊTIR UNE SURFACE AU MOYEN D'UN MATÉRIAU DE REVÊTEMENT PROFILÉ AINSI QUE MATÉRIAU DE REVÊTEMENT
(DE) VERFAHREN ZUR BESCHICHTUNG EINER OBERFLÄCHE MITTELS EINEM PROFILIERTEN BESCHICHTUNGSMATERIAL SOWIE BESCHICHTUNGSMATERIAL
Zusammenfassung:
(EN) The present invention relates to a method and a coating material (10) for coating a surface, particularly a narrow side of a plate-shaped workpiece (W), which preferably consists, at least in part, of wood, wood materials, wood substitute materials, plastic or the like, said method comprising the following steps: supplying a coating material (10), wherein the coating material (10) has a recess (10a) extending in a longitudinal direction of the coating material (10), and; applying the coating material (10) to at least one surface (W1) of a workpiece (W) to be coated, wherein the workpiece (W) has, on the at least one surface (W1) to be coated, a profile (P), which is complementary at least in part to the recess (10a).
(FR) La présente invention concerne un procédé et un matériau de revêtement (10) pour le revêtement d'une surface, en particulier d'un petit côté d'une pièce (W) en forme de plaque, qui est constituée de préférence au moins en partie de bois, de matériaux dérivés du bois, de matériaux de substitution du bois, de matière plastique ou similaire. Le procédé comprend les étapes consistant : à amener un matériau de revêtement (10), le matériau de revêtement (10) présentant un évidement (10a) s'étendant dans la direction longitudinale du matériau de revêtement (10), à appliquer le matériau de revêtement (10) sur au moins une surface (W1) d'une pièce (W) à revêtir, la pièce (W) présentant sur la ou les surfaces (W1) à revêtir un profil (P) au moins en partie complémentaire de l'évidement (10a).
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren und ein Beschichtungsmaterial (10) zur Beschichtung einer Oberfläche, insbesondere einer Schmalseite eines plattenförmigen Werkstücks (W), das bevorzugt zumindest teilweise aus Holz, Holzwerkstoffen, Holzersatzwerkstoffen, Kunststoff oder dergleichen besteht, mit den Schritten: Zuführen eines Beschichtungsmaterials (10), wobei das Beschichtungsmaterial (10) eine in Längsrichtung des Beschichtungsmaterials (10) verlaufende Vertiefung (10a) aufweist, Aufbringen des Beschichtungsmaterials (10) an mindestens einer Oberfläche (W1) eines zu beschichtenden Werkstücks (W), wobei das Werkstück (W) an der mindestens einen zu beschichtenden Oberfläche (W1) ein zu der Vertiefung (10a) zumindest teilweise komplementäres Profil (P) aufweist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)