Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019025336) ELEKTRODENHERSTELLUNGSVERFAHREN MITTELS BINDERFIBRILLIERUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/025336 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/070536
Veröffentlichungsdatum: 07.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 30.07.2018
IPC:
H01M 4/04 (2006.01) ,H01M 4/13 (2010.01)
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
M
Verfahren oder Mittel, z.B. Batterien, für die direkte Umwandlung von chemischer in elektrische Energie
4
Elektroden
02
Elektroden, die aus einem aktiven Material bestehen oder ein solches enthalten
04
Herstellungsverfahren allgemein
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
M
Verfahren oder Mittel, z.B. Batterien, für die direkte Umwandlung von chemischer in elektrische Energie
4
Elektroden
02
Elektroden, die aus einem aktiven Material bestehen oder ein solches enthalten
13
Elektroden für Akkumulatoren mit nichtwässrigen Elektrolyten, z.B. für Lithium-Akkumulatoren; Herstellungsverfahren derselben
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
GS YUASA INTERNATIONAL LTD.; 1, Inobaba-cho, Nishinosho Kisshoin, Minami-ku Kyoto-shi, Kyoto 601-8520, JP
Erfinder:
BAUER, Harald; DE
REINSCH, Bernd; DE
WEYDANZ, Wolfgang; DE
GLANZ, Leonore; DE
WURM, Calin Iulius; DE
Vertreter:
ISARPATENT - PATENT- UND RECHTSANWÄLTE BEHNISCH BARTH CHARLES HASSA PECKMANN & PARTNER MBB; Friedrichstrasse 31 80801 München, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 213 403.802.08.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR PRODUCING ELECTRODES BY MEANS OF BINDER FIBRILLATION
(FR) PROCÉDÉ DE FABRICATION D'UNE ÉLECTRODE PAR FIBRILLATION DE LIANT
(DE) ELEKTRODENHERSTELLUNGSVERFAHREN MITTELS BINDERFIBRILLIERUNG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for producing an electrode (E) for an electrochemical cell, in particular for a battery cell, for example for a lithium cell. In order to produce a homogeneous mixture enabling, for example by dry coating, an electrode (E) with improved properties and/or with a layer thickness significantly greater than 100 μm, for example for car batteries, in particular for electric and/or hybrid vehicles, to be produced in a time-saving and cost-effective manner, at least one binding agent (B) and at least one electrode component (E1) are mixed in a mixing process with a high shear load to form a mixture (fB+E1) containing a fibrillated binding agent, and at least one other electrode component (E2) is then added to the mixture (fB+E1) containing the fibrillated binding agent by the mixing process with a lower shear load. The invention also relates to a thus produced electrode (E) and to a cell equipped with said type of electrode (E).
(FR) L'invention concerne un procédé de fabrication d'une électrode (E) pour une cellule électrochimique, en particulier une cellule de batterie, par exemple une cellule au lithium. Afin de produire un mélange homogène, permettant de fabriquer, par exemple par revêtement à sec, une électrode (E) présentant des propriétés améliorées et/ou une épaisseur de couche nettement supérieure à 100 μm, par exemple pour des batteries de véhicules, par exemple pour des véhicules électriques et/ou hybrides, de manière économique en temps et en coûts, au moins un liant (B) et au moins un composant d'électrode (E1) sont mélangés par un processus de mélange avec une contrainte de cisaillement élevée pour former un mélange (fB+E1) contenant un liant fibrillé, et au moins un autre composant d'électrode (E2) est ensuite mélangé au mélange (fB+E1) contenant le liant fibrillé par un processus de mélange avec une contrainte de cisaillement faible. L'invention concerne en outre une électrode (E) ainsi fabriquée et une cellule équipée d'une telle électrode (E).
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung einer Elektrode (E) für eine elektrochemische Zelle, insbesondere für eine Batteriezelle, beispielsweise für eine Lithium-Zelle. Um eine homogene Mischung zu erzeugen, aus welcher, beispielsweise durch Trockenbeschichten, eine Elektrode (E) mit verbesserten Eigenschaften und/oder mit einer Schichtdicke von deutlich mehr als 100 μm, zum Beispiel für Fahrzeugbatterien, beispielsweise für Elektro- und/oder Hybridfahrzeuge, auf zeitsparende und kostengünstige Weise hergestellt werden kann, wird in dem Verfahren mindestens ein Binder (B) und mindestens eine Elektrodenkomponente (E1) durch einen Mischprozess mit einer hohen Scherbelastung zu einer fibrillierten Binder enthaltenden Mischung (fB+E1) vermischt und zu der den fibrillierten Binder enthaltenden Mischung (fB+E1) mindestens eine weitere Elektrodenkomponente (E2) durch einen Mischprozess mit einer geringen Scherbelastung zugemischt. Darüber hinaus betrifft die Erfindung ein derartig hergestellte Elektrode (E) und eine mit einer derartigen Elektrode (E) ausgestattete Zelle.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)