Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019025222) LICHTLEITER-BASIERTES LIDAR-SYSTEM
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/025222 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/069928
Veröffentlichungsdatum: 07.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 23.07.2018
IPC:
G01S 7/48 (2006.01) ,G01S 7/481 (2006.01) ,G01S 17/46 (2006.01) ,G01S 17/93 (2006.01) ,G01S 17/42 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
7
Einzelheiten der Systeme gemäß den Gruppen G01S13/ , G01S15/ und G01S17/146
48
von Systemen gemäß der Gruppe G01S17/57
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
7
Einzelheiten der Systeme gemäß den Gruppen G01S13/ , G01S15/ und G01S17/146
48
von Systemen gemäß der Gruppe G01S17/57
481
Konstruktive Merkmale, z.B. Anordnungen von optischen Elementen
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
17
Systeme, bei denen die Reflexion oder Wiederausstrahlung elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen verwendet werden, z.B. Lidarsysteme
02
Systeme, bei denen die Reflexion elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen ausgenutzt wird
06
Systeme zur Bestimmung von Positionsdaten eines Ortungsobjektes
46
Indirekte Bestimmung von Positionsdaten
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
17
Systeme, bei denen die Reflexion oder Wiederausstrahlung elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen verwendet werden, z.B. Lidarsysteme
88
Lidarsysteme, besonders ausgebildet für spezifische Anwendungen
93
zum Verhindern von Zusammenstößen
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
17
Systeme, bei denen die Reflexion oder Wiederausstrahlung elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen verwendet werden, z.B. Lidarsysteme
02
Systeme, bei denen die Reflexion elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen ausgenutzt wird
06
Systeme zur Bestimmung von Positionsdaten eines Ortungsobjektes
42
Gleichzeitiges Messen von Entfernung und anderen Koordinaten
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder:
PETERSEIM, Tobias; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 213 465.803.08.2017DE
Titel (EN) LIGHT-GUIDE-BASED LIDAR SYSTEM
(FR) SYSTÈME LIDAR À BASE DE CONDUITS DE LUMIÈRE
(DE) LICHTLEITER-BASIERTES LIDAR-SYSTEM
Zusammenfassung:
(EN) The present invention relates to a lidar system (1), comprising a beam source (2) configured to produce a scanning beam, a detector (3) configured to receive a reflection of the scanning beam, said reflection having been cast back to the lidar system (1) after the scanning beam was reflected in surroundings of the lidar system (1), a light guide bundle (4) which comprises at least one first light guide (5) and one second light guide (6), wherein the first light guide (5) is coupled to the beam source (2) at a first end of the first light guide (5) and the second light guide (6) is coupled to the detector (3) at a first end of the second light guide (6), and a sensor head (7), in which a second end of the first light guide (5) and a second end of the second light guide (6) are merged, wherein the sensor head (7) further has a deflection apparatus in order to steer the scanning beam guided by the first light guide (5) to the sensor head (7) in a changing direction during a scanning process.
(FR) L'invention concerne un système LIDAR (1) comprenant une source de rayonnement (2) conçue pour produire un faisceau de balayage, un détecteur (3) conçu pour recevoir une réflexion du faisceau de balayage, laquelle est renvoyée au système LIDAR (1) lorsque le faisceau de balayage a été réfléchi dans un environnement du système LIDAR (1), un faisceau de fibres optiques (4) qui comprend au moins un premier conduit de lumière (5) et un second conduit de lumière (6), le premier conduit de lumière (5) étant couplé, à une première extrémité du premier conduit de lumière (5), à la source de rayonnement (2), et le second conduit de lumière (6) étant couplé, à une première extrémité du second conduit de lumière (6), au détecteur (3), et une tête de capteur (7), dans laquelle une seconde extrémité du premier conduit de lumière (5) et une seconde extrémité du second conduit de lumière (6) sont réunies, la tête de capteur (7) comportant en outre un dispositif de déviation pour dévier dans une direction variable le faisceau de balayage, guidé jusqu'à la tête de capteur (7) par l'intermédiaire du premier conduit de lumière (5), pendant un processus de balayage.
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft ein LiDAR-System (1), umfassend eine Strahlquelle (2), welche dazu eingerichtet ist, einen Scanstrahl zu erzeugen, einen Detektor (3), welcher dazu eingerichtet ist, eine Reflektion des Scanstahls zu empfangen, welche zu dem LiDAR-System (1) zurückgeworfen wird, wenn der Scanstrahl in einer Umgebung des LiDAR-Systems (1) reflektiert wurde, ein Lichtleiterbündel (4), welches zumindest einen ersten Lichtleiter (5) und einen zweiten Lichtleiter (6) umfasst, wobei der erste Lichtleiter (5) an einem ersten Ende des ersten Lichtleiters (5) mit der Strahlquelle (2) gekoppelt ist und der zweite Lichtleiter (6) an einem ersten Ende des zweiten Lichtleiters (6) mit dem Detektor (3) gekoppelt ist, und einen Sensorkopf (7), in dem ein zweites Ende des ersten Lichtleiters (5) und ein zweites Ende des zweiten Lichtleiters (6) zusammengeführt werden, wobei der Sensorkopf (7) ferner einer Ablenkvorrichtung aufweist, um den über den ersten Lichtleiter (5) zu dem Sensorkopf (7) geführten Scanstrahl während eines Scanvorgangs in eine wechselnde Richtung zu lenken.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)