Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019025221) VERFAHREN ZUM ERSTELLEN EINER OBJEKTKARTE FÜR EINE FABRIKUMGEBUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/025221 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/069919
Veröffentlichungsdatum: 07.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 23.07.2018
IPC:
G01S 5/02 (2010.01) ,G01C 21/20 (2006.01) ,G05D 1/02 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
5
Standortbestimmung durch Koordinieren von zwei oder mehr Richtungs- oder Standlinien- bestimmungen; Standortbestimmung durch Koordinieren von zwei oder mehr Entfernungsbestimmungen
02
mittels Funkwellen
G Physik
01
Messen; Prüfen
C
Messen von Entfernungen, Höhen, Neigungen oder Richtungen; Geodäsie; Navigation; Kreiselgeräte; Fotogrammmetrie oder Videogrammmetrie
21
Navigation; Navigationsinstrumente, soweit sie nicht in den Gruppen G01C1/-G01C19/107
20
Instrumente zum Durchführen navigatorischer Berechnungen
G Physik
05
Steuern; Regeln
D
Systeme zum Steuern oder Regeln nichtelektrischer veränderlicher Größen
1
Steuerung oder Regelung des Standortes, des Kurses, der Höhe oder der Lage von Land-, Wasser-, Luft- oder Raumfahrzeugen, z.B. Autopilot
02
Steuerung oder Regelung des Einhaltens einer Position oder des Kurses in zwei Dimensionen
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder:
GOVINDARAJ, Keerthana; DE
HILLER, Tobias; DE
Vertreter:
THUERER, Andreas; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 213 601.404.08.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR CREATING AN OBJECT MAP FOR A FACTORY ENVIRONMENT
(FR) PROCÉDÉ DE CRÉATION D’UNE PLAN D’EMPLACEMENT D’OBJETS POUR UNE INSTALLATION INDUSTRIELLE
(DE) VERFAHREN ZUM ERSTELLEN EINER OBJEKTKARTE FÜR EINE FABRIKUMGEBUNG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for creating an object map (130) for a factory environment (100) by using sensors (120, 121, 122) present in the factory environment (100), wherein at least one part of an object (200, 210) in the factory environment (100) has information (125) relating to its position recorded by at least two of the sensors (120, 121, 122), wherein the information (125) recorded by the sensors (120, 121, 122) is transmitted to a server (110) associated with the sensors, and wherein the server (110) is used to take the information (125) recorded and transmitted by the sensors as a basis for creating an object map (130) for the factory environment (100) having a position of the at least one part of the object (200, 210).
(FR) L’invention concerne un procédé de création d’un plan d’emplacement d’objets (130) pour une installation industrielle (100) en utilisant les capteurs (120, 121, 122) présents dans l’installation industrielle (100),des informations (125) relatives à la position étant saisies par au moins deux des capteurs (120, 121, 122) pour au moins une partie d’un objet (200, 210) dans l’installation industrielle (100), les informations (125) saisies par les capteurs (120, 121, 122) étant transmises à un serveur (110) associé aux capteurs et un plan d’emplacement d’objets (130) pour l’installation industrielle (100) comprenant au moins une position de l’au moins une partie de l’objet (200, 210) étant créé en utilisant le serveur (110) sur la base des informations (125) saisies et transmises par les capteurs.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Erstellen einer Objektkarte (130) für eine Fabrikumgebung (100) unter Verwendung von in der Fabrikumgebung (100) vorhandenen Sensoren (120, 121, 122), wobei von wenigstens einem Teil eines Objekts (200, 210) in der Fabrikumgebung (100) Informationen (125) in Bezug auf seine Position von wenigstens zwei der Sensoren (120, 121, 122) erfasst werden, wobei die von den Sensoren (120, 121, 122) erfassten Informationen (125) an einen den Sensoren zugeordneten Server (110) übertragen werden, und wobei unter Verwendung des Servers (110) basierend auf den von den Sensoren erfassten und übertragenen Informationen (125) eine Objektkarte (130) für die Fabrikumgebung (100) mit einer Position des wenigstens einen Teils des Objektes (200, 210) erstellt wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)