Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019025219) BREMSSATTELANORDNUNG MIT BELAGRÜCKSTELLFUNKTION
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/025219 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/069907
Veröffentlichungsdatum: 07.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 23.07.2018
IPC:
F16D 65/097 (2006.01) ,F16D 55/228 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
65
Teile oder Einzelheiten von Bremsen
02
Bremsglieder; deren Befestigung
04
Bremsbänder, Bremsschuhe oder Bremsbacken; Drehbolzen oder Stützglieder dafür
092
für axial wirkende Bremsen, z.B. Scheibenbremsen
095
Drehbolzen oder Stützglieder dafür
097
mit federnden Mitteln zwischen den Backen und Stützgliedern
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
55
Bremsen mit radialen Bremsflächen, die in axialer Richtung aneinandergepresst werden, z.B. Scheibenbremsen
02
mit axial bewegbaren Scheiben oder Backen, die gegen axial feste umlaufende Scheiben gepresst werden
22
durch eine umlaufende Scheibe, die zwischen bewegbaren Bremsgliedern, z.B. bewegbaren Bremsscheiben oder Bremsbacken angeordnet ist und mit diesen in Reibungsschluss tritt
228
mit getrennten Betätigungseinrichtungen für jede Seite
Anmelder:
LUCAS AUTOMOTIVE GMBH [DE/DE]; Carl-Spaeter-Strasse 8 56070 Koblenz, DE
Erfinder:
ZENZEN, Guido; DE
BECKER, Marco; DE
MADZGALLA, Frank; DE
SCHROETER, Christian; DE
KNIEPER, Joerg; DE
ROESSINGER, Florian; DE
MAEURER, Peter; DE
Vertreter:
BEYER, Andreas; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 007 288.401.08.2017DE
Titel (EN) BRAKE CALLIPER ARRANGEMENT HAVING LINING RESTORING FUNCTION
(FR) ARRANGEMENT D'ÉTRIER DE FREIN AVEC FONCTION DE RAPPEL DE GARNITURE
(DE) BREMSSATTELANORDNUNG MIT BELAGRÜCKSTELLFUNKTION
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a brake calliper arrangement (10) for a motor vehicle brake, comprising: - a first brake lining arrangement (15) and a second brake lining arrangement (16), which are displaceable relative to each other from respective starting positions, the initial distance between said brake lining arrangements being thereby reduced, - a housing (12), in which the first brake lining arrangement (15) and the second brake lining arrangement (16) are at least partially accommodated, and - a restoring device (30) comprising a first restoring element (31) for pretensioning the first brake lining arrangement (16) in the starting position thereof, and a second restoring element (32) for pretensioning the second brake lining arrangement (16) in the starting position thereof, wherein the first restoring element (31) and/or the second restoring element (32) are supported on the associated brake lining arrangement (15, 16) on both sides of a central region of the brake lining arrangement (15, 16) associated in each case with the restoring elements. The invention also relates to a disc brake having a brake calliper arrangement of this kind.
(FR) L'invention concerne un arrangement d'étrier de frein (10) pour un frein de véhicule automobile, comprenant : un premier arrangement de garniture de frein (15) et un deuxième arrangement de garniture de frein (16), lesquels peuvent être déplacés l'un par rapport à l'autre depuis une position initiale respective en réduisant un écart de départ existant entre eux, un carter (12) dans lequel sont accueillis au moins partiellement le premier arrangement de garniture de frein (15) et le deuxième arrangement de garniture de frein (16), et un dispositif de rappel (30), qui comporte un premier élément de rappel (31) pour précontraindre le premier arrangement de garniture de frein(16) dans sa position initiale et un deuxième élément de rappel (32) pour précontraindre le deuxième arrangement de garniture de frein (16) dans sa position initiale. Le premier élément de rappel (31) et/ou le deuxième élément de rappel (32) prennent appui sur l'arrangement de garniture de frein (15, 16) qui leur est respectivement associé des deux côtés d'une zone centrale de l'arrangement de garniture de frein (15, 16) correspondant. L'invention concerne en outre un frein à disque équipé d'un tel arrangement d'étrier de frein.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Bremssattelanordnung (10) für eine Kraftfahrzeugbremse, mit: - einer ersten Bremsbelaganordnung (15) und einer zweiten Bremsbelaganordnung (16), die aus einer jeweiligen Ausgangsstellung unter Verringerung eines zwischen ihnen bestehenden Anfangsabstandes relativ zueinander verlagerbar sind, - einem Gehäuse (12), in dem die erste Bremsbeiaganordnung (15) und die zweite Bremsbeiaganordnung (16) zumindest teilweise aufgenommen sind, und - einer Rücksteileinrichtung (30), die ein erstes Rückstellelement (31) umfasst, um die erste Bremsbeiaganordnung (16) in ihre Ausgangsstellung vorzuspannen, und ein zweites Rückstellelement (32), um die zweite Bremsbeiaganordnung (16) in ihre Ausgangsstellung vorzuspannen, wobei das erste Rückstellelement (31) und/oder das zweite Rücksteilelement (32) sich beidseits eines mittigen Bereichs der ihnen jeweils zugeordneten Bremsbeiaganordnung (15, 16) an der zugehörigen Bremsbeiaganordnung (15, 16) abstützen. Ferner betrifft die Erfindung eine Scheibenbremse, mit einer solchen Bremssattelanordnung.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)