Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019025120) VERFAHREN ZUM ERMITTELN EINES BENUTZERFEEDBACKS BEI EINER BENUTZUNG EINES GERÄTS DURCH EINEN BENUTZER SOWIE STEUERVORRICHTUNG ZUM DURCHFÜHREN DES VERFAHRENS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/025120 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/068297
Veröffentlichungsdatum: 07.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 05.07.2018
IPC:
B60W 50/08 (2012.01) ,G06Q 30/02 (2012.01) ,G06Q 30/00 (2012.01) ,B60R 16/037 (2006.01) ,B60W 40/08 (2012.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
50
Einzelheiten von Steuerungs- oder Regelungssystemen der Antriebs-Steuerung von Straßenfahrzeugen, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregates betreffen
08
Interaktion zwischen Fahrer und dem Steuerungs- oder Regelungssystems
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
Q
Datenverarbeitungssysteme oder -verfahren, besonders angepasst an verwaltungstechnische, geschäftliche, finanzielle oder betriebswirtschaftliche Zwecke, sowie an geschäftsbezogene Überwachungs- oder Voraussagezwecke; Systeme oder Verfahren, besonders angepasst an verwaltungstechnische Zwecke, sowie an geschäftsbezogene Überwachungs- oder Voraussagezwecke, soweit nicht anderweitig vorgesehen
30
Handelsverkehr, z.B. Einkauf oder elektronischer Handel [E-Commerce]
02
Marketing, z.B. Marktforschung und –analyse, Umfrage, Werbeaktionen, Werbung, Käufer-Profilerstellung, Kundenverwaltung oder –belohnungen; Preisschätzung oder -festsetzung
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
Q
Datenverarbeitungssysteme oder -verfahren, besonders angepasst an verwaltungstechnische, geschäftliche, finanzielle oder betriebswirtschaftliche Zwecke, sowie an geschäftsbezogene Überwachungs- oder Voraussagezwecke; Systeme oder Verfahren, besonders angepasst an verwaltungstechnische Zwecke, sowie an geschäftsbezogene Überwachungs- oder Voraussagezwecke, soweit nicht anderweitig vorgesehen
30
Handelsverkehr, z.B. Einkauf oder elektronischer Handel [E-Commerce]
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
R
Fahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
16
Elektrische oder Fluid-Schaltkreise, besonders für Fahrzeuge ausgebildet und nicht anderweitig vorgesehen; Anordnung von elektrischen oder Fluid-Schaltkreiselementen, besonders für Fahrzeuge ausgebildet und nicht anderweitig vorgesehen
02
elektrisch
037
zur Erhöhung des Insassenkomforts
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
40
Berechnung von Fahr-Parametern von Antriebs-Steuerungssystemen von Straßenfahrzeugen, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregates betreffen
08
Fahrer oder Fahrgäste betreffend
Anmelder:
AUDI AG [DE/DE]; 85045 Ingolstadt, DE
Erfinder:
NÖTH, Elmar; DE
HELD, Maximilian; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 213 235.301.08.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR DETERMINING USER FEEDBACK DURING THE USE OF A DEVICE BY A USER, AND CONTROL DEVICE FOR CARRYING OUT THE METHOD
(FR) PROCÉDÉ SERVANT À DÉTERMINER DES RETOURS D'UTILISATEUR LORS DE L'UTILISATION D'UN APPAREIL PAR UN UTILISATEUR, AINSI QUE DISPOSITIF DE COMMANDE SERVANT À METTRE EN ŒUVRE LE PROCÉDÉ
(DE) VERFAHREN ZUM ERMITTELN EINES BENUTZERFEEDBACKS BEI EINER BENUTZUNG EINES GERÄTS DURCH EINEN BENUTZER SOWIE STEUERVORRICHTUNG ZUM DURCHFÜHREN DES VERFAHRENS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for determining user feedback (22) during the use of a device (10) by a user (32). According to the invention, at least one initiating event (23) is detected by a control device (12) during use and upon each initiating event (23) that is detected, a speech dialogue (31) with the user (32) is carried out, wherein spoken information (33) given by the user in the speech dialogue (31) is determined for the initiating event (23), and the information given by the user (33) and optionally situation data (34) characterising the initiating event (23) is sent to an evaluation device (21).
(FR) L'invention concerne un procédé servant à déterminer des retours (22) d'utilisateur lors de l'utilisation d'un appareil (10) par un utilisateur (32). L'invention prévoit qu'au moins un événement de déclenchement (23) est détecté par un dispositif de commande (12) pendant l'utilisation et qu'une commande vocale (31) est mise en œuvre avec l'utilisateur (32) respectivement lors de la détection d'un événement de déclenchement (23). Des données (33) d'utilisateur prononcées dans la commande vocale (31) portant sur l'événement de déclenchement (23) sont déterminées, et des données de situation (34) caractérisant les données (33) d'utilisateur et, en option, l'événement de déclenchement (23) sont envoyées à un système d'évaluation (21).
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Ermitteln eines Benutzerfeedbacks (22) bei einer Benutzung eines Geräts (10) durch einen Benutzer (32). Die Erfindung sieht vor, dass durch eine Steuervorrichtung (12) während der Benutzung zumindest ein Auslöseereignis (23) detektiert wird und jeweils bei detektiertem Auslöseereignis (23) ein Sprachdialog (31) mit dem Benutzer (32) durchgeführt wird, wobei in dem Sprachdialog (31) gesprochene Benutzerangaben (33) zu dem Auslöseereignis (23) ermittelt werden, und die Benutzerangaben (33) und optional das Auslöseereignis (23) charakterisierende Situationsdaten (34) an eine Auswerteeinrichtung (21) ausgesendet werden.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)