Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019025090) OPTIMIERTE STRANGGIEßANLAGE UND VERFAHREN ZUM OPTIMIERTEN AUSRICHTEN VON BAUTEILEN EINER STRANGGIEßANLAGE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/025090 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/067566
Veröffentlichungsdatum: 07.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 29.06.2018
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 07.11.2018
IPC:
B22D 11/051 (2006.01) ,B22D 11/128 (2006.01) ,B22D 11/14 (2006.01) ,B22D 11/16 (2006.01) ,B22D 11/20 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
22
Gießerei; Pulvermetallurgie
D
Gießen von Metallen; Gießen anderer Werkstoffe nach dem gleichen Verfahren oder mit den gleichen Vorrichtungen
11
Stranggießen von Metallen, d.h. Gießen in unbegrenzter Länge
04
in Durchlaufkokillen
051
in Kokillen mit oszillierenden Wänden
B Arbeitsverfahren; Transportieren
22
Gießerei; Pulvermetallurgie
D
Gießen von Metallen; Gießen anderer Werkstoffe nach dem gleichen Verfahren oder mit den gleichen Vorrichtungen
11
Stranggießen von Metallen, d.h. Gießen in unbegrenzter Länge
12
Zubehör zum Nachbehandeln oder Bearbeiten des aus der Kokille austretenden Stranges an Ort und Stelle
128
zum Abnehmen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
22
Gießerei; Pulvermetallurgie
D
Gießen von Metallen; Gießen anderer Werkstoffe nach dem gleichen Verfahren oder mit den gleichen Vorrichtungen
11
Stranggießen von Metallen, d.h. Gießen in unbegrenzter Länge
14
Stranggießanlagen, z.B. zum Ausziehen des Stranges nach oben
B Arbeitsverfahren; Transportieren
22
Gießerei; Pulvermetallurgie
D
Gießen von Metallen; Gießen anderer Werkstoffe nach dem gleichen Verfahren oder mit den gleichen Vorrichtungen
11
Stranggießen von Metallen, d.h. Gießen in unbegrenzter Länge
16
Regelungs- oder Steuerungsverfahren oder -vorgänge
B Arbeitsverfahren; Transportieren
22
Gießerei; Pulvermetallurgie
D
Gießen von Metallen; Gießen anderer Werkstoffe nach dem gleichen Verfahren oder mit den gleichen Vorrichtungen
11
Stranggießen von Metallen, d.h. Gießen in unbegrenzter Länge
16
Regelungs- oder Steuerungsverfahren oder -vorgänge
20
des Strangabziehens
Anmelder:
SALZGITTER FLACHSTAHL GMBH [DE/DE]; Eisenhütttenstr. 99 38239 Salzgitter, DE
Erfinder:
MÜLLER, Peter; DE
Vertreter:
MEISSNER, Peter E.; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 117 634.903.08.2017DE
Titel (EN) OPTIMIZED CONTINUOUS CASTING MACHINE, AND METHOD FOR OPTIMALLY ORIENTING COMPONENTS OF A CONTINUOUS CASTING MACHINE
(FR) INSTALLATION DE COULÉE CONTINUE OPTIMISÉE ET PROCÉDÉ D'ORIENTATION OPTIMISÉE DES ÉLÉMENTS D'UNE INSTALLATION DE COULÉE CONTINUE
(DE) OPTIMIERTE STRANGGIEßANLAGE UND VERFAHREN ZUM OPTIMIERTEN AUSRICHTEN VON BAUTEILEN EINER STRANGGIEßANLAGE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a continuous casting machine comprising a permanent casting mold that can be made to oscillate by an oscillation device and is followed by a plurality of segments equipped with strand guiding rollers which are arranged on support structure and are each connected to the support structure at a plurality of connection points, at least one of the bearing points of the segment that immediately follows the permanent casting mold being a floating bearing.
(FR) L'invention concerne une installation de coulée continue, comprenant une lingotière de coulée continue qui est apte à être animée d'une oscillation à l'aide d'un dispositif d'oscillation et à laquelle se raccordent plusieurs segments qui sont pourvus de rouleaux de guidage disposés sur une structure support et dont respectivement plusieurs points d'appui sont raccordés à la structure support, au moins un des points d'appui du segment se raccordant directement à la lingotière de coulée continue étant un palier libre.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Stranggießanlage, die eine mittels einer Oszilliereinrichtung in Oszillation versetzbare Stranggießkokille umfasst, an die sich mehrere mit Strangführungsrollen versehene Segmente anschließen, die auf einer Trägerkonstruktion angeordnet und an jeweils mehreren Lagerpunkten mit der Trägerkonstruktion verbunden sind, wobei zumindest einer der Lagerpunkte des sich direkt an die Stranggießkokille anschließenden Segmentes ein Loslager ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)