Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019025079) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM BIEGEN VON SCHEIBEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/025079 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/066747
Veröffentlichungsdatum: 07.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 22.06.2018
IPC:
C03B 35/20 (2006.01) ,C03B 23/025 (2006.01) ,C03B 23/03 (2006.01) ,C03B 23/035 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
03
Glas; Mineral- oder Schlackenwolle
B
Herstellung oder Formgebung von Glas, Mineral- oder Schlackenwolle; Nachbehandlungsverfahren bei der Herstellung oder Formgebung von Glas, Mineral- oder Schlackenwolle
35
Transportieren von Glaswaren während ihrer Herstellung
14
Transportieren von heißen Glasscheiben
20
durch Greifzangen oder Stützrahmen
C Chemie; Hüttenwesen
03
Glas; Mineral- oder Schlackenwolle
B
Herstellung oder Formgebung von Glas, Mineral- oder Schlackenwolle; Nachbehandlungsverfahren bei der Herstellung oder Formgebung von Glas, Mineral- oder Schlackenwolle
23
Nachformen von vorgeformtem Glas
02
von Glastafeln
023
durch Biegen
025
aufgrund der Schwerkraft
C Chemie; Hüttenwesen
03
Glas; Mineral- oder Schlackenwolle
B
Herstellung oder Formgebung von Glas, Mineral- oder Schlackenwolle; Nachbehandlungsverfahren bei der Herstellung oder Formgebung von Glas, Mineral- oder Schlackenwolle
23
Nachformen von vorgeformtem Glas
02
von Glastafeln
023
durch Biegen
03
durch Pressbiegen zwischen Formen
C Chemie; Hüttenwesen
03
Glas; Mineral- oder Schlackenwolle
B
Herstellung oder Formgebung von Glas, Mineral- oder Schlackenwolle; Nachbehandlungsverfahren bei der Herstellung oder Formgebung von Glas, Mineral- oder Schlackenwolle
23
Nachformen von vorgeformtem Glas
02
von Glastafeln
023
durch Biegen
035
unter Verwendung eines Gasbetts oder durch Änderung des Gasdrucks, z.B. durch Anwenden von Vakuum
Anmelder:
SAINT-GOBAIN GLASS FRANCE [FR/FR]; 18, avenue d'Alsace 92400 Courbevoie, FR
Erfinder:
PALMANTIER, Arthur; DE
PENNERS, Jack; DE
ZEICHNER, Achim; DE
KAHLEN, Werner; DE
Vertreter:
FEIST, Florian Arno; DE
Prioritätsdaten:
17183930.131.07.2017EP
Titel (EN) METHOD AND DEVICE FOR BENDING PANES
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF POUR CINTRER DES VITRES
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM BIEGEN VON SCHEIBEN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for bending panes, comprising the following steps: providing a pane heated to a bending temperature; securing the pane to a contact surface of a first bending mould; pressing the pane between the first bending mould and a press frame, wherein the contact surface has an outer surface section that is suitable for a final bending of the edges in an edge region of the pane, wherein the press frame has a press surface that is complementary to the outer surface section of the first bending mould; transporting the pane on the press frame to a second bending mould, wherein a pre-bending of the surface occurs in an inner region of the pane surrounded by the edge region by means of gravity during transportation; pressing the pane between the second bending mould and the press frame, wherein the second bending mould has a contact surface with an outer surface section that is suitable for a final bending of the edges in the edge region of the pane, wherein the press surface of the press frame is complementary to the outer surface section of the second bending mould; securing the pane on the contact surface of the second bending mould, wherein a pre-bending of the surface occurs in the inner region of the pane; transporting the pane on a tempering frame to a cooling device for tempering the pane, wherein a final bending of the surface occurs in the inner region of the pane by means of gravity during transportation.
(FR) L'invention concerne un procédé pour cintrer des vitres présentant les étapes suivantes, consistant à : utiliser une vitre chauffée à la température de cintrage, fixer la vitre sur une surface de contact d'un premier moule de cintrage, presser la vitre entre le premier moule de cintrage et un cadre de pressage, la surface de contact présentant une section surfacique externe réalisée de manière appropriée pour un cintrage d'extrémité de bord dans une zone de bord de la vitre, le cadre de pressage présentant une surface de pressage qui est complémentaire à la section surfacique externe du premier moule de cintrage, transporter la vitre se trouvant sur le cadre de pressage vers un deuxième moule de cintrage, un précintrage surfacique par la gravité ayant lieu pendant le transport dans une zone interne de la vitre entourée par la zone de bord, presser la vitre entre le deuxième moule de cintrage et le cadre de pressage, le deuxième moule de cintrage présentant une section surfacique externe réalisée de manière appropriée pour le cintrage d'extrémité de bord dans la zone de bord de la vitre, la surface de pressage du cadre de pressage étant complémentaire à la section surfacique externe du deuxième moule de cintrage, fixer la vitre sur la surface de contact du deuxième moule de cintrage, un précintrage surfacique ayant lieu dans la zone interne de la vitre, transporter la vitre sur un cadre de précontrainte vers un dispositif de refroidissement pour la précontrainte thermique de la vitre, un cintrage d'extrémité surfacique par gravité ayant lieu pendant le transport dans la zone interne de la vitre.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Biegen von Scheiben, mit den folgenden Schritten: Bereitstellen einer auf Biegetemperatur erwärmten Scheibe, Festlegen der Scheibe an einer Kontaktfläche einer ersten Biegeform, Pressen der Scheibe zwischen der ersten Biegeform und einem Pressrahmen, wobei die Kontaktfläche einen für eine Randendbiegung in einem Randbereich der Scheibe geeignet ausgebildeten äußeren Flächenabschnitt aufweist, wobei der Pressrahmen eine Pressfläche aufweist, die komplementär zum äußeren Flächenabschnitt der ers ten Biegeform ist, Transportieren der Scheibe auf dem Pressrahmen zu einer zweiten Biegeform, wobei während des Transports eine Flächenvorbiegung in einem vom Randbereich umgebenen Innenbereich der Scheibe durch Schwerkraft erfolgt, Pressen der Scheibe zwischen der zweiten Biegeform und dem Pressrahmen, wobei die zweite Biegeform eine Kontaktfläche mit einem für die Randendbiegung im Randbereich der Scheibe geeignet ausgebildeten äußeren Flächenabschnitt aufweist, wobei die Pressfläche des Pressrahmens komplementär zum äußeren Flächenabschnitt der zweiten Biegeform ist, Festlegen der Scheibe an der Kontaktfläche der zweiten Biegeform, wobei eine Flächenvorbiegung im Innenbereich der Scheibe erfolgt, Transportieren der Scheibe auf einem Vorspannrahmen zu einer Kühleinrichtung zum thermischen Vorspannen der Scheibe, wobei während des Transports eine Flächenendbiegung im Innenbereich der Scheibe durch Schwerkraft erfolgt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)