Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019024957) RÜCKLAUFSPERRE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/024957 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2018/100640
Veröffentlichungsdatum: 07.02.2019 Internationales Anmeldedatum: 12.07.2018
IPC:
F16D 41/067 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
41
Freilaufkupplungen
06
mit klemmenden Zwischenstücken
064
mit klemmenden Zwischenstücken, die sich durch eine Rollbewegung verklemmen und einen kreisförmigen Querschnitt besitzen, z.B. Kugeln
066
alle Zwischenstücke besitzen dieselbe Größe und nur eine der beiden Oberflächen ist zylindrisch ausgebildet
067
Die Zwischenstücke sind in einem gesonderten Käfig verteilt angeordnet, der die Kupplungsachse umgibt
Anmelder:
SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG [DE/DE]; Industriestraße 1-3 91074 Herzogenaurach, DE
Erfinder:
REIMCHEN, Alexander; DE
ALTMANN, Frieder; DE
HOFMANN, Stefan; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 117 234.331.07.2017DE
Titel (EN) RETURN STOP
(FR) DISPOSITIF ANTIRETOUR
(DE) RÜCKLAUFSPERRE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a return stop (1) comprising a rotational inner ring (2) and a stationary, fixed outer ring (3) in addition to a cage (4) which is mounted radially between the inner ring (2) and the outer ring (3), the cage having at least two pairs of rollers (5a, 5b) respectively consisting of a first and a second roller (6a, 6b). A clamping rail (8a, 8b) is formed on an outer peripheral surface of the inner ring (2) for each roller (6a, 6b) of the respective pair of rollers (5a, 5b), a radial recess (9a, 9b) is formed on the inner ring (2) in the peripheral direction directly adjacent to the respective clamping rail (8a, 8b). Also, both of the respective clamping rails (8a, 8b) of the respective roller pairs (5a, 5b) are formed in the peripheral direction in opposite directions away from each other. In a free-running operation of the return stop (1), respectively only one roller (6a, 6b) of the respective pair of rollers (5a, 5b) comes into position at the same time on the inner ring (2) and on the outer ring (3) and the respective other roller (6b, 6a) of the respective pair of rollers (5a, 5b) based on the respective radial recess (11b, 11a), does not come into position at least on the inner ring (2). A respective spring element (7a, 7b) designed as a wire bending spring element is mounted on the inner ring (2) to cushion both rollers (6a, 6b) of the respective pair of rollers (5a, 5b) at least counter to the outer ring (3).
(FR) L'invention concerne un dispositif antiretour (1), comprenant une bague interne mobile en rotation (2) et une bague externe (3) stationnaire fixe ainsi qu'une cage (4) disposée radialement entre la bague interne (2) et la bague externe (3), pourvue d'au moins deux paires de rouleaux (5a, 5b) constituées chacune par un premier et un deuxième rouleau (6a, 6b). Une rampe de serrage (8a, 8b) est réalisée sur une surface périphérique externe de la bague interne (2) pour chaque rouleau (6a, 6b) de chaque paire de rouleaux (5a, 5b). Un creux radial (9a, 9b) est réalisé au niveau de la bague interne (2) de manière directement adjacente, dans la direction périphérique, à chaque rampe de serrage (8a, 8b). Les deux rampes de serrage (8a, 8b) de chaque paire de rouleaux (5a, 5b) sont en outre conçues de manière à s'écarter l'une de l'autre. Dans un fonctionnement en roue libre du dispositif antiretour (1), à chaque fois seul un rouleau (6a, 6b) de chaque paire de rouleaux (5a, 5b) vient en butée simultanément contre la bague interne (2) et contre la bague externe (3) et l'autre rouleau respectif (6b, 6a) de la paire de rouleaux respective (5a, 5b), en raison du creux radial respectif (11b, 11a), ne vient au moins pas en butée contre la bague interne (2). Un élément à ressort (7a, 7b) conçu comme un ressort de flexion en fil est disposé au niveau de la bague interne (2) pour pousser par effet de ressort les deux rouleaux (6a, 6b) de chaque paire de rouleaux (5a, 5b) au moins contre la bague externe (3).
(DE) Die Erfindung betrifft eine Rücklaufsperre (1), umfassend einen drehbeweglichen Innenring (2) und einen stationär festgelegten Außenring (3) sowie einen radial zwischen dem Innenring (2) und dem Außenring (3) angeordneten Käfig (4) mit mindestens zwei Rollenpaaren (5a, 5b) jeweils bestehend aus einer ersten und einer zweiten Rolle (6a, 6b), wobei an einer Außenumfangsfläche des Innenrings (2) für jede Rolle (6a, 6b) des jeweiligen Rollenpaares (5a, 5b) eine Klemmrampe (8a, 8b) ausgebildet ist, wobei in Umfangsrichtung direkt angrenzend an der jeweiligen Klemmrampe (8a, 8b) eine radiale Vertiefung (9a, 9b) am Innenring (2) ausgebildet ist, wobei ferner die beiden jeweiligen Klemmrampen (8a, 8b) des jeweiligen Rollenpaares (5a, 5b) in Umfangsrichtung gegenläufig voneinander wegführend ausgebildet sind, und wobei in einem Freilaufbetrieb der Rücklaufsperre (1) jeweils nur eine Rolle (6a, 6b) des jeweiligen Rollenpaares (5a, 5b) gleichzeitig am Innenring (2) und am Außenring (3) zur Anlage kommt und die jeweils andere Rolle (6b, 6a) des jeweiligen Rollenpaares (5a, 5b) aufgrund der jeweiligen radialen Vertiefung (11b, 11a) zumindest nicht am Innenring (2) zur Anlage kommt, wobei ein jeweiliges als Drahtbiegefeder ausgebildetes Federelement (7a, 7b) zum Anfedern der beiden Rollen (6a, 6b) des jeweiligen Rollenpaares (5a, 5b) zumindest gegen den Außenring (3) am Innenring (2) angeordnet ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)