Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019020335) GESAMTVORRICHTUNG MIT EINER AUTHENTIFIZIERUNGSANORDNUNG UND VERFAHREN ZUR AUTHENTIFIZIERUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/020335 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/068170
Veröffentlichungsdatum: 31.01.2019 Internationales Anmeldedatum: 05.07.2018
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 21.02.2019
IPC:
G06C 1/00 (2006.01) ,G06F 21/57 (2013.01) ,G06F 21/60 (2013.01)
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
C
Digitalrechner, bei denen der gesamte Rechenvorgang mechanisch ausgeführt wird
1
Rechenhilfen, in denen die Rechenglieder mindestens einen Teil des angezeigten Ergebnisses bilden und die manuell betätigt werden, z. B, Taschenrechenvorrichtungen, Abakus
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
F
Elektrische digitale Datenverarbeitung
21
Sicherheitseinrichtungen zum Schutz von Rechnern, deren Bestandteilen, von Programmen oder Daten gegen unberechtigten Zugriff
50
Überwachen von Benutzern, Programmen oder Geräten zum Schutz der Integrität von Plattformen, z.B. von Prozessoren, Firmware oder Betriebssystemen
57
Zertifizierung oder Instandhaltung von gesicherten Rechnerplattformen [trusted computer platform], z.B. sicheres Hochfahren [boot] oder Ausschalten [power-down], Versionskontrolle, Systemsoftware-Überprüfung, sichere Updates oder Feststellen von Schwachstellen
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
F
Elektrische digitale Datenverarbeitung
21
Sicherheitseinrichtungen zum Schutz von Rechnern, deren Bestandteilen, von Programmen oder Daten gegen unberechtigten Zugriff
60
Schutz von Daten
Anmelder:
AUDI AG [DE/DE]; 85045 Ingolstadt, DE
Erfinder:
AHN, Changsup; DE
ZAWADZKI, Kamil; DE
KLEIN, Markus; DE
GRUBER, Hans-Georg; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 213 010.528.07.2017DE
Titel (DE) GESAMTVORRICHTUNG MIT EINER AUTHENTIFIZIERUNGSANORDNUNG UND VERFAHREN ZUR AUTHENTIFIZIERUNG
(EN) WHOLE APPARATUS HAVING AN AUTHENTICATION ARRANGEMENT, AND METHOD FOR AUTHENTICATION
(FR) DISPOSITIF GLOBAL COMPRENANT UN DISPOSITIF D’AUTHENTIFICATION ET PROCÉDÉ D‘AUTHENTIFICATION
Zusammenfassung:
(DE) Gesamtvorrichtung (1) mit einer Authentifizierungsanordnung für eine ein Kommunikationsprotokoll nutzende Kommunikationsverbindung (4) zwischen zwei Datenverarbeitungseinrichtungen (2) der Gesamtvorrichtung (1), wobei die Datenverarbeitungseinrichtungen (2) jeweils eine Schnittstelleneinheit (5) für die Kommunikationsverbindung (4) und eine Recheneinheit (3) aufweisen, wobei die Schnittstelleneinheiten (5) jeweils ein wenigstens teilweise durch Hardware realisiertes Verschlüsselungs-/Entschlüsselungsmittel (8) zur Verschlüsselung wenigstens eines Teils der über die Kommunikationsverbindung (4) zu übertragenden Nutzdaten (14) als Teil der Authentifizierungsanordnung aufweisen, welches in einer Kommunikationsschicht des Kommunikationsprotokolls auf die für die physikalische Nutzdatenübertragung vorbereiteten Nutzdaten (14) bzw. die physikalisch empfangenen Nutzdaten (14) angewendet wird, wobei jede Datenverarbeitungseinrichtung (2) eine als eigene Hardware, auf die die Recheneinheit (3) nicht zugreifen kann, und/oder logisch isoliert von der Recheneinheit umgesetzte, eine Trusted Execution Environment realisierende Sicherheitseinheit (9) der Authentifizierungsanordnung mit jeweils wenigstens einer hardwarecodierten Schlüsselinformation (10) aufweist, in deren Abhängigkeit die Nutzdaten (14) durch das Verschlüsselungs-/Entschlüsselungsmittel (8) verschlüsselt werden.
(EN) Whole apparatus (1) having an authentication arrangement for a communication connection (4), using a communication protocol, between two data processing devices (2) of the whole apparatus (1), wherein the data processing devices (2) each have an interface unit (5) for the communication connection (4) and a computation unit (3), wherein the interface units (5) each have an encryption/decryption means (8), at least partially produced by hardware, for encrypting at least some of the user data (14) to be transmitted via the communication connection (4) as part of the authentication arrangement, said encryption/decryption means being applied in a communication layer of the communication protocol to the user data (14) prepared for the physical user data transmission or to the physically received user data (14), wherein each data processing device (2) has a security unit (9), implemented as dedicated hardware that the computation unit (3) cannot access and/or in a manner logically isolated from the computation unit, and producing a trusted execution environment, of the authentication arrangement with in each case at least one piece of hardware-encoded key information (10), on the basis of which the user data (14) are encrypted by the encryption/decryption means (8).
(FR) Dispositif global (1) comprenant un dispositif d’authentification pour une liaison de communication (4) utilisant un protocole de communication entre deux dispositifs de traitement de données (2) du dispositif global (1), les dispositifs de traitement de données (2) comprenant respectivement une unité d’interface (5) pour la liaison de communication (4) et une unité de calcul (3), les unités d’interface (5) comprenant respectivement un moyen de cryptage/décryptage (8) réalisé au moins partiellement par du matériel, pour le cryptage d’au moins une partie des données utiles (14) à transmettre à travers la liaison de communication (4), comme partie du dispositif d’authentification, ce moyen étant utilisé dans une couche de communication du protocole de communication sur les données utiles (14) préparées physiquement pour la transmission de données utiles ou sur les données utiles (14) physiquement reçues, chaque dispositif de traitement de données (2) comprenant une unité de sécurité (9) du dispositif d’authentification comprenant respectivement au moins une information de clé encodée dans le matériel (10), créant un environnement d’exécution fiable, réalisé en tant que matériel propre ne pouvant pas accéder à l’unité de calcul (3) et/ou logiquement isolé de l’unité de calcul, en fonction de laquelle les données utiles (14) sont cryptées par le moyen de cryptage/décryptage (8).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)