Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019020169) BLECHBAUTEIL, HERGESTELLT DURCH WARMUMFORMEN EINES STAHLFLACHPRODUKTS UND VERFAHREN ZU DESSEN HERSTELLUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/020169 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/068771
Veröffentlichungsdatum: 31.01.2019 Internationales Anmeldedatum: 25.07.2017
IPC:
B21D 22/02 (2006.01) ,C21D 6/00 (2006.01) ,C21D 8/04 (2006.01) ,C23C 2/02 (2006.01) ,C23C 2/06 (2006.01) ,C23C 2/12 (2006.01) ,C21D 9/46 (2006.01) ,C22C 38/00 (2006.01) ,C22C 38/02 (2006.01) ,C22C 38/06 (2006.01) ,C22C 38/20 (2006.01) ,C22C 38/24 (2006.01) ,C22C 38/26 (2006.01) ,C22C 38/28 (2006.01) ,C22C 38/38 (2006.01) ,C22C 38/58 (2006.01) ,C21D 7/13 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
21
Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
D
Bearbeiten oder Verarbeiten von Blechen, Metallrohren, -stangen oder -profilen ohne wesentliches Abtragen des Werkstoffs; Stanzen
22
Formen ohne Schneiden, durch Stanzen, Drücken oder Tiefziehen
02
Formstanzen mittels starrer Vorrichtungen oder Werkzeuge
C Chemie; Hüttenwesen
21
Eisenhüttenwesen
D
Veränderung der physikalischen Struktur von Eisenmetallen; Allgemeine Vorrichtungen für die Wärmebehandlung von Eisen- oder Nichteisenmetallen oder -legierungen; Schmiedbarmachen des Metalls durch Entkohlen, Anlassen oder andere Behandlungsverfahren
6
Wärmebehandlung von Eisenlegierungen
C Chemie; Hüttenwesen
21
Eisenhüttenwesen
D
Veränderung der physikalischen Struktur von Eisenmetallen; Allgemeine Vorrichtungen für die Wärmebehandlung von Eisen- oder Nichteisenmetallen oder -legierungen; Schmiedbarmachen des Metalls durch Entkohlen, Anlassen oder andere Behandlungsverfahren
8
Verändern der physikalischen Eigenschaften durch Verformen, verbunden mit oder gefolgt von Wärmebehandlung
02
während der Herstellung von Platten oder Bandstahl
04
zur Herstellung von Blech oder Band zum Tiefziehen
C Chemie; Hüttenwesen
23
Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Chemische Oberflächenbehandlung; Diffusionsbehandlung von metallischen Werkstoffen; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, Aufstäuben, Ionenimplantation oder chemisches Abscheiden aus der Dampfphase; Inhibieren von Korrosion metallischer Werkstoffe oder von Verkrustung allgemein
C
Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Oberflächenbehandlung metallischer Werkstoffe durch Diffusion in die Oberfläche, durch chemische Umwandlung oder Substitution; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, durch Aufstäuben, durch Ionenimplantation oder durch chemisches Abscheiden aus der Dampfphase
2
Heißtauch- oder Immersionsverfahren zum Aufbringen des Beschichtungsmaterials im geschmolzenen Zustand ohne Beeinflussung der Form; Vorrichtungen hierfür
02
Vorbehandlung des zu beschichtenden Werkstoffs, z.B. zum Beschichten ausgewählter Oberflächenbereiche
C Chemie; Hüttenwesen
23
Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Chemische Oberflächenbehandlung; Diffusionsbehandlung von metallischen Werkstoffen; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, Aufstäuben, Ionenimplantation oder chemisches Abscheiden aus der Dampfphase; Inhibieren von Korrosion metallischer Werkstoffe oder von Verkrustung allgemein
C
Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Oberflächenbehandlung metallischer Werkstoffe durch Diffusion in die Oberfläche, durch chemische Umwandlung oder Substitution; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, durch Aufstäuben, durch Ionenimplantation oder durch chemisches Abscheiden aus der Dampfphase
2
Heißtauch- oder Immersionsverfahren zum Aufbringen des Beschichtungsmaterials im geschmolzenen Zustand ohne Beeinflussung der Form; Vorrichtungen hierfür
04
gekennzeichnet durch das Beschichtungsmaterial
06
Zink oder Cadmium oder Legierungen auf deren Basis
C Chemie; Hüttenwesen
23
Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Chemische Oberflächenbehandlung; Diffusionsbehandlung von metallischen Werkstoffen; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, Aufstäuben, Ionenimplantation oder chemisches Abscheiden aus der Dampfphase; Inhibieren von Korrosion metallischer Werkstoffe oder von Verkrustung allgemein
C
Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Oberflächenbehandlung metallischer Werkstoffe durch Diffusion in die Oberfläche, durch chemische Umwandlung oder Substitution; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, durch Aufstäuben, durch Ionenimplantation oder durch chemisches Abscheiden aus der Dampfphase
2
Heißtauch- oder Immersionsverfahren zum Aufbringen des Beschichtungsmaterials im geschmolzenen Zustand ohne Beeinflussung der Form; Vorrichtungen hierfür
04
gekennzeichnet durch das Beschichtungsmaterial
12
Aluminium oder Legierungen auf dessen Basis
C Chemie; Hüttenwesen
21
Eisenhüttenwesen
D
Veränderung der physikalischen Struktur von Eisenmetallen; Allgemeine Vorrichtungen für die Wärmebehandlung von Eisen- oder Nichteisenmetallen oder -legierungen; Schmiedbarmachen des Metalls durch Entkohlen, Anlassen oder andere Behandlungsverfahren
9
Wärmebehandlung, z.B. Glühen, Härten, Abschrecken, Anlassen, von besonderen Gegenständen; Öfen hierfür
46
von Blechen
C Chemie; Hüttenwesen
22
Metallhüttenwesen; Eisen- oder Nichteisenlegierungen; Behandlung von Legierungen oder von Nichteisenmetallen
C
Legierungen
38
Eisenlegierungen, z.B. Stahl-Legierungen
C Chemie; Hüttenwesen
22
Metallhüttenwesen; Eisen- oder Nichteisenlegierungen; Behandlung von Legierungen oder von Nichteisenmetallen
C
Legierungen
38
Eisenlegierungen, z.B. Stahl-Legierungen
02
mit Silicium
C Chemie; Hüttenwesen
22
Metallhüttenwesen; Eisen- oder Nichteisenlegierungen; Behandlung von Legierungen oder von Nichteisenmetallen
C
Legierungen
38
Eisenlegierungen, z.B. Stahl-Legierungen
06
mit Aluminium
C Chemie; Hüttenwesen
22
Metallhüttenwesen; Eisen- oder Nichteisenlegierungen; Behandlung von Legierungen oder von Nichteisenmetallen
C
Legierungen
38
Eisenlegierungen, z.B. Stahl-Legierungen
18
mit Chrom
20
mit Kupfer
C Chemie; Hüttenwesen
22
Metallhüttenwesen; Eisen- oder Nichteisenlegierungen; Behandlung von Legierungen oder von Nichteisenmetallen
C
Legierungen
38
Eisenlegierungen, z.B. Stahl-Legierungen
18
mit Chrom
24
mit Vanadium
C Chemie; Hüttenwesen
22
Metallhüttenwesen; Eisen- oder Nichteisenlegierungen; Behandlung von Legierungen oder von Nichteisenmetallen
C
Legierungen
38
Eisenlegierungen, z.B. Stahl-Legierungen
18
mit Chrom
26
mit Niob oder Tantal
C Chemie; Hüttenwesen
22
Metallhüttenwesen; Eisen- oder Nichteisenlegierungen; Behandlung von Legierungen oder von Nichteisenmetallen
C
Legierungen
38
Eisenlegierungen, z.B. Stahl-Legierungen
18
mit Chrom
28
mit Titan oder Zirkonium
C Chemie; Hüttenwesen
22
Metallhüttenwesen; Eisen- oder Nichteisenlegierungen; Behandlung von Legierungen oder von Nichteisenmetallen
C
Legierungen
38
Eisenlegierungen, z.B. Stahl-Legierungen
18
mit Chrom
38
mit mehr als 1,5 Gewichtsprozent Mangan
C Chemie; Hüttenwesen
22
Metallhüttenwesen; Eisen- oder Nichteisenlegierungen; Behandlung von Legierungen oder von Nichteisenmetallen
C
Legierungen
38
Eisenlegierungen, z.B. Stahl-Legierungen
18
mit Chrom
40
mit Nickel
58
mit mehr als 1,5 Gewichtsprozent Mangan
C Chemie; Hüttenwesen
21
Eisenhüttenwesen
D
Veränderung der physikalischen Struktur von Eisenmetallen; Allgemeine Vorrichtungen für die Wärmebehandlung von Eisen- oder Nichteisenmetallen oder -legierungen; Schmiedbarmachen des Metalls durch Entkohlen, Anlassen oder andere Behandlungsverfahren
7
Verändern der physikalischen Eigenschaften von Eisen oder Stahl durch Verformen
13
durch Warmverformen
Anmelder:
THYSSENKRUPP STEEL EUROPE AG [DE/DE]; Kaiser-Wilhelm-Straße 100 47166 Duisburg, DE
THYSSENKRUPP AG [DE/DE]; ThyssenKrupp Allee 1 45143 Essen, DE
Erfinder:
HAMMER, Brigitte; DE
HOFMANN, Harald; DE
HELLER, Thomas; DE
STILLE, Sebastian; DE
PARMA, Georg; DE
BANIK, Janko; DE
SCHWABE, Jonas; DE
Vertreter:
COHAUSZ & FLORACK; Bleichstraße 14 40211 Düsseldorf, DE
Prioritätsdaten:
Titel (EN) SHEET METAL COMPONENT, PRODUCED BY HOT WORKING A FLAT STEEL PRODUCT, AND METHOD FOR THE PRODUCTION THEREOF
(FR) PIÈCE EN TÔLE FABRIQUÉE PAR FORMAGE À CHAUD D'UN PRODUIT PLAT EN ACIER ET PROCÉDÉ POUR SA FABRICATION
(DE) BLECHBAUTEIL, HERGESTELLT DURCH WARMUMFORMEN EINES STAHLFLACHPRODUKTS UND VERFAHREN ZU DESSEN HERSTELLUNG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a sheet metal component and a method for producing sheet metal components of this type, which enables an energy saving in comparison with conventionally produced sheet metal components due to lower shaping temperatures, allows for an increased residual stress at high strengths, and whereby a highest possible potential is maintained for cathodic corrosion protection. The sheet metal component according to the invention consists of (in wt.%) C: up to 0.5 %, Si: 0.05 - 1 %, Mn: 4 - 12 %, Cr: 0.1 - 4 %, AI: up to 3.5 %, N: up to 0.05 %, P: up to 0.05 %, S: up to 0.01 %, Cu, Ni: in total up to 2 %, Ti, Nb, V: in total up to 0.5 %, rare-earth elements: up to 0.1 %, and the rest being Fe and unavoidable impurities, wherein the C content %C and the Cr content %Cr fulfils the following condition: (10 x %C) + %Cr < 5.5 %. According to the invention, in order to produce a sheet metal component, the flat steel product is heated through to a heating temperature of at least 200°C and at most 800°C , and subsequently shaped to form the component by hot working the flat steel product heated to the heating temperature, wherein the structure of the hot-worked sheet metal component consists of 5 - 50 vol.% austenite and the rest being martensite, tempered martensite or ferrite, wherein the ferrite-portion can also be 0, and wherein the average grain diameter of the grains of the structure is less than 5 pm.
(FR) L'invention concerne une pièce en tôle et un procédé pour la fabrication de telles pièces en tôle qui, par rapport à des pièces en tôle fabriquées de manière classique, permet une économie d'énergie par des températures de formage plus basses, admet une dilatation résiduelle plus élevée à des résistances élevées et pour lequel un potentiel le plus élevé possible pour une protection cathodique contre la corrosion est assuré. La pièce en tôle selon l'invention est constituée par (en % en poids) C : jusqu'à 0,5 %, Si : 0,05-1 %, Mn : 4-12 %, Cr : 0,1-4 %, AI : jusqu'à 3,5 %, N : jusqu'à 0,05 %, P : jusqu'à 0,05 %, S : jusqu'à 0,01 %, Cu, Ni : au total jusqu'à 2 %, Ti, Nb, V : au total jusqu'à 0,5 %, terres rares : jusqu'à 0,1 %, et le reste est constitué par du Fe et des impuretés inévitables, la teneur % C en C et la teneur % Cr en Cr remplissant la condition suivante : (10 x %C) + %Cr < 5,5 %. Pour la fabrication d'une pièce en tôle, selon l'invention, le produit plat en acier est chauffé à une température de réchauffement qui est d'au moins 200°C et d'au plus 800°C et il est ensuite façonné, par formage à chaud du produit plat en tôle chauffé à température de réchauffement, en pièce, la structure de la pièce en tôle façonnée à chaud étant constituée à raison de 5-50 % en volume d'austénite et, comme reste, de martensite, de martensite trempée ou de ferrite, la proportion de ferrite pouvant également être de "0" et le diamètre moyen des grains de la structure étant inférieur à 5 pm.
(DE) Die Erfindung stellt ein Blechbauteil und ein Verfahren zur Herstellung derartiger Blechbauteile zur Verfügung, das im Vergleich zu konventionell hergestellten Blechbauteilen eine Energieeinsparung durch niedrigere Umformtemperaturen ermöglicht, eine erhöhte Restdehnung bei hohen Festigkeiten zulässt und bei denen ein möglichst hohes Potenzial für einen kathodischen Korrosionsschutz gewahrt ist. Das erfindungsgemäße Blechbauteil besteht aus (in Gew.-%) C: bis zu 0,5 %, Si: 0,05 - 1 %, Mn: 4 - 12 %, Cr: 0,1 - 4 %, AI: bis zu 3,5 %, N: bis zu 0,05 %, P: bis zu 0,05 %, S: bis zu 0,01 %, Cu, Ni: in Summe bis zu 2 %, Ti, Nb, V: in Summe bis zu 0,5 %, Seltene Erden: bis zu 0,1 %, und als Rest aus Fe und unvermeidbaren Verunreinigungen, wobei der Gehalt % C an C und der Gehalt %Cr an Cr folgende Bedingung erfüllt: (10 x %C) + %Cr < 5,5 %. Zur Herstellung eines Blechbauteils wird erfindungsgemäß das Stahlflachprodukt auf eine Erwärmungstemperatur, die mindestens 200 °C und höchstens 800 °C beträgt, durcherwärmt und anschließend durch Warmumformen des auf die Erwärmungstemperatur erwärmten Stahlflachprodukts zu dem Bauteil geformt, wobei das Gefüge des warmumgeformten Blechbauteils zu 5 - 50 Vol.-% aus Austenit und als Rest aus Martensit, angelassenem Martensit oder Ferrit besteht, wobei der Ferrit-Anteil auch „0" sein kann, und wobei der mittlere Korndurchmesser der Körner des Gefüges weniger als 5 pm beträgt.
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)