Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019020138) SEMIAUTONOME FOLGEEINRICHTUNG, INSBESONDERE SEMIAUTONOME KEHRMASCHINE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/020138 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2018/000218
Veröffentlichungsdatum: 31.01.2019 Internationales Anmeldedatum: 13.07.2018
IPC:
B25J 11/00 (2006.01) ,G05D 1/02 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
25
Handwerkzeuge; tragbare Werkzeuge mit Kraftantrieb; Griffe für Handgeräte; Werkstatteinrichtungen; Manipulatoren
J
Manipulatoren; mit Manipuliereinrichtungen ausgestattete Räume
11
Anderweitig nicht vorgesehene Manipulatoren
G Physik
05
Steuern; Regeln
D
Systeme zum Steuern oder Regeln nichtelektrischer veränderlicher Größen
1
Steuerung oder Regelung des Standortes, des Kurses, der Höhe oder der Lage von Land-, Wasser-, Luft- oder Raumfahrzeugen, z.B. Autopilot
02
Steuerung oder Regelung des Einhaltens einer Position oder des Kurses in zwei Dimensionen
Anmelder:
LINDAU, Valentin [DE/DE]; DE
SCHNEIDER, Jonas [DE/DE]; DE
Erfinder:
LINDAU, Valentin; DE
SCHNEIDER, Jonas; DE
Vertreter:
WENZEL, Stephan; HUMBOLDT-Patent Kurfürstendamm 59 10707 Berlin, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 117 013.827.07.2017DE
Titel (EN) SEMI-AUTONOMOUS FOLLOWING DEVICE, IN PARTICULAR SEMI-AUTONOMOUS SWEEPING MACHINE
(FR) ÉQUIPEMENT D'ACCOMPAGNEMENT SEMI-AUTONOME, NOTAMMENT BALAYEUSE MÉCANIQUE SEMI-AUTONOME
(DE) SEMIAUTONOME FOLGEEINRICHTUNG, INSBESONDERE SEMIAUTONOME KEHRMASCHINE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a semi-autonomous following device (100), having at least one drive apparatus (110, 112), at least one apparatus (120) for steering the drive apparatus (110, 112), at least one apparatus (130) for detecting a guidance signal, at least one control unit (140) which activates, as a manipulated variable, the apparatus (120) for steering the at least one drive apparatus (110, 112) as a function of the guidance signal. According to the invention there is provision that the control unit (140) or a unit (150) which is separate from the control unit activates further apparatuses as a function of the guidance signal, wherein the further apparatuses are selected from the group comprising: direction indicator (160), vehicle lights (170), machine modules (180) and radio-operated remote-control systems (190). The interconnection of the apparatuses increases the safety of the locomotion of the following device in the public space and also the efficiency of the cooperation between the machine and the user.
(FR) L'invention concerne un équipement d'accompagnement semi-autonome (100), comprenant au moins un dispositif d'entraînement (110, 112), au moins un dispositif (120) servant à diriger le dispositif d'entraînement (110, 112), au moins un dispositif (130) destiné à détecter un signal de guidage, au moins une unité de régulation (140) qui, en tant que grandeur de commande, actionne le dispositif (120) servant à diriger l'au moins un dispositif d'entraînement (110, 112) en fonction du signal de guidage. Selon l'invention, l'unité de régulation (140) ou une unité (150) distincte de l'unité de régulation actionne des dispositifs supplémentaires en fonction du signal de guidage, ces dispositifs supplémentaires étant sélectionnés dans le groupe composé de : indicateur de direction (160), feux de véhicule (170), module de machine (180), radiocommandes (190). L'interconnexion des dispositifs permet d'accroître la sécurité du mouvement d'accompagnement de l'équipement d'accompagnement dans l'espace public ainsi que l'efficacité de la collaboration entre la machine et l'utilisateur.
(DE) Die Erfindung betrifft eine semiautonome Folgeeinrichtung (100), aufweisend mindestens eine Antriebsvorrichtung (110, 112), mindestens eine Vorrichtung (120) zum Lenken der Antriebsvorrichtung (110, 112), mindestens eine Vorrichtung (130) zur Detektion eines Führungssignals, mindestens eine Regeleinheit (140), welche als Stellgröße die Vorrichtung (120) zum Lenken der mindestens einen Antriebsvorrichtung (110, 112) in Abhängigkeit des Führungssignals betätigt. Erfindungsgemäß ist vorgesehen, dass die Regeleinheit (140) oder eine von der Regeleinheit gesonderte Einheit (150) weitere Vorrichtungen in Abhängigkeit des Führungssignals betätigt, wobei die weiteren Vorrichtungen ausgewählt sind, aus der Gruppe bestehend aus: Richtungsanzeiger (160), Fahrzeuglichter (170), Maschinenmodule (180), Funkfernsteuerungen (190). Durch die Verschaltung der Vorrichtungen werden die Sicherheit der Fortbewegung der Folgeeinrichtung im öffentlichen Raum und auch die Effizienz der Zusammenarbeit zwischen Maschine und Nutzer erhöht.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)