Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019018868) VERFAHREN ZUM VERWALTEN UND STEUERN VON PRODUKTIONSMITTELN MIT EINER ODER MEHRERER ARBEITSZELLEN UND INDUSTRIEANLAGE BZW. PRODUKTIONSSYSTEM HIERFÜR
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/018868 Internationale Anmeldenummer PCT/AT2018/060151
Veröffentlichungsdatum: 31.01.2019 Internationales Anmeldedatum: 17.07.2018
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 19.01.2019
IPC:
G05B 19/042 (2006.01) ,G05B 19/418 (2006.01) ,G06F 9/445 (2018.01) ,G06F 9/4401 (2018.01)
G Physik
05
Steuern; Regeln
B
Steuer- oder Regelsysteme allgemein; funktionelle Elemente solcher Systeme; Überwachungs- oder Prüfanordnungen für solche Systeme oder Elemente
19
Programmsteuersysteme
02
Elektrische Programmsteuerungssysteme
04
Programmsteuerungen, die keine numerischen Steuerungen sind, d.h. solche in Ablaufsteuerungen oder Verknüpfungssteuerungen
042
mit digitalen Prozessoren
G Physik
05
Steuern; Regeln
B
Steuer- oder Regelsysteme allgemein; funktionelle Elemente solcher Systeme; Überwachungs- oder Prüfanordnungen für solche Systeme oder Elemente
19
Programmsteuersysteme
02
Elektrische Programmsteuerungssysteme
418
Übergreifende Fabrikationssteuerung, d.h. zentrale Steuerung einer Mehrzahl von Maschinen, z.B. direkte oder verteilte numerische Steuerung [distributed numerical control = DNC], flexible Fertigungssysteme [flexible manufacturing systems = FMS], integrierte Fertigungssysteme [integrated manufacturing systems = IMS], rechnerunterstützte Fertigung [computer integrated manufacturing = CIM]
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
F
Elektrische digitale Datenverarbeitung
9
Anordnungen zur Programmsteuerung, z.B. Leitwerk
06
mit gespeichertem Programm, d.h. der interne Speicher des Digitalrechners kann das Programm aufnehmen und speichern
44
Anordnungen zur Durchführung besonderer Programme
445
zum Laden oder Starten von Programmen
[IPC code unknown for G06F 9/4401]
Anmelder:
WITTMANN KUNSTSTOFFGERÄTE GMBH [AT/AT]; Lichtblaustrasse 10 1220 Wien, AT
Erfinder:
Vertreter:
GRASCHITZ, Roland; AT
Prioritätsdaten:
A 50630/201728.07.2017AT
Titel (EN) METHOD FOR ADMINISTERING AND CONTROLLING PRODUCTION MEANS WITH AT LEAST ONE WORKING CELL AND INDUSTRIAL FACILITY OR PRODUCTION SYSTEM THEREFOR
(FR) PROCÉDÉ DE GESTION ET DE COMMANDE DE MOYENS DE PRODUCTION COMPORTANT UNE OU PLUSIEURS CELLULES DE TRAVAIL, ET INSTALLATION INDUSTRIELLE OU SYSTÈME DE PRODUCTION ASSOCIÉS
(DE) VERFAHREN ZUM VERWALTEN UND STEUERN VON PRODUKTIONSMITTELN MIT EINER ODER MEHRERER ARBEITSZELLEN UND INDUSTRIEANLAGE BZW. PRODUKTIONSSYSTEM HIERFÜR
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an industrial facility or production facility and to a method for administering and controlling production means (5) with at least one working cell (2 to 4). Certain production means (5) are organised in working cells (2 to 4) which are respectively formed from preferably at least one processing machine (6) of the plastic-processing industry (1) and at least one peripheral appliance (7). The production means (5) are connected to a working cell control system (16, 27, 28), the production means (5) being automatically recognised by the working cell control system (16, 27, 28), whereupon the working cell control system (16, 27, 28) carries out the communication or the data exchange (15) on one hand with the preferably operationally internal network (19), particularly an Intranet and/or an Internet, and on the other hand with the production means (5) of the working cell (2 to 4), generating direct communication between the production means (5). A software update can be carried out during the operation of the working cells (2 to 4) in the operating cell control system (16, 27, 28). The working cell control system (16, 27, 28) also draws up a list (25) and allocates adresses (25) for the connected production means (5).
(FR) L'invention concerne une installation industrielle ou une installation de production, et un procédé de gestion et de commande de moyens de production (5) comportant une ou plusieurs cellules de travail (2 à 4). Certains moyens de production (5) sont organisés en cellules de travail (2 à 4) qui sont respectivement constituées de préférence d'au moins une machine de traitement (6) de l’industrie (1) du traitement des matières plastiques et d'au moins un appareil périphérique (7). Les moyens de production (5) sont connectés à une commande de cellules de travail (16, 27, 28), les moyens de production (5) étant reconnus automatiquement par la commande de cellules de travail (16, 27, 28), la commande de cellules de travail (16, 27, 28) exécutant la communication ou l’échange de données (15) d'une part avec le réseau (19) de préférence interne à l’exploitation, en particulier un réseau intranet et/ou un réseau internet, et d’autre part avec les moyens de production (5) des cellules de travail (2 à 4), et établissant une communication directe des moyens de production (5) les uns avec les autres, et une mise à jour logicielle (15a) pouvant être effectuée dans la commande de cellules de travail (16, 27, 28) pendant le fonctionnement des cellules de travail (2 à 4). La commande de cellules de travail (16, 27, 28) établit par ailleurs une liste (25) et attribue des adresses (25) pour les moyens de production (5) raccordés.
(DE) Die Erfindung beschreibt eine Industrieanlage bzw. Produktionsanlage und ein Verfahren zum Verwalten und Steuern von Produktionsmitteln (5) mit einer oder mehrerer Arbeitszellen (2 bis 4). Dabei sind gewisse Produktionsmittel (5) in Arbeitszellen (2 bis 4) organisiert, die jeweils aus vorzugsweise zumindest einer Verarbeitungsmaschine (6) der kunststoffverarbeitenden Industrie (1) und mindestens einem Peripheriegerät (7) gebildet werde. Die Produktionsmittel (5) werden mit einer Arbeitszellensteuerung (16, 27, 28) verbunden, wobei die Produktionsmittel (5) automatisch von der Arbeitszellensteuerung (16, 27, 28) erkannt werden, worauf die Arbeitszellensteuerung (16,27,28) einerseits die Kommunikation bzw. den Datenaustausch (15) mit dem vorzugsweise betriebsinternen Netzwerk (19), insbesondere einem Intranet und/oder einem Internet, und andererseits mit den Produktionsmitteln (5) der Arbeitszelle (2 bis 4) durchführt und direkte Kommunikation der Produktionsmittel (5) untereinander herstellt, wobei während des Betriebes der Arbeitszelle (2 bis 4) in der Arbeitszellensteuerung (16, 27, 28) ein Software update (15a) durchgeführt werden kann. Weiters erstellt die Arbeitszellensteuerung (16, 27, 18) eine Liste (25) und vergibt Adressen (25) für die angeschlossenen Produktionsmittel (5).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)