Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019018864) VORRICHTUNG FÜR DEN PFOTENSCHUTZ
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/018864 Internationale Anmeldenummer PCT/AT2018/000064
Veröffentlichungsdatum: 31.01.2019 Internationales Anmeldedatum: 13.07.2018
IPC:
A01K 13/00 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
01
Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
K
Tierzucht; Halten von Vögeln, Fischen, Insekten; Fischfang; Aufzucht oder Züchten von Tieren, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Neuzüchtungen von Tieren
13
Vorrichtungen zur Wartung oder Pflege von Tieren, z.B. Striegel; Fesselringe; Schwanzhalter; Vorrichtungen gegen Krippenbeißen; Waschvorrichtungen; Schutz gegen Witterung oder Insekten
Anmelder:
ENGELMAYER, Brigitte [AT/AT]; AT
Erfinder:
VESZTERGOM, Franz; AT
Prioritätsdaten:
A 50621/201725.07.2017AT
Titel (EN) DEVICE FOR PROTECTING PAWS
(FR) DISPOSITIF POUR PROTÉGER LES PATTES
(DE) VORRICHTUNG FÜR DEN PFOTENSCHUTZ
Zusammenfassung:
(EN) A device for protecting paws is described, with an upper part and a lower part (1, 2) which each have a shank portion (3, 4) and a paw portion (5, 6) which are connected to each other in sections at the edges so as to form a shank (7) and a paw holder (9) adjoining the shank (7). In order to configure a device of the type described at the beginning in such a manner that secure paw protection for digitigrades, in particular for dogs, is made possible without substantially interfering here with the natural sequence of movement or the sense of feel on the undersides of the paws, it is proposed that the paw portion (6) of the lower part (2) is in the form of a semi-oval shape adjoining, along the transverse axis (10) thereof, the shank portion (4) of the lower part (2), and the paw portion (5) of the upper part (1) is in the form of a semi-oval shape adjoining, along the longitudinal axis (11) thereof, the shank portion (3) of the upper part (1).
(FR) La présente invention concerne un dispositif pour protéger les pattes muni d'une partie supérieure et d'une partie inférieure (1, 2) présentant respectivement un segment de tige (3, 4) et un segment pour la patte (5, 6) qui sont reliées l'une à l'autre côtés bords par tronçons en formant une tige (7) et un logement pour la patte (9) relié à la tige (7). Afin de développer un dispositif de la technique antérieure de manière à permettre une protection sûre des pattes des digitigrades, en particulier des canidés, sans perturber sensiblement les mouvements naturels ou le toucher sur les faces inférieures des pattes, l'invention concerne le fait que le segment pour la patte (6) de la partie inférieure (2) est conçu le long de son axe transversal (10) comme un demi-ovale se raccordant au segment de tige (4) de la partie inférieure (2) et le segment pour la patte (5) de la partie supérieure (1) est conçu le long de son axe longitudinal (11) comme un demi-ovale se raccordant au segment de tige (3) de la partie supérieure (1).
(DE) Es wird eine Vorrichtung für den Pfotenschutz mit einem jeweils einen Schaftabschnitt (3, 4) und einen Potenabschnitt (5, 6) aufweisenden Ober- und Unterteil (1, 2), die randseitig abschnittsweise unter Ausbildung eines Schaftes (7) und einer an den Schaft (7) anschließenden Pfotenaufnahme (9) miteinander verbunden sind beschrieben. Um eine Vorrichtung der eingangs beschriebenen Art so auszugestalten, dass ein sicherer Pfotenschutz für Zehengänger, insbesondere für Hunde ermöglicht wird, ohne dabei den natürlichen Bewegungsablauf oder den Tastsinn an den Pfotenunterseiten wesentlich zu stören, wird vorgeschlagen, dass der Pfotenabschnitt (6) des Unterteils (2) als entlang seiner Querachse (10) and den Schaftabschnitt (4) des Unterteils (2) anschließendes und der Pfotenabschnitt (5) es Oberteils (1) als entlang seiner Längsachse (11) an den Schaftabschnitt (3) des Oberteils (1) anschließenden Halboval ausgebildet sind.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)