Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019016223) ANZEIGEVORRICHTUNG FÜR EIN FAHRZEUG, INSBESONDERE FÜR EINE BEDIENEINHEIT FÜR MINDESTENS EINE FAHRZEUGKOMPONENTE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/016223 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/069424
Veröffentlichungsdatum: 24.01.2019 Internationales Anmeldedatum: 17.07.2018
IPC:
G02F 1/1333 (2006.01) ,B60K 37/00 (2006.01) ,B60K 35/00 (2006.01)
G Physik
02
Optik
F
Vorrichtungen oder Anordnungen, deren optische Arbeitsweise durch Änderung der optischen Eigenschaften des Mediums der Vorrichtungen oder Anordnungen geändert wird zum Steuern der Intensität, Farbe, Phase, Polarisation oder der Richtung von Lichtstrahlen, z.B. Schalten, Austasten, Modulieren oder Demodulieren; Techniken oder Verfahren für deren Arbeitsweise; Frequenzänderung; nichtlineare Optik; optische logische Elemente; optische Analog-Digital-Umsetzer
1
Vorrichtungen oder Anordnungen zum Steuern der Intensität, Farbe, Phase, Polarisation oder der Richtung von Lichtstrahlen einer unabhängigen Lichtquelle, z.B. Schalten, Austasten oder Modulieren; nichtlineare Optik
01
zum Steuern der Intensität, der Phase, der Polarisation oder der Farbe
13
basierend auf Flüssigkristallen, z.B. einzelne Flüssigkristall-Anzeigezellen
133
Konstruktiver Aufbau; Betrieb von Flüssigkristallzellen; Schaltungsanordnungen
1333
Konstruktiver Aufbau
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
37
Armaturenbretter
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
35
Anordnung oder Ausbildung von Instrumenten
Anmelder:
BEHR-HELLA THERMOCONTROL GMBH [DE/DE]; Mauserstr. 3 70469 Stuttgart, DE
Erfinder:
FUST, Winfried; DE
STEINKAMP, Michael; DE
HARDES, Torsten; DE
SÁNCHEZ CASTILLO, Alberto; DE
BÖHM, Nils; DE
Vertreter:
DOMPATENT VON KREISLER SELTING WERNER - PARTNERSCHAFT VON PATENTANWÄLTEN UND RECHTSANWÄLTEN MBB; Deichmannhaus am Dom Bahnhofsvorplatz 1 50667 Köln, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 126 833.215.11.2017DE
17181635.817.07.2017EP
Titel (EN) DISPLAY DEVICE FOR A VEHICLE, MORE PARTICULARLY FOR A CONTROL UNIT FOR AT LEAST ONE VEHICLE COMPONENT
(FR) DISPOSITIF D'AFFICHAGE DESTINÉ À UN VÉHICULE, EN PARTICULIER À UNE UNITÉ DE COMMANDE D'AU MOINS UN COMPOSANT D'UN VÉHICULE
(DE) ANZEIGEVORRICHTUNG FÜR EIN FAHRZEUG, INSBESONDERE FÜR EINE BEDIENEINHEIT FÜR MINDESTENS EINE FAHRZEUGKOMPONENTE
Zusammenfassung:
(EN) Provided is a display device (12) for a vehicle, more particularly for a control unit for at least one vehicle component, comprising: a housing (10); a display (30) arranged for example, on the front (14) of the housing (10) which has a display side (38) with a display surface (40) and an edge region (42) at least partially surrounding the display surface (40); a transparent cover pane (16) arranged above the display side (38) of the display (30) for protecting the display side (38) of the display (30) from damage; and a holding element (28) for fixing the cover pane (16) in and/or to the housing (10). The holding element (28) has a supporting limb (26) which has an upper side (24) upon or above which the cover pane (16) rests or is arranged, and an underside (41) which faces away from the upper side (24). The supporting limb (26) of the holding element (28) projects over the edge of the display (30), with the underside (41) of the supporting limb (26) being positioned above the edge region (42) of the display side (38) of the display (30) and facing the edge region (42) of the display side of the display (30).
(FR) L’invention concerne un dispositif d’affichage (12) destiné à un véhicule, en particulier à une unité de commande d’au moins un composant du véhicule, muni d’un boîtier (10), d’un écran (30) agencé par exemple du côté avant (14) du boîtier (10) et comportant une face d’affichage (38) présentant une surface d’affichage (40) et une zone de bordure (42) entourant au moins en partie la surface d’affichage (40), une vitre de protection (16) transparente agencée par-dessus la face d’affichage (38) de l’écran (30) pour protéger la face d’affichage (38) de l'écran (30) contre des dommages, et un élément de retenue (28) servant à fixer la vitre de protection (16) dans et/ou contre le boîtier (10). L’élément de retenue (28) présente une branche d’appui (26) qui présente une face supérieure (24) sur ou par-dessus laquelle la vitre de protection (16) prend appui et/ou est agencée, et une face inférieure (41) opposée à la face supérieure (24). La branche d'appui (26) de l'élément de retenue (28) dépasse de l'affichage (30) côté bordure, la face inférieure (41) de la branche d'appui (26) étant placée au-dessus de la zone de bordure (42) de la face d'affichage (38) de l'écran (30) et faisant face à la zone de bordure (42) de l'affichage de l'écran (30).
(DE) Die Anzeigevorrichtung (12) für ein Fahrzeug, insbesondere für eine Bedieneinheit für mindestens eine Fahrzeugkomponente, ist versehen mit einem Gehäuse (10), einem z. B. an der Vorderseite (14) des Gehäuses (10) angeordneten Display (30), das eine Anzeigeseite (38) mit einer Anzeigefläche (40) und mit einem die Anzeigefläche (40) zumindest teilweise umgebenden Randbereich (42) aufweist, einer oberhalb der Anzeigeseite (38) des Displays (30) angeordneten transparenten Abdeckscheibe (16) zum Schutz der Anzeigeseite (38) des Displays (30) vor Beschädigungen und einem Halteelement (28) zur Fixierung der Abdeckscheibe (16) im und/oder an dem Gehäuse (10). Das Halteelement (28) weist einen Auflageschenkel (26) auf, der eine Oberseite (24), auf oder oberhalb welcher die Abdeckscheibe (16) aufliegt bzw. angeordnet ist, und eine der Oberseite (24) abgewandte Unterseite (41) aufweist. Der Auflageschenkel (26) des Halteelements (28) überragt das Display (30) randseitig, indem die Unterseite (41) des Auflageschenkels (26) oberhalb des Randbereichs (42) der Anzeigeseite (38) des Displays (30) positioniert und dem Randbereich (42) der Anzeige des Displays (30) zugewandt ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)