Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019011957) ANORGANISCHE ZINNVERBINDUNGEN UND IHRE VERWENDUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/011957 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/068733
Veröffentlichungsdatum: 17.01.2019 Internationales Anmeldedatum: 11.07.2018
IPC:
C08G 18/79 (2006.01) ,C08G 18/24 (2006.01) ,C08G 18/28 (2006.01) ,C07F 7/22 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
70
durch die verwendeten Isocyanate oder Isothiocyanate gekennzeichnet
72
Polyisocyanate oder Polyisothiocyanate
77
zusätzliche Heteroatome zu dem Stickstoff und Sauerstoff oder Schwefel der Isocyanat- oder Isothiocyanatgruppe enthaltend
78
Stickstoff
79
durch solche Polyisocyanate gekennzeichnet, die Gruppen enthalten, die durch Oligomerisation von Isocyanaten oder Isothiocyanaten gebildet wurden
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
08
Verfahren
16
Katalysatoren
22
Metallverbindungen enthaltend
24
Zinnverbindungen
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
28
durch die verwendeten, aktiven Wasserstoff enthaltenden Verbindungen gekennzeichnet
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
F
Acyclische, carbocyclische oder heterocyclische Verbindungen, die andere Elemente als Kohlenstoff, Wasserstoff, Halogen, Sauerstoff, Stickstoff, Schwefel, Selen oder Tellur enthalten
7
Verbindungen, die Elemente der vierten Gruppe des Periodensystems enthalten
22
Zinnverbindungen
Anmelder:
COVESTRO DEUTSCHLAND AG [DE/DE]; Kaiser-Wilhelm-Allee 60 51373 Leverkusen, DE
Erfinder:
RICHTER, Frank; DE
WEIKARD, Jan; DE
JURKSCHAT, Klaus; DE
GLOWACKI, Britta; DE
ALNASR, Hazem; DE
PLATZEK, Andre; DE
Vertreter:
LEVPAT; Covestro AG, Gebäude 4825 51365 Leverkusen, DE
Prioritätsdaten:
17180886.812.07.2017EP
Titel (DE) ANORGANISCHE ZINNVERBINDUNGEN UND IHRE VERWENDUNG
(EN) INORGANIC TIN COMPOUNDS AND USE THEREOF
(FR) COMPOSÉS INORGANIQUES DE L'ÉTAIN ET LEUR UTILISATION
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft anorganische Zinnverbindungen gemäß der Formel I, in welcher R1 und R2 unabhängig voneinander für gleiche oder verschiedene Reste ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus H, C1-C20-Alkyl, C1-C20-Aralkyl, C6-C20-Aryl, O-C1-C20- Alkyl, O-C1-C20-Aralkyl, O-C6-C20-Aryl, N(C1-C20-Alkyl)2, N(C1-C20-Aralkyl)2 und N(C6-C20-Aryl)2, wobei die von H verschiedenen Reste jeweils unsubstituiert oder substituiert sind, und/oder durch ein oder mehrere Heteroatome ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus Sauerstoff, Schwefel, Stickstoff und Silizium unterbrochen sind, stehen, n in Abhängigkeit von X für die Zahl 1 oder 2 steht, m in Abhängigkeit von Y für die Zahl 1 oder 2 steht, Z für Halogenid, Carboxylat, Alkoholat oder Sulfonat steht, X und Y unabhängig voneinander für gleiche oder verschiedene Atome ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus den Atomen C, P und S stehen, D1 und D2 unabhängig voneinander für gleiche oder verschiedene Reste ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus O, S und NR3 stehen, wobei R3 für gleiche oder verschiedene Substituenten ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus C1-C20- Alkyl, C1-C20-Aralkyl und C6-C20-Aryl steht und wobei R3 kein Phenylrest ist, der an 2,6-Position durch von H verschiedene organische Reste substituiert ist, und Anion- für SnZ3- oder Z steht. Weiterhin betrifft die Erfindung auch die Verwendung anorganischer Zinnverbindungen, insbesondere als Katalysatoren für die Reaktion von Isocyanatgruppen mit gegenüber Isocyanatgruppen reaktiven Gruppen.
(EN) The invention relates to inorganic tin compounds according to formula I, in which: R1 and R2, independently of each other, stand for identical or different radicals selected from the group consisting of H, C1-C20 alkyl, C1-C20 aralkyl, C6-C20 aryl, O-C1-C20 alkyl, O-C1-C20 aralkyl, O-C6-C20 aryl, N(C1-C20 alkyl)2, N(C1-C20 aralkyl)2 and N(C6-C20 aryl)2, wherein the radicals differing from H are each unsubstituted or substituted, and/or are interrupted by one or more heteroatoms selected from the group consisting of oxygen, sulphur, nitrogen and silicon; n stands for the number 1 or 2 depending on X; m stands for the number 1 or 2 depending on Y; Z stands for halide, carboxylate, alcoholate or sulphonate; X and Y, independently of each other, stand for identical or different atoms selected from the group consisting of the atoms C, P and S; D1 and D2, independently of each other, stand for identical or different radicals selected from the group consisting of O, S and NR3, where R3 stands for identical or different substituents selected from the group consisting of C1-C20 alkyl, C1-C20 aralkyl and C6-C20 aryl, and wherein R3 is not a phenyl radical, which is substituted at the 2,6 position by organic radicals different from H, and anion- stands for SnZ3- or Z. The invention also relates to the use of inorganic tin compounds, in particular as catalysts for the reaction of isocyanate groups with groups reactive to isocyanate groups.
(FR) L'invention concerne des composés inorganiques de l'étain selon la formule I, dans laquelle R1 et R2 représentent, indépendamment l'un de l'autre, des radicaux identiques ou différents choisis dans le groupe constitué par H, C1-C20-alkyle, C1-C20-aralkyle, C6-C20-aryle, O-C1-C20-alkyle, O-C1-C20-aralkyle, O-C6-C20-aryle, N(C1-C20-alkyle)2, N(C1-C20-aralkyle)2 et N(C6-C20-aryle)2, les radicaux différents de H étant à chaque fois non substitués ou substitués et/ou interrompus par un ou plusieurs hétéroatomes choisis dans le groupe constitué par oxygène, souffre, azote et silicium, n représente, en fonction de X, le nombre 1 ou 2, m représente, en fonction de Y, le nombre 1 ou 2, Z représente halogénure, carboxylate, alcoolate ou sulfonate, X et Y représentent, indépendamment l'un de l'autre, des atomes identiques ou différents choisis dans le groupe constitué par les atomes C, P et S, D1 et D2 représentent, indépendamment l'un de l'autre, des radicaux identiques ou différents choisis dans le groupe constitué par O, S et NR3, R3 représentant des substituants identiques ou différents choisis dans le groupe constitué par C1-C20-alkyle, C1-C20-aralkyle et C6-C20-aryle et R3 ne représentant pas un radical phényle qui est substitué en position 2,6 par des radicaux organiques différents de H, et anion- représente SnZ3- ou Z. En outre, l'invention concerne également l'utilisation de composés inorganiques de l'étain, en particulier comme catalyseur pour la réaction de groupes isocyanate réactifs avec des groupes réactifs par rapport à isocyanate.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)