Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019011629) BENUTZERSCHNITTSTELLE UND VERFAHREN FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG MIT HYBRIDANTRIEB ZUR ANZEIGE DES LADEZUSTANDS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/011629 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/066850
Veröffentlichungsdatum: 17.01.2019 Internationales Anmeldedatum: 25.06.2018
IPC:
B60L 11/18 (2006.01) ,B60W 20/00 (2016.01) ,G01D 7/00 (2006.01) ,B60W 50/08 (2012.01) ,B60W 10/06 (2006.01) ,B60W 10/08 (2006.01) ,B60W 10/26 (2006.01) ,B60W 20/13 (2016.01) ,B60K 35/00 (2006.01) ,B60W 50/14 (2012.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
L
Antrieb von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; Lieferung von elektrischem Strom zu Hilfsvorrichtungen von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; elektrodynamische Fahrzeugbremssysteme allgemein ; magnetisches Tragen oder Schweben bei Fahrzeugen ; Überwachung verschiedener Betriebszustände von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen ; elektrische Sicherheitsvorrichtungen für elektrisch angetriebene Fahrzeuge
11
Elektrischer Antrieb mit auf dem Fahrzeug bereitgestellter Energie
18
unter Verwendung von Energie, die von Primärelementen, Sekundärelementen oder Brennstoffelementen geliefert wird
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
20
Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybridfahrzeuge, d.h. Fahrzeuge, die zwei oder mehr Antriebsmaschinen von mehr als einem Typ haben, z.B. Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung, die alle zum Antrieb des Fahrzeuges gebraucht werden
G Physik
01
Messen; Prüfen
D
Anzeigen oder Aufzeichnen in Verbindung mit Messen allgemein; Einrichtungen oder Instrumente zum Messen von zwei oder mehr Veränderlichen, soweit nicht von einer anderen Unterklasse umfasst; Tarifmessgeräte; Übertragungs- oder Umwandlungseinrichtungen, die nicht an eine spezielle Veränderliche angepasst sind; Messen oder Prüfen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
7
Anzeigen gemessener Werte
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
50
Einzelheiten von Steuerungs- oder Regelungssystemen der Antriebs-Steuerung von Straßenfahrzeugen, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregates betreffen
08
Interaktion zwischen Fahrer und dem Steuerungs- oder Regelungssystems
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
10
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion
04
einschließlich Steuerung oder Regelung von Antriebseinheiten
06
einschließlich Steuerung oder Regelung von Brennkraftmaschinen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
10
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion
04
einschließlich Steuerung oder Regelung von Antriebseinheiten
08
einschließlich Steuerung oder Regelung von elektrischen Antriebseinheiten, z.B. Elektromotoren oder Generatoren
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
10
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion
24
einschließlich Steuerung oder Regelung von Energiespeichermitteln
26
für elektrische Energie, z.B. Batterien oder Kondensatoren
[IPC code unknown for B60W 20/13]
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
35
Anordnung oder Ausbildung von Instrumenten
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
50
Einzelheiten von Steuerungs- oder Regelungssystemen der Antriebs-Steuerung von Straßenfahrzeugen, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregates betreffen
08
Interaktion zwischen Fahrer und dem Steuerungs- oder Regelungssystems
14
Hilfsmittel zum Informieren des Fahrers, zum Warnen des Fahrers oder zum Veranlassen eines Eingriffs durch den Fahrer
Anmelder:
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Petuelring 130 80809 München, DE
Erfinder:
BAUMER, Klaus; DE
CHRIST, Thomas; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 211 790.710.07.2017DE
Titel (EN) USER INTERFACE AND METHOD FOR A MOTOR VEHICLE WITH A HYBRID DRIVE FOR DISPLAYING THE CHARGE STATE
(FR) INTERFACE UTILISATEUR ET PROCÉDÉ D'AFFICHAGE DE L'ÉTAT DE CHARGE POUR UN VÉHICULE AUTOMOBILE À GROUPE PROPULSEUR HYBRIDE
(DE) BENUTZERSCHNITTSTELLE UND VERFAHREN FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG MIT HYBRIDANTRIEB ZUR ANZEIGE DES LADEZUSTANDS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a user interface for a motor vehicle with a hybrid drive, wherein the driver is able to select whether the hybrid drive is operated in an operating mode which consumes charge, or in an operating mode which retains charge. The user interface is configured to display the charge state of the energy store on a display and to this end to receive or to calculate a charge state variable which is characteristic of the charge state. The charge state variable may be displayed with a first range of values in a first display area during operation of the hybrid drive in the charge-consuming operating mode. The charge state variable may be displayed with a second range of values, which is a subset of the first range of values, in a second display area during operation of the hybrid drive in the charge-retaining operating mode. The second display area is greater than that partial area of the first display area in which the second range of values may be displayed.
(FR) L'invention concerne une interface utilisateur pour un véhicule automobile à groupe propulseur hybride, le conducteur pouvant sélectionner si le groupe propulseur hybride fonctionne dans un mode de consommation de la charge ou de maintien de la charge. L'interface utilisateur est conçue pour afficher l'état de charge de l'accumulateur d'énergie sur un écran d'affichage et percevoir ou calculer à cet effet une grandeur d'état de charge qui est caractéristique de l'état de charge. Lors du fonctionnement du propulseur hybride dans le mode de consommation de la charge, la grandeur d'état de charge peut être affichée avec une première plage de valeurs dans une première zone de représentation. Lors du fonctionnement du propulseur hybride dans le mode de maintien de la charge, la grandeur d'état de charge peut être affichée dans une deuxième zone de représentation avec une deuxième plage de valeurs, laquelle est une fraction de la première plage de valeurs. La deuxième zone de représentation est plus grande que la zone partielle de la première zone de représentation dans laquelle peut être affichée la deuxième plage de valeurs.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Benutzerschnittstelle für ein Kraftfahrzeug mit Hybridantrieb, wobei fahrerseitig auswählbar ist, ob der Hybridantrieb in einer ladungsverbrauchenden oder einer ladungserhaltenden Betriebsart betrieben wird. Die Benutzerschnittstelle ist eingerichtet, den Ladezustand des Energiespeichers auf einer Anzeige anzuzeigen und hierzu eine für den Ladezustand charakteristische Ladezustandsgröße entgegenzunehmen oder zu berechnen. Bei Betrieb des Hybridantriebs in der ladungsverbrauchenden Betriebsart ist die Ladezustandsgröße mit einem ersten Wertebereich in einem ersten Darstellungsbereich anzeigbar. Bei Betrieb des Hybridantriebs in der ladungserhaltenden Betriebsart ist die Ladezustandsgröße mit einem zweiten Wertebereich, der eine Teilmenge des ersten Wertebereichs ist, in einem zweiten Darstellungsbereich anzeigbar. Der zweite Darstellungsbereich ist größer als derjenige Teilbereich des ersten Darstellungsbereichs, in dem der zweite Wertebereich anzeigbar ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)