Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019011579) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR HANDHABUNG VON STÜCKGÜTERN, ARTIKELN UND/ODER GEBINDEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/011579 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/065877
Veröffentlichungsdatum: 17.01.2019 Internationales Anmeldedatum: 14.06.2018
IPC:
B65G 47/08 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
G
Transport- oder Lagervorrichtungen, z.B. Förderer zum Laden oder Abladen; Werkstättenfördersysteme; pneumatische Rohrförderanlagen
47
Mit Förderern verbundene Vorrichtungen zum Handhaben von Gegenständen [Stückgut] oder Schüttgut; Anwendungen solcher Vorrichtungen
02
Vorrichtungen zum Zuführen von Gegenständen oder Schüttgut zu Förderern
04
zum Zuführen von Gegenständen
06
aus einer einzigen Gruppe von in regelmäßigem Muster angeordneten Gegenständen, z.B. in Magazinen befindlichen Werkstücken
08
unter Herbeiführen eines gegenseitigen Abstandes oder einer Gruppenbildung der Gegenstände während des Zuführens
Anmelder:
KRONES AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Böhmerwaldstraße 5 93073 Neutraubling, DE
Erfinder:
KIRZINGER, Johannes; DE
GRIMM, Sebastian; DE
MEHDI, Arsalan; DE
WESTERMEIER, Christian; DE
BEER, Erhard; DE
SCHWALB, Felix; DE
KOLLMUSS, Manuel; DE
EHBERGER, Marco; DE
ASTNER, Michael; DE
Vertreter:
BENNINGER, Johannes; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 212 160.214.07.2017DE
Titel (EN) METHOD AND DEVICE FOR HANDLING PIECE GOODS, ARTICLES AND/OR CONTAINERS
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF POUR MANIPULER DES MARCHANDISES, ARTICLES ET/OU PAQUETS
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR HANDHABUNG VON STÜCKGÜTERN, ARTIKELN UND/ODER GEBINDEN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method and a device for handling piece goods (2) in the context of the grouping and/or layer formation thereof. According to the invention, the piece goods (2) are conveyed in two or three rows by means of at least two parallel transport devices (3a, 3b) in a transport direction (TR) to a grouping module (20) with a horizontal conveyor device (6) and a manipulator (5). The piece goods (2) are seized by the manipulator (5) respectively individually or in groups of at least two piece goods (2) one after the other and/or alternately from the at least two rows (1a, 1b) and are inserted into a defined layer arrangement by turning and/or moving and/or lifting. After each time at least one piece good (2) is seized or after the second or third time at least one piece good (2) is seized, which has been transported by one of the two transport devices (3a, 3b) into the seizing region (4) of the manipulator (5), the respective other transport device (3a, 3b) or the respective other transport devices (3a, 3b) together with the closed formation (F) or the interstitial formation of the piece goods (2) conveyed thereon is or are at least temporarily delayed in relation to the transport device (3a, 3b) from which the at least one piece good (2) has been seized by the manipulator (5) and inserted into the layer arrangement.
(FR) L'invention concerne un procédé et un dispositif pour manipuler des marchandises (2) dans le cadre de leur groupement et/ou de leur agencement en couche. Ce procédé comprend le transport en deux ou plus de deux rangées des marchandises (2) au moyen d'au moins deux dispositifs de transport (3a, 3b) parallèles, dans une direction de transport (TR), vers un module de groupement (20) comportant un dispositif transporteur horizontal (6) et un manipulateur (5). Les marchandises (2) sont saisies les unes après les autres et/ou tour à tour au moyen du manipulateur (5), respectivement individuellement ou en groupes de deux ou de plus de deux marchandises (2), dans les deux ou plus de deux rangées (1a, 1b), et placées selon un agencement en couche défini, par rotation et/ou déplacement et/ou levage. Après chaque saisie d'au moins une marchandise (2) ou après la saisie deux ou trois fois d'au moins une marchandise (2) transportée par un des deux dispositifs de transport (3a, 3b) dans la zone de saisie (4) du manipulateur (5), l'autre dispositif de transport (3a, 3b) respectif ou les autres dispositifs de transport respectifs (3a, 3b) est/sont ralenti(s), au moins temporairement, avec la formation (F) de marchandises (2) fermée ou comportant des interstices qui est transportée dessus, par rapport au dispositif de transport (3a, 3b) duquel la ou les marchandise(s) (2) a/ont été saisie(s) par le manipulateur (5) et placée(s) selon l'agencement en couche.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Vorrichtung zur Handhabung von Stückgütern (2) im Zusammenhang mit deren Gruppierung und/oder deren Lagenbildung. Bei dem Verfahren ist eine zwei- oder mehrreihige Förderung der Stückgüter (2) mittels wenigstens zwei parallel angeordneten Transporteinrichtungen (3a, 3b) in einer Transportrichtung (TR) zu einem Gruppiermodul (20) mit einer Horizontalfördereinrichtung (6) sowie einem Manipulator (5) vorgesehen. Dabei werden die Stückgüter (2) mit dem Manipulator (5) jeweils einzeln oder in Gruppen von zwei oder mehr Stückgütern (2) nacheinander und/oder abwechselnd von den zwei oder mehr Reihen (1a, 1b) erfasst und durch Drehen und/oder Verschieben und/oder Heben in eine definierte Lagenanordnung gebracht. Nach jedem Erfassen wenigstens eines Stückgutes (2) oder nach zwei- oder dreimaligem Erfassen wenigstens eines Stückgutes (2) das von einem der beiden Transporteinrichtungen (3a, 3b) in den Erfassungsbereich (4) des Manipulators (5) transportiert wurden, wird die jeweils andere Transporteinrichtung (3a, 3b) oder die jeweils anderen Transporteinrichtungen (3a, 3b) mitsamt der darauf beförderten geschlossenen Formation (F) oder lückenbehafteten Formation der Stückgüter (2) zumindest kurzzeitig gegenüber der Transporteinrichtung (3a, 3b), von der das mindestens eine Stückgut (2) vom Manipulator (5) erfasst und in die Lagenanordnung gebracht wurde, verzögert.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)