Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019011517) VERFAHREN ZUR REDUKTION VON STICKOXIDEN IN BANDBEHANDLUNGSÖFEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/011517 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/064058
Veröffentlichungsdatum: 17.01.2019 Internationales Anmeldedatum: 29.05.2018
IPC:
C21D 9/56 (2006.01) ,F27B 9/28 (2006.01) ,F27D 7/06 (2006.01) ,F27D 99/00 (2010.01)
C Chemie; Hüttenwesen
21
Eisenhüttenwesen
D
Veränderung der physikalischen Struktur von Eisenmetallen; Allgemeine Vorrichtungen für die Wärmebehandlung von Eisen- oder Nichteisenmetallen oder -legierungen; Schmiedbarmachen des Metalls durch Entkohlen, Anlassen oder andere Behandlungsverfahren
9
Wärmebehandlung, z.B. Glühen, Härten, Abschrecken, Anlassen, von besonderen Gegenständen; Öfen hierfür
52
von Drähten; von Bandstahl
54
Öfen zum Behandeln von Bandstahl oder Draht
56
Durchlauföfen für Bandstahl oder Draht
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
27
Industrieöfen; Schachtöfen; Brennöfen; Retorten
B
Industrieöfen, Schachtöfen, Brennöfen, Retorten allgemein; offene Sinterapparate oder ähnliche Vorrichtungen
9
Öfen für mechanisch bewegten Einsatz, z.B. Tunnelöfen; ähnliche Öfen, durch die sich der Einsatz infolge der Schwerkraft bewegt
28
zur fortschreitenden Behandlung längs des Einsatzes
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
27
Industrieöfen; Schachtöfen; Brennöfen; Retorten
D
Einzelheiten oder Zubehör für Industrieöfen, Schachtöfen, Brennöfen oder Retorten, soweit sie nicht auf eine Ofenart eingeschränkt sind
7
Herstellen, Erhalten oder Umwälzen der Atmosphäre in Heizräumen
06
Herstellen oder Erhalten einer bestimmten Atmosphäre oder eines Vakuums in Heizräumen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
27
Industrieöfen; Schachtöfen; Brennöfen; Retorten
D
Einzelheiten oder Zubehör für Industrieöfen, Schachtöfen, Brennöfen oder Retorten, soweit sie nicht auf eine Ofenart eingeschränkt sind
99
Sachverhalte, soweit nicht in anderen Gruppen dieser Unterklasse vorgesehen
Anmelder:
ANDRITZ TECHNOLOGY AND ASSET MANAGEMENT GMBH [AT/AT]; ANDRITZ Technology and Asset Management GmbH Stattegger Strasse 18 8045 Graz, AT
Erfinder:
BORREL, Pierre-Jerome; FR
BLAKE, Eric; US
Vertreter:
TSCHINDER, Thomas; AT
Prioritätsdaten:
A50583/201713.07.2017AT
Titel (EN) METHOD FOR REDUCING NITROGEN OXIDES IN STRIP TREATMENT FURNACES
(FR) PROCÉDÉ DE RÉDUCTION D'OXYDES D'AZOTE DANS DES FOURS DE TRAITEMENT DE BANDES
(DE) VERFAHREN ZUR REDUKTION VON STICKOXIDEN IN BANDBEHANDLUNGSÖFEN
Zusammenfassung:
(EN) This invention concerns a method for treating a metal strip (5) in a directly fired furnace (1), through which the metal strip (5) is passed. The furnace (1) is directly heated by gas burners and has a non-heated region (7), through which the waste gases (14) of the heated region (2) flow and thus preheat the metal strip (5). Downstream of the non-heated region (7), waste furnace gases (14) are subsequently burned in an afterburning chamber (9). According to the invention, in the non-heated region (7), methane is injected into the waste gas (14), whereby nitrogen oxides contained in the waste gas (14) are converted into hydrogen cyanide.
(FR) L'objet de cette invention est un procédé de traitement d'une bande métallique (5) dans un four à combustion directe (1) à travers lequel la bande métallique (5) est passée. Le four (1) est chauffé directement par un brûleur à gaz et présente une zone non chauffée (7) à travers laquelle les gaz d'échappement (14) de la zone chauffée (2) circulent et préchauffent ainsi la bande métallique (5). Les gaz d'échappement (14) du four sont soumis à une postcombustion après la zone non chauffée (7) dans une chambre de postcombustion (9). Selon l'invention, du méthane est injecté dans les gaz d'échappement (f4) dans la zone non chauffée (7), les oxydes d'azote contenus dans les gaz d'échappement (14) étant convertis en cyanure d'hydrogène.
(DE) Den Gegenstand dieser Erfindung bildet ein verfahren zur Behandlung eines Metallbandes (5) in einem direkt befeuerten Ofen (1),durch den das Metallband (5) hindurchgeführt wird. Der ofen (1) wird mit Gasbrenner direkt beheizt und weist einen nicht beheizten Bereich (7) auf, durch den die Abgase (14) des beheizten Bereiches (2) hindurchströmen und so das Metallband (5) vorwärmen. Die ofenabgase (14) werden nach dem nicht beheizt.en Bereich (7) in einer Nachverbrennungskammer (9) nachverbrannt. Erfindungsgemäß wird in den nicht beheízten Bereich (7) Methan in das Abgas (f4) eingedüst, wodurch im Abgas (14) enthaltene stickoxide in cyanwasserstoff umgewandert werden.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)