Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019011485) ZUGENTLASTUNGSTÜLLE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/011485 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/058820
Veröffentlichungsdatum: 17.01.2019 Internationales Anmeldedatum: 06.04.2018
IPC:
H02G 3/22 (2006.01)
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
G
Verlegen oder Installieren elektrischer Kabel oder Leitungen, Verlegen oder Installieren kombinierter optischer und elektrischer Kabel oder Leitungen
3
Installationen elektrischer Kabel oder Leitungen oder Schutzrohre hierfür in oder an Gebäuden, äquivalenten Bauwerken oder Fahrzeugen
22
Installation von Kabeln oder Leitungen durch Wände, Fußböden oder Decken, z.B. in Gebäuden
Anmelder:
ICOTEK PROJECT GMBH & CO. KG [DE/DE]; Nelkenstraße 12 73563 Mögglingen, DE
Erfinder:
EHMANN, Bruno; DE
EHMANN, Valentin; DE
Vertreter:
DR. WEITZEL & PARTNER; Friedenstraße 10 89522 Heidenheim, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 212 009.613.07.2017DE
Titel (EN) STRAIN RELIEF BUSHING
(FR) PASSE-CÂBLE À DÉCHARGE DE TRACTION
(DE) ZUGENTLASTUNGSTÜLLE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a strain relief bushing made of a resilient material for receiving at least one cable - in at least one axial through-opening, which - via a slit is connected flexibly to an adjacent through-opening or an outer side of the strain relief bushing, wherein - each of the through-openings one after the other in the axial direction has at least two strain relief portions of different cross-section, wherein - central axes of the at least two strain relief portions of different cross-section run in parallel and eccentrically, such that the outer circumferences of the at least two strain relief portions of different cross-section are aligned along the slit, and wherein - the strain relief portion with the smallest cross-section of the through-opening makes up at least 10%, preferably at least 15% of the axial length of the through-opening in question.
(FR) L’invention concerne un passe-câble à décharge de traction en matière élastique destiné à recevoir au moins un câble, dans au moins une ouverture de passage axial qui est reliée, de manière rabattable sur une fente, à une ouverture de passage adjacente ou à un côté extérieur du passe-câble à décharge de traction. Chacune des ouvertures de passage comporte au moins deux portions de décharge de traction de sections transversales différentes disposées l’une derrière l’autre dans la direction axiale. Les axes centraux d’au moins deux portions de décharge de traction de sections transversales différentes s’étendent de manière parallèle et excentrique de sorte que les périphéries extérieures des au moins deux portions de décharge de traction de sections transversales différentes soient alignées le long de la fente et la portion de décharge de traction ayant la plus petite section transversale de l’ouverture de passage représente au moins 10 %, de préférence au moins 15 %, de la longueur axiale de l’orifice de passage respectif.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Zugentlastungstülle aus einem elastischen Werkstoff zur Aufnahme wenigstens eines Kabels - in wenigstens einer axialen Durchgangsöffnung, welche - über einen Schlitz aufklappbar mit einer benachbarten Durchgangsöffnung oder einer Außenseite der Zugentlastungstülle verbunden ist, wobei - jede der Durchgangsöffnungen in Axialrichtung hintereinander wenigstens zwei Zugentlastungsabschnitte unterschiedlichen Querschnitts aufweist, wobei - Mittelachsen der wenigstens zwei Zugentlastungsabschnitte unterschiedlichen Querschnitts parallel und exzentrisch verlaufen, sodass entlang des Schlitzes die Außenumfänge der wenigstens zwei Zugentlastungsabschnitte unterschiedlichen Querschnitts fluchten, und wobei - der Zugentlastungsabschnitt mit dem geringsten Querschnitt der Durchgangsöffnung wenigstens 10 %, vorzugsweise wenigstens 15 % der axialen Länge der jeweiligen Durchgangsöffnung ausmacht.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)