Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019011370) SCHRITTMECHANIK SOWIE VERSTELLVORRICHTUNG FÜR EINEN FAHRZEUGSITZ MIT DER SCHRITTMECHANIK
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/011370 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2018/100481
Veröffentlichungsdatum: 17.01.2019 Internationales Anmeldedatum: 18.05.2018
IPC:
B60N 2/90 (2018.01) ,F16D 41/18 (2006.01)
[IPC code unknown for B60N 2/90]
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
41
Freilaufkupplungen
18
mit nichtschwenkbarer Sperrklinke
Anmelder:
SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG [DE/DE]; Industriestraße 1-3 91074 Herzogenaurach, DE
Erfinder:
HOCHMUTH, Harald; DE
PETER, Jörg; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 115 575.912.07.2017DE
Titel (EN) STEPPING MECHANISM AND ADJUSTMENT DEVICE FOR A VEHICLE SEAT COMPRISING THE STEPPING MECHANISM
(FR) PROCÉDÉ D'UN MÉCANISME DE RÉGLAGE GRADUEL AINSI QU'UN DISPOSITIF DE RÉGLAGE POUR UN SIÈGE DE VÉHICULE COMPRENANT UN MÉCANISME DE RÉGLAGE GRADUEL
(DE) SCHRITTMECHANIK SOWIE VERSTELLVORRICHTUNG FÜR EINEN FAHRZEUGSITZ MIT DER SCHRITTMECHANIK
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a stepping mechanism (1) comprising an output unit (3) having an output element (6), the output element having an inner toothing (24), a drive unit (4) having a first and a second pawl (14a, b) for transmitting a drive torque to the output element, wherein each of the two pawls has an outer toothing (23), wherein the first pawl has a first control pin and the second pawl has a second control pin (16a, b), wherein the drive unit has a pawl guiding plate (8), wherein the pawls are guided in the pawl guiding plate between an engagement position and a neutral position, and wherein, in the engagement position, the first and/or second pawl is guided into the inner toothing and, in the neutral position, is guided out of the inner toothing. According to the invention, the drive unit has a rocking lever (11), wherein, during a rotation of the pawl guiding plate about the main rotational axis (H), the rocking lever tilts relative to the pawl guiding plate so that at least one of the control pins bears against the rocking lever and the associated pawl is guided out.
(FR) L'invention concerne un mécanisme de réglage graduel (1), comportant une unité de sortie (3) pourvue d'un élément (6) de sortie, l'élément de sortie présentant une denture intérieure (24), une unité d'entraînement (4) pourvue d'un premier et d'un deuxième cliquet (14a, b) pour transférer un couple d'entraînement sur l'élément de sortie, chacun des deux cliquets présentant une denture extérieure (23). Le premier cliquet présente une première tige de commande et le deuxième cliquet présente une deuxième tige de commande (16a, b). L'unité d'entraînement présente une plaque de guidage (8) de cliquet. Les cliquets sont guidés dans la plaque de guidage de cliquet entre une position d'engagement et une position neutre. Le premier et/ou le deuxième cliquet, dans la position d'engagement, entrent dans la denture intérieure, et, dans la position neutre, sortent de la denture intérieure. L'unité d'entraînement présente un disque de commande (11), lors d'une torsion de la plaque de guidage de cliquet (8) autour de l'axe de rotation principal (H) le levier de basculement oscille par rapport à la plaque de guidage de cliquet, de sorte qu'au moins une des broches de commande est ajustée au levier de basculement et le cliquet correspondant est contrôlé.
(DE) Schrittmechanik (1), umfassend, eine Abtriebseinheit (3) mit einem Abtriebselement (6), wobei das Abtriebselement eine Innenverzahnung (24) aufweist, eine Antriebseinheit (4), mit einer ersten und zweiten Klinke (14a, b) zur Übertragung eines Antriebsmoments auf das Abtriebselement, wobei jede der beiden Klinken eine Außenverzahnung (23) aufweist, wobei die erste Klinke einen ersten und die zweite Klinke einen zweiten Steuerstift (16a, b) aufweist, wobei die Antriebseinheit eine Klinkenführungsplatte (8) aufweist, wobei die Klinken in der Klinkenführungsplatte zwischen einer Eingriffs- und einer Neutralstellung geführt sind, wobei die erste und/oder die zweite Klinke in der Eingriffsstellung in die Innenverzahnung eingesteuert und in der Neutralstellung aus der Innenverzahnung ausgesteuert ist, vorgeschlagen, wobei die Antriebseinheit einen Kipphebel (11) aufweist, wobei bei einer Verdrehung der Klinkenführungsplatte um die Hauptdrehachse (H) der Kipphebel relativ zu der Klinkenführungsplatte verkippt, sodass mindestens einer der Steuerstifte an dem Kipphebel anliegt und die zugehörige Klinke ausgesteuert wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)