Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019008159) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUR FÄLSCHUNGSSICHERUNG EINES PRODUKTS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/008159 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/068422
Veröffentlichungsdatum: 10.01.2019 Internationales Anmeldedatum: 06.07.2018
IPC:
G06K 19/077 (2006.01) ,G06K 7/08 (2006.01)
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
K
Erkennen von Daten; Darstellen von Daten; Aufzeichnungsträger; Handhabung von Aufzeichnungsträgern
19
Aufzeichnungsträger für Maschinen, bei denen mindestens ein Teil zur Aufnahme von digitalen Markierungen bestimmt ist
06
gekennzeichnet durch die Art der digitalen Markierung, z.B. Form der Markierung, Art, Code
067
Aufzeichnungsträger mit leitenden Markierungen, gedruckten Schaltungen oder Halbleiter-Schaltkreiselementen, z.B. Kredit- oder Identitätskarten
07
mit integrierten Schaltkreisbausteinen
077
Konstruktive Einzelheiten, z.B. Einbau von Schaltkreisen im Träger
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
K
Erkennen von Daten; Darstellen von Daten; Aufzeichnungsträger; Handhabung von Aufzeichnungsträgern
7
Verfahren oder Anordnungen zur Abtastung von Aufzeichnungsträgern
08
Abtasten von Markierungen durch Vorrichtungen, die die Änderung eines elektrostatischen oder magnetischen Feldes beim Auftreten einer Markierung erkennen, z.B. Erkennen einer Kapazitätsänderung zwischen Elektroden
Anmelder:
FRAUNHOFER-GESELLSCHAFT ZUR FÖRDERUNG DER ANGEWANDTEN FORSCHUNG E.V. [DE/DE]; Hansastraße 27c 80686 München, DE
Erfinder:
KUTTER, Christoph; DE
BOSE, Indranil; DE
Vertreter:
HERSINA, Günter; DE
ZIMMERMANN, Tankred; DE
STÖCKELER, Ferdinand; DE
ZINKLER, Franz; DE
SCHENK, Markus; DE
BURGER, Markus; DE
SCHAIRER, Oliver; DE
PFITZNER, Hannes; DE
KÖNIG, Andreas; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 006 389.306.07.2017DE
Titel (EN) DEVICE AND METHOD FOR PREVENTING COUNTERFEITING OF A PRODUCT
(FR) DISPOSITIF ET PROCÉDÉ DE SÉCURISATION D'UN PRODUIT
(DE) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUR FÄLSCHUNGSSICHERUNG EINES PRODUKTS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates inter alia to a device (10) for preventing counterfeiting of a product, the device (10) comprising a microchip (11) having a contactlessly readable integrated circuit (12), a first metallisation layer (13) arranged on a first chip side (11A) of the microchip (11) and a second metallisation layer (14) arranged on a second chip side (11B) opposite the first chip side (11A). The first and the second metallisation layers (13, 14) are in each case coupled electrically to the integrated circuit (12) and act as electrodes for capacitively reading the integrated circuit (12). The microchip (11) can be fixed to the product (20) or can be integrated into the product (20). The invention further relates to the use of a microchip (11) as a security feature in a product (20) and to a method for preventing counterfeiting of a product (20).
(FR) L'invention concerne, entre autres, un dispositif (10) de sécurisation d'un produit (20), ledit dispositif (10) comportant : une puce (11), dotée d'un circuit intégré (12) lisible sans contact ; une première couche de métallisation (13), située sur un premier côté de puce (11A) de la puce (11) ; et une deuxième couche de métallisation (14), située sur un deuxième côté de puce (11 B) opposé au premier côté de puce (11 A). Les première et deuxième couches de métallisation (13, 14) respectives sont couplées électriquement au circuit intégré (12) et lesdites couches servent d'électrodes destinées à la lecture capacitive du circuit intégré (12). La puce (11) peut être fixée au produit (20) ou peut être intégrée au produit (20). L'invention concerne en outre une utilisation d'une puce (11) en tant que caractéristique de sécurisation dans un produit (20) ainsi qu'un procédé de sécurisation d'un produit (20) contre la contrefaçon.
(DE) Die Erfindung betrifft unter anderem eine Vorrichtung (10) zur Fälschungssicherung eines Produkts (20), wobei die Vorrichtung (10) einen Mikrochip (11) mit einer kontakilos auslesbaren integrierten Schaltung (12), einer auf einer ersten Chipseite (11A) des Mikrochips (11) angeordneten ersten Metallisierungsschicht (13) und eine auf einer der ersten Chipseite (11 A) gegenüberliegenden zweiten Chipseite (11 B) angeordnete zweite Metallisierungsschicht (14) aufweist. Die erste und die zweite Metallisierungsschicht (13, 14) sind jeweils elektrisch mit der integrierten Schaltung (12) gekoppelt und dienen als Elektroden zum kapazitiven Auslesen der integrierten Schaltung (12). Der Mikrochip (11) ist an dem Produkt (20) fixierbar oder in das Produkt (20) integrierbar. Die Erfindung betrifft ferner die Verwendung eines Mikrochips (11) als Sicherheitsmerkmal in einem Produkt (20) sowie ein Verfahren zum Sichern eines Produkts (20) gegen Fälschung.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)