Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019007880) STATOR EINER ELEKTRISCHEN MASCHINE SOWIE KÜHLVORRICHTUNG HIERFÜR
Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Ansprüche

1 . Stator (14) für eine elektrischen Maschine (2), insbesondere für eine elektromotorischen Antriebsmaschine für ein Elektro- oder Hybridfahrzeug, aufweisend

- ein Statorblechpaket (16) mit einem Statorjoch (18) und mit einer Anzahl von radial gerichteten Statorzähnen (20) sowie mit einer entsprechenden Anzahl von zwischen den Statorzähnen (20) angeordneten Statornuten (22) zur Aufnahme einer Statorwicklung (24), und

- eine Kühlvorrichtung (26) mit einer Anzahl von Kühlkanälen (30), die jeweils in einer der Statornuten (22) axial verlaufend angeordnet sind.

2. Stator (14) nach Anspruch 1 ,

dadurch gekennzeichnet,

dass die Kühlkanäle (30) der Kühlvorrichtung (26) aus einem wärme- leitfähigen und elektrisch nicht leitfähigen Material, insbesondere einer Keramik oder einem Kunststoff, vorzugsweise einem glasfaserverstärktem Kunststoff, hergestellt sind.

3. Stator (14) nach Anspruch 1 oder 2,

dadurch gekennzeichnet,

dass die Kühlkanäle (30) der Kühlvorrichtung (26) mittels einer Vergussmasse (36) wärmeleittechnisch an die Statorzähne (20) gekoppelt sind.

4. Stator (14) nach einem der Ansprüche 1 bis 3,

dadurch gekennzeichnet,

dass die Kühlvorrichtung (26) mindesten einen Sammelring (28), vorzugsweise zwei einteilige, an den gegenüberliegenden Stirnseiten des Statorblechpakets (16) angeordnete Sammelringe (28), aufweist, wobei der oder jeder Sammelring (28), insbesondere auch zur Kühlung von statorstirnseitigen Wickelköpfen, die Kühlmittelkanäle (30) strömungstechnisch miteinander koppelt.

Stator (14) nach Anspruch 4,

dadurch gekennzeichnet,

dass der oder jeder Sammelring (28) einen Ringkörper (38) mit einem integrierten Sammelkanal (40) und eine Anzahl der Kühlmittelkanäle (30) entsprechende Anzahl von axial angeformten Verbindungsaufnahmen (46) zur strömungstechnischen Kopplung der Kühlkanäle (30) mit dem jeweiligen Sammelkanal (40) aufweist.

Stator (14) nach Anspruch 5,

dadurch gekennzeichnet,

dass die Kühlmittelkanäle (30) endseitig mit den Verbindungsaufnahmen (46) des oder jedes Sammelrings (28) gefügt sind.

Stator (14) nach einem der Ansprüche 4 bis 6,

dadurch gekennzeichnet,

das zwischen dem oder jedem Sammelring (28) und den Kühlmittelkanälen (30) mindestens ein Dichtelement (47) vorgesehen ist.

Stator (14) nach einem der Ansprüche 1 bis 7,

dadurch gekennzeichnet,

dass die Kühlmittelkanäle (30) eine kreisrunde Querschnittsform aufweisen.

Stator (14) nach einem der Ansprüche 1 bis 8,

dadurch gekennzeichnet,

dass die Kühlmittelkanäle (30) zu einer Rotorseite (32) des Statorblechpakets (16) hin radial versetzt zu der Statorwicklung (24) geführt sind.

10. Kühlvorrichtung (26) für einen Stator (14) nach einem der Ansprüche 1 bis 9, aufweisend eine Anzahl von Kühlkanälen (30), die im Montagezustand jeweils in einer Statornut (22) axial verlaufend angeordnet sind.

1 1 . Elektrische Maschine (2), insbesondere elektromotorische Antriebsmaschine für ein Elektro- oder Hybridfahrzeug, mit einem Stator (14) nach einem der Ansprüche 1 bis 9 und/oder mit einer Kühlvorrichtung (26) nach Anspruch 10.

12. Kraftfahrzeug mit einer elektrischen Antriebsmaschine, die einen Stator (14) nach einem der Ansprüche 1 bis 9 und/oder eine elektrische Maschine (2) nach Anspruch 1 1 aufweist.