Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019002289) ELEKTRISCHE MASCHINE, INSBESONDERE FÜR EIN FAHRZEUG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/002289 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/067106
Veröffentlichungsdatum: 03.01.2019 Internationales Anmeldedatum: 26.06.2018
IPC:
H02K 1/20 (2006.01) ,H02K 3/24 (2006.01) ,H02K 5/08 (2006.01) ,H02K 9/22 (2006.01) ,H02K 3/48 (2006.01)
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
1
Einzelheiten des magnetischen Kreises
06
gekennzeichnet durch die Gestalt, die Form oder den Aufbau
12
Ruhende Teile des magnetischen Kreises
20
mit Kanälen oder Durchtrittsöffnungen für den Umlauf des Kühlmediums
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
3
Einzelheiten der Wicklungen
04
Wicklungen, gekennzeichnet durch die Gestalt, die Form oder den Aufbau des Leiters, z.B. mit Stableiter
24
mit Kanälen oder Durchtrittsöffnungen zwischen den Leitern für den Umlauf des Kühlmediums
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
5
Gehäuse; Kapselungen; Halterungen
04
Gehäuse oder Kapselungen, gekennzeichnet durch deren Gestalt, Form oder Aufbau
08
Gehäuse aus Isolierstoff
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
9
Kühl- oder Belüftungssysteme
22
durch festen, die Wärme leitenden Werkstoff, der im Ständer oder Läufer eingebettet oder diese berührend angeordnet ist, z.B. Wärmebrücke
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
3
Einzelheiten der Wicklungen
46
Befestigen der Wicklungen am Ständer oder Läufer
48
in Nuten
Anmelder:
MAHLE INTERNATIONAL GMBH [DE/DE]; Pragstraße 26-46 70376 Stuttgart, DE
Erfinder:
HOERZ, Mirko; DE
STEURER, Hans-Ulrich; DE
SONNTAG, Josef; DE
MARKIC, Stojan; SI
LICEN, Andrej; SI
MEDVESCEK, Aleks; SI
SEVER, Peter; SI
GRABHERR, Philip; DE
Vertreter:
BRP RENAUD UND PARTNER MBB; Königstraße 28 70173 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 210 778.227.06.2017DE
Titel (EN) ELECTRICAL MACHINE, IN PARTICULAR FOR A VEHICLE
(FR) MOTEUR ÉLECTRIQUE, EN PARTICULIER POUR VÉHICULE
(DE) ELEKTRISCHE MASCHINE, INSBESONDERE FÜR EIN FAHRZEUG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an electrical machine (1), in particular for a vehicle, comprising: a rotor (3), which can be rotated about an axis of rotation (D), by means of which an axial direction (A) of the electrical machine (1) is defined; a stator (2), which has stator windings (6); and at least one cooling channel (10), preferably a plurality of cooling channels (10), through which a coolant (K) can flow, wherein the at least one cooling channel (10) and at least one stator winding (6) are embedded in an electrically insulating plastic (11) for thermal coupling, the stator (2) has stator teeth (8), which extend along the axial direction (A) and are spaced apart from each other along a circumferential direction (U) and which bear the stator windings (6), the electrically insulating plastic (11) is arranged, together with the at least one cooling channel (10) and the at least one stator winding (6), in at least one intermediate space (9), which is formed between two stator teeth (8) adjacent in the circumferential direction (U), and the electrically insulating plastic (11) is formed by a first plastic mass (11a) of a first plastic material and by a second plastic mass (11b) of a second plastic material.
(FR) L’invention concerne un moteur électrique (1), en particulier destiné à un véhicule, et comportant - un rotor (3) qui peut tourner autour d’un axe de rotation (D) qui définit une direction axiale (A) du moteur électrique (1), un stator (2) qui présente des enroulements statoriques (6), - au moins un, de préférence plusieurs canaux de refroidissement (10) pouvant être parcourus par un fluide de refroidissement (K), - le ou les canaux de refroidissement (10) et au moins un enroulement statorique (6) sont incorporés dans une matière plastique électro-isolante (11) pour le couplage thermique, - le stator (2) est muni de dents statoriques (8) qui s’étendent dans la direction axiale (A), sont agencées à distance les unes des autres dans une direction circonférentielle (U), et portent les enroulements statoriques (6), - la matière plastique électro-isolante (11) est agencée avec le ou les canaux de refroidissement (10) et le ou les enroulements statoriques (6) dans au moins un espace intermédiaire (9) qui est ménagé entre deux dents statoriques (8) voisines dans la direction circonférentielle (U), - la matière plastique électro-isolante (11) est constituée d’une première masse de matière plastique (11a) composée d’une première matière plastique et d’une seconde masse de matière plastique (11b) composée d’une seconde matière plastique.
(DE) Die Erfindung betrifft eine elektrische Maschine (1), insbesondere für ein Fahrzeug, - mit einem Rotor (3), der um eine Rotationsachse (D) drehbar ist, durch welche eine axiale Richtung (A) der elektrischen Maschine (1) definiert ist, und mit einem Stator (2), der Statorwicklungen (6) aufweist, - mit zumindest einem, vorzugsweise einer Mehrzahl, von einem Kühlmittel (K) durchströmbaren Kühlkanal/Kühlkanälen (10), - wobei der zumindest eine Kühlkanal (10) und zumindest eine Statorwicklung (6) zur thermischen Kopplung in einen elektrisch isolierenden Kunststoff (11) eingebettet sind, - wobei der Stator (2) sich entlang der axialen Richtung (A) erstreckende und entlang einer Umfangsrichtung (U) beabstandet zueinander angeordnete Statorzähne (8) besitzt, welche die Statorwicklungen (6) tragen, - wobei der elektrisch isolierende Kunststoff (11) mit dem zumindest einen Kühlkanal (10) und mit der zumindest einen Statorwicklung (6) in zumindest einem Zwischenraum (9) angeordnet ist, der zwischen zwei in der Umfangsrichtung (U) benachbarten Statorzähnen (8) ausgebildet ist, - wobei der elektrisch isolierende Kunststoff (11) durch eine erste Kunststoffmasse (11a) aus einem ersten Kunststoffmaterial und durch eine zweite Kunststoffmasse (11b) aus einem zweiten Kunststoffmaterial gebildet ist.
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)