Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019001948) SCHMELZSPINNVORRICHTUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/001948 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/065489
Veröffentlichungsdatum: 03.01.2019 Internationales Anmeldedatum: 12.06.2018
IPC:
D01D 7/00 (2006.01) ,D01D 13/00 (2006.01) ,D01D 13/02 (2006.01) ,B65H 54/24 (2006.01) ,B65H 54/26 (2006.01) ,D01H 13/00 (2006.01) ,D01H 13/14 (2006.01)
D Textilien; Papier
01
Natürliche oder künstliche Fäden oder Fasern; Spinnen
D
Mechanische Verfahren oder Vorrichtungen für die Herstellung von künstlichen Fäden, Filamenten, Fasern, Borsten oder Bändern
7
Auffangen der frisch gesponnenen Produkte
D Textilien; Papier
01
Natürliche oder künstliche Fäden oder Fasern; Spinnen
D
Mechanische Verfahren oder Vorrichtungen für die Herstellung von künstlichen Fäden, Filamenten, Fasern, Borsten oder Bändern
13
Maschinenanlagen zum Herstellen künstlicher Fäden
D Textilien; Papier
01
Natürliche oder künstliche Fäden oder Fasern; Spinnen
D
Mechanische Verfahren oder Vorrichtungen für die Herstellung von künstlichen Fäden, Filamenten, Fasern, Borsten oder Bändern
13
Maschinenanlagen zum Herstellen künstlicher Fäden
02
Baugruppen von Maschinen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
H
Handhaben von dünnem oder fadenförmigem Gut, z.B. Folien, Bahnen, Kabeln
54
Aufwickeln, Aufspulen oder Lagern von fadenförmigem Gut
02
Aufwickeln und Überführen des Gutes auf Haspeln, Hülsen oder ähnliche Spulen oder Formkörper
22
Automatische Spulmaschinen, d.h. solche mit Bedienungseinheiten zum automatischen Aufsuchen der Fadenenden, Verbinden aufeinanderfolgender Fadenlängen, Kontroll- und Fehleranzeigevorrichtungen für das laufende Gut und Zuführen oder Abführen der vollen oder leeren Spulenkörper
24
mit einer Mehrzahl von Spulstellen, die sich auf einer endlosen Bahn an einer oder mehreren feststehenden Bedienungseinheiten entlangbewegen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
H
Handhaben von dünnem oder fadenförmigem Gut, z.B. Folien, Bahnen, Kabeln
54
Aufwickeln, Aufspulen oder Lagern von fadenförmigem Gut
02
Aufwickeln und Überführen des Gutes auf Haspeln, Hülsen oder ähnliche Spulen oder Formkörper
22
Automatische Spulmaschinen, d.h. solche mit Bedienungseinheiten zum automatischen Aufsuchen der Fadenenden, Verbinden aufeinanderfolgender Fadenlängen, Kontroll- und Fehleranzeigevorrichtungen für das laufende Gut und Zuführen oder Abführen der vollen oder leeren Spulenkörper
26
mit einer oder mehreren Bedienungseinheiten, die sich an einer Mehrzahl von feststehenden Spulstellen vorbeibewegen
D Textilien; Papier
01
Natürliche oder künstliche Fäden oder Fasern; Spinnen
H
Spinnen oder Zwirnen
13
Andere gemeinsame bauliche Merkmale, Einzelheiten oder Zubehörteile
D Textilien; Papier
01
Natürliche oder künstliche Fäden oder Fasern; Spinnen
H
Spinnen oder Zwirnen
13
Andere gemeinsame bauliche Merkmale, Einzelheiten oder Zubehörteile
14
Warn- oder Sicherheitsvorrichtungen, z.B. selbsttätige Fehleranzeige- oder Abstellvorrichtungen
Anmelder:
OERLIKON TEXTILE GMBH & CO. KG [DE/DE]; Leverkuser Strasse 65 42897 Remscheid, DE
Erfinder:
VOSS, Rainald; DE
FAULSTICH, Stefan; DE
HERRNDORF, Marc-andré; DE
HAMID, Abdelati; DE
Vertreter:
NEUMANN, Ditmar; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 006 137.829.06.2017DE
Titel (EN) MELT-SPINNING APPARATUS
(FR) DISPOSITIF DE FILAGE PAR FUSION
(DE) SCHMELZSPINNVORRICHTUNG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a melt-spinning apparatus for producing synthetic threads, having a large number of spinning positions. Each of the spinning positions has a spinneret device, a cooling device, a godet device and a winding device. An automatic operator is provided to insert the threads in the spinning positions, said operator being able to be moved to each of the spinning positions in order to insert the threads. The automatic operator is guided by a guide device above an operating path and comprises at least one collision sensor for detecting an obstacle. In order to be able to perform all operating processes whilst in one spinning position and with a high degree of safety, the automatic operator comprises a sensor column for receiving the collision sensor and which protrudes into the operating path at a distance from the floor of the hall.
(FR) L’invention concerne un dispositif de filage par fusion pour la production de fils synthétiques, comportant une pluralité d’emplacements de filage. Chacun des emplacements de filage présente un système de filière, un système de refroidissement, un système de godet et un système d’enroulement. Une commande automatique conçue pour le positionnement des fils aux emplacements de filage peut être amenée à chaque emplacement de filage pour le positionnement des fils. La commande automatique est guidée au-dessus d’un trajet de commande par un système de guidage, et présente au moins un capteur de collision servant à détecter un obstacle. Pour que toutes les opérations de commande puissent être exécutées de manière hautement fiable à l’intérieur d’un emplacement de filage, la commande automatique selon l’invention présente pour le logement du capteur de collision une colonne de capteur qui pénètre dans le trajet de commande à une certaine distance du plancher de l’atelier.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Schmelzspinnvorrichtung zur Herstellung von synthetischen Fäden mit einer Vielzahl von Spinnpositionen. Jede der Spinnpositionen weist eine Spinndüseneinrichtung, eine Kühleinrichtung, eine Galetteneinrichtung und eine Aufwickeleinrichtung auf. Zum Anlegen der Fäden in en Spinnpositionen ist ein Bedienungsautomat vorgesehen, der zum Anlegen der Fäden jeder Spinnpositionen zuführbar ist. Der Bedienungsautomat ist oberhalb eines Bedienungsganges durch eine Führungseinrichtung geführt und weist zumindest einen Kollisionssensor zum Erkennen eines Hindernisses auf. Um alle Bedienvorgänge innerhalb einer Spinnposition mit hoher Sicherheit ausführen zu können, weist der Bedienungsautomat erfindungsgemäß zur Aufnahme des Kollisionssensors einen Sensorsäule auf, die mit einem Abstand zu einem Hallenboden in den Bedienungsgang hineinragt.
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)