Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019001808) VERFAHREN ZUM UNTERSTÜTZEN EINES BENUTZERS EINES KRAFTFAHRZEUGS BEI EINER REISEPLANUNG UNTER BERÜCKSICHTIGUNG VON FAHRZEUG-SPEZIFISCHEN ATTRIBUTEN, NAVIGATIONSEINRICHTUNG, SPEICHERMEDIUM, MOBILES ENDGERÄT, SERVERVORRICHTUNG, UND KRAFTFAHRZEUG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/001808 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/061663
Veröffentlichungsdatum: 03.01.2019 Internationales Anmeldedatum: 07.05.2018
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 07.11.2018
IPC:
G01C 21/34 (2006.01) ,G08G 1/01 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
C
Messen von Entfernungen, Höhen, Neigungen oder Richtungen; Geodäsie; Navigation; Kreiselgeräte; Fotogrammmetrie oder Videogrammmetrie
21
Navigation; Navigationsinstrumente, soweit sie nicht in den Gruppen G01C1/-G01C19/107
26
besonders ausgebildet für die Navigation in einem Straßennetz
34
Fahrwegsuche; Fahrwegführung [Route searching, Route guidance]
G Physik
08
Signalwesen
G
Anlagen zur Steuerung, Regelung oder Überwachung des Verkehrs
1
Anlagen zur Verkehrs-Regelung oder -Überwachung für Straßenfahrzeuge
01
Erfassen des Verkehrsflusses zum Zweck der Zählung oder der Steuerung
Anmelder:
AUDI AG [DE/DE]; 85045 Ingolstadt, DE
Erfinder:
MÜLLER, Tobias; DE
KATO, Akira; DE
YU, Jing; CN
Prioritätsdaten:
10 2017 210 687.526.06.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR ASSISTING A USER OF A MOTOR VEHICLE WITH TRAVEL PLANNING, TAKING INTO CONSIDERATION VEHICLE-SPECIFIC ATTRIBUTES, NAVIGATION DEVICE, STORAGE MEDIUM, MOBILE TERMINAL, SERVER DEVICE, AND MOTOR VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ PERMETTANT D’ASSISTER UN UTILISATEUR D’UN VÉHICULE AUTOMOBILE POUR LA PLANIFICATION D’UN ITINÉRAIRE, ET PRENANT EN COMPTE LES ATTRIBUTS SPÉCIFIQUES AU VÉHICULE, DISPOSITIF DE NAVIGATION, SUPPORT DE MÉMOIRE, TERMINAL MOBILE, DISPOSITIF SERVEUR, ET VÉHICULE AUTOMOBILE
(DE) VERFAHREN ZUM UNTERSTÜTZEN EINES BENUTZERS EINES KRAFTFAHRZEUGS BEI EINER REISEPLANUNG UNTER BERÜCKSICHTIGUNG VON FAHRZEUG-SPEZIFISCHEN ATTRIBUTEN, NAVIGATIONSEINRICHTUNG, SPEICHERMEDIUM, MOBILES ENDGERÄT, SERVERVORRICHTUNG, UND KRAFTFAHRZEUG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for assisting a user of a motor vehicle (10) with travel planning. A navigation device (12) performs the following: providing a travel planning signal, which specifies a starting point and a travel destination (S3), determining a travel plan (S7) on the basis of the provided travel planning signal, which travel plan describes a travel route from the specified starting point to the travel destination, providing prohibited-zone information for at least one section of the travel route, the prohibited-zone information describing information regarding a prohibited zone having a driving restriction criterion for motor vehicles (10, S8), providing motor-vehicle-specific information regarding a property or individual identification of the motor vehicle (10, S6), checking if the motor vehicle (10) meets the driving restriction criterion (S9) on the basis of the provided motor-vehicle-specific information, and, if the motor vehicle (10) meets the driving restriction criterion, determining an alternative means of transportation for traveling in the prohibited zone (S10), and, in accordance with the provided prohibited-zone information, changing the travel plan (S11) in accordance with the determined means of transportation.
(FR) L'invention concerne un procédé permettant d'assister un utilisateur d'un véhicule automobile (10) pour la planification d'un itinéraire. Un dispositif de navigation (12) exécute les étapes suivantes : production d’un signal de planification d’itinéraire qui prédéfinit (S3) un point de départ et une destination ; détermination (S7), sur la base du signal de planification d’itinéraire, d’un plan d’itinéraire qui décrit un trajet entre le point de départ prédéfini et la destination ; production d’une information de zone de blocage relative à au moins un tronçon du trajet, l’information de zone de blocage décrivant une information relative à une zone de blocage et contenant un critère de restriction de circulation pour les véhicules automobile (10, S8) ; production d’une information spécifique au véhicule automobile relative à une caractéristique ou une identification individuelle du véhicule automobile (10, S6) ; sur la base de l’information spécifique au véhicule automobile produite, vérification indiquant si le véhicule automobile (10) remplit le critère de restriction de circulation (S9) ; si le véhicule automobile (10) remplit le critère de restriction de circulation, détermination d’un autre moyen de transport pour circuler dans la zone de blocage (S10) ; et, en fonction de l’information de zone de blocage produite, modification du plan d’itinéraire (S11) en fonction du moyen de transport déterminé.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Unterstützen eines Benutzers eines Kraftfahrzeugs (10) bei einer Reiseplanung. Eine Navigationseinrichtung (12) führt durch: Bereitstellen eines Reiseplanungssignals, das einen Startpunkt und ein Reiseziel vorgibt (S3), anhand des bereitgestellten Reiseplanungssignals Ermitteln eines Reiseplans (S7), der eine Reiseroute von dem vorgegebenen Startpunkt zu dem Reiseziel beschreibt, Bereitstellen einer Sperrzoneninformation zu mindestens einem Streckenabschnitt der Reiseroute, wobei die Sperrzonen Information eine Information zu einer Sperrzone mit einem Fahreinschrankungskritenum für Kraftfahrzeuge (10, S8) beschreibt, Bereitstellen einer kraftfahrzeugspezifischen Information zu einer Eigenschaft oder individuellen Kennzeichnung des Kraftfahrzeugs (10, S6), anhand der bereitgestellten kraftfahrzeugspezifischen Information: Prüfen, ob das Kraftfahrzeug (10) das Fahreinschränkungskriterium erfüllt (S9), und falls das Kraftfahrzeug (10) das Fahreinschränkungskriterium erfüllt: Ermitteln eines alternativen Verkehrsmittels zum Reisen in der Sperrzone (S10), und, in Abhängigkeit von der bereitgestellten Sperrzonen Information, Ändern des Reiseplanes (S11) in Abhängigkeit von dem ermittelten Verkehrsmittel.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)