Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019000005) TRANSPORTVORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM TAUCHLACKIEREN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/000005 Internationale Anmeldenummer PCT/AT2018/060125
Veröffentlichungsdatum: 03.01.2019 Internationales Anmeldedatum: 18.06.2018
IPC:
B65G 49/04 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
G
Transport- oder Lagervorrichtungen, z.B. Förderer zum Laden oder Abladen; Werkstättenfördersysteme; pneumatische Rohrförderanlagen
49
Fördersysteme, deren Ausbildung durch ihren besonderen Anwendungszweck bestimmt ist und die nicht anderweitig vorgesehen sind
02
zum Hindurchführen von Werkstücken durch Flüssigkeitsbehandlungsbäder
04
die Werkstücke werden dabei in vertikaler Bewegung eingetaucht und herausgezogen
Anmelder:
FEHBERGER, Alex [AT/AT]; AT
Erfinder:
FEHBERGER, Alex; AT
Vertreter:
WIRNSBERGER & LERCHBAUM PATENTANWÄLTE OG; Mühlgasse 3 8700 Leoben, AT
Prioritätsdaten:
A 50539/201730.06.2017AT
Titel (EN) TRANSPORT DEVICE AND METHOD FOR DIP-COATING
(FR) DISPOSITIF DE TRANSPORT ET PROCÉDÉ DE VERNISSAGE PAR IMMERSION
(DE) TRANSPORTVORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM TAUCHLACKIEREN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a transport device (1) for conveying an object such as a vehicle body along a treatment path, the transport device (1) comprising a transport unit (2) which can be moved in a transport direction (R) along the treatment path, a rotating shaft mounted on the transport unit (2) for holding the object to be treated and for introducing same into the treatment path, and a supporting arm (4) projecting upwards in a working position for supporting the transport unit (2), wherein the supporting arm (4) can be moved so that the height of the transport device (1) can be changed. The invention also relates to an installation and a method for dip-coating a vehicle body, wherein such a transport device (1) can be guided along a treatment path above and along a return path below a dip tank.
(FR) L'invention concerne un dispositif de transport (1) pour acheminer un objet tel qu'une carrosserie le long d'une ligne de traitement, le dispositif de transport (1) présentant une unité (2) de transport mobile dans une direction (R) de transport le long de la ligne de traitement, un arbre rotatif monté sur l'unité (2) de transport pour retenir à l'objet à traiter et pour l'introduire dans la ligne de traitement ainsi qu'un bras d'appui (4) faisant saillie dans une position de travail et destiné à servir d'appui à l'unité (2) de transport, le bras d'appui (4) étant mobile, de sorte qu'une hauteur du dispositif de transport (1) est variable. L'invention concerne en outre une installation et un procédé de vernissage par immersion d'une carrosserie, ledit dispositif de transport (1) pouvant être guidé le long d'une ligne de traitement au-dessus et le long d'une ligne de retour au-dessous d'un bac d'immersion.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Transportvorrichtung (1) zum Befördern eines Gegenstandes wie einer Karosserie entlang einer Behandlungsstrecke, wobei die Transportvorrichtung (1) eine in einer Transportrichtung (R) entlang der Behandlungsstrecke bewegbare Transporteinheit (2), eine an der Transporteinheit (2) gelagerte Drehwelle zum Halten des zu behandelnden Gegenstandes und Einbringen desselben in die Behandlungsstrecke sowie einen in einer Arbeitsposition aufragenden Stützarm (4) zur Stützung der Transporteinheit (2) umfasst, wobei der Stützarm (4) bewegbar ist, sodass eine Höhe der Transportvorrichtung (1) veränderbar ist. Darüber hinaus betrifft die Erfindung eine Anlage und ein Verfahren zum Tauchlackieren einer Karosserie, wobei eine solche Transportvorrichtung (1) entlang einer Behandlungsstrecke oberhalb und entlang einer Rückführungsstrecke unterhalb eines Tauchbeckens führbar ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)