Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019000002) PATIENTENSIMULATOR
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/000002 Internationale Anmeldenummer PCT/AT2018/000060
Veröffentlichungsdatum: 03.01.2019 Internationales Anmeldedatum: 26.06.2018
IPC:
G09B 23/28 (2006.01) ,G09B 23/32 (2006.01)
G Physik
09
Unterricht; Geheimschrift; Anzeige; Reklame; Siegel
B
Unterrichts- oder Vorführungsgeräte; Geräte zum Unterrichten oder für die Verständigung mit Blinden, Tauben oder [Taub-]Stummen; Modelle; Planetarien; Globen; Landkarten; grafische Darstellungen
23
Modelle für wissenschaftliche, medizinische oder mathematische Zwecke, z.B. Vorrichtungen in natürlicher Größe für Vorführungszwecke
28
für Medizin
G Physik
09
Unterricht; Geheimschrift; Anzeige; Reklame; Siegel
B
Unterrichts- oder Vorführungsgeräte; Geräte zum Unterrichten oder für die Verständigung mit Blinden, Tauben oder [Taub-]Stummen; Modelle; Planetarien; Globen; Landkarten; grafische Darstellungen
23
Modelle für wissenschaftliche, medizinische oder mathematische Zwecke, z.B. Vorrichtungen in natürlicher Größe für Vorführungszwecke
28
für Medizin
30
Anatomische Modelle
32
mit beweglichen Teilen
Anmelder:
SIMCHARACTERS GMBH [AT/AT]; Rüdigergasse 10 A-1050 Wien, AT
Erfinder:
HALLER, Michael; AT
SCHWINDT, Jens Christian; AT
EHN, Bernhard; AT
JAGOS, Harald; AT
Vertreter:
KESCHMANN, Marc; Haffner und Keschmann Patentanwälte GmbH Schottengasse 3a A-1010 Wien, AT
Prioritätsdaten:
A 271/201728.06.2017AT
Titel (EN) PATIENT SIMULATOR
(FR) SIMULATEUR DE PATIENT
(DE) PATIENTENSIMULATOR
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a patient simulator (1), in particular a premature baby simulator, newborn baby simulator or child simulator, comprising: a thorax replica (2), which has a rib cage replica having at least one rib cage element which can be raised and lowered to simulate raising and lowering of the rib cage; an abdomen mechanism which has an abdomen replica having at least one abdomen element which can be raised and lowered to simulate raising and lowering of the abdomen; a lung simulator (3); an anatomical trachea replica (5) opening into a cavity (4); an anatomical oesophagus replica (6) opening into a cavity; and a control device (14). The patient simulator (1) has at least one sensor, the sensor data of which are fed to the control device (14) to detect whether ventilating gas fed to the patient simulator (1) passes into the trachea replica (5) or into the oesophagus replica (6).
(FR) Simulateur de patient (1), en particulier simulateur de prématurés, nouveau-nés et enfants, comprenant une reproduction de thorax (2), qui comprend une reproduction de la cage thoracique comprenant un élément de cage thoracique pouvant être levé et abaissé pour la simulation d'un soulèvement et abaissement de la cage thoracique, une mécanique de paroi abdominale, qui comprend une reproduction de paroi abdominale comprenant au moins un élément de paroi abdominale pouvant être levé et abaissé pour la simulation d'un soulèvement et abaissement de la paroi abdominale, un simulateur de poumon (3), une reproduction anatomique de la trachée (5) débouchant dans une cavité (4), une reproduction anatomique de l'œsophage (6) débouchant dans une cavité, et un dispositif de commande (14), le simulateur de patient (1) comprenant au moins un capteur, dont les données de capteur sont transmises au dispositif de commande (14) pour déterminer si le gaz respiratoire amené au simulateur de patient (1) entre dans la reproduction de la trachée (5) ou dans la reproduction de l'œsophage (6).
(DE) Bei einem Patientensimulator (1), insbesondere Frühgeborenen-, Neugeborenen- oder Kindersimulator, umfassend eine Thoraxnachbildung (2), die eine Brustkorbnachbildung mit wenigstens einem heb- und senkbaren Brustkorbelement zur Simulation einer Brustkorbhebung und -senkung aufweist, eine Bauchdeckenmechanik, die eine Bauchdeckennachbildung mit wenigstens einem heb- und senkbaren Bauchdeckenelement zur Simulation einer Bauchdeckenhebung und -senkung aufweist, einen Lungensimulator (3), eine in ein Kavität (4) mündende anatomische Luftröhrennachbildung (5), eine in eine Kavität mündende anatomische Speiseröhrennachbildung (6) und eine Steuervorrichtung (14), weist der Patientensimulator (1) zumindest einen Sensor auf, dessen Sensordaten der Steuervorrichtung (14) zugeführt sind, um zu erkennnen, ob dem Patientensimulator (1) zugeführtes Beatmungsgas in die Luftröhrennachbildung (5) oder in die Speiseröhrennachbildung (6) gelangt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)