Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018234316) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM HERSTELLEN EINES BAUTEILS AUS EINEM FASERVERBUNDWERKSTOFF
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/234316 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/066283
Veröffentlichungsdatum: 27.12.2018 Internationales Anmeldedatum: 19.06.2018
IPC:
B29C 70/44 (2006.01) ,B30B 5/02 (2006.01) ,B29C 70/46 (2006.01) ,B29C 43/10 (2006.01) ,B29C 35/04 (2006.01) ,B64C 1/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
70
Formgebung von Verbundstoffen, d.h. Kunststoffmaterialien, die Verstärkungen, Füllstoffe oder vorgeformte Teile, z.B. Einlagen, enthalten
04
nur Verstärkungen enthaltend, z.B. selbstverstärkende Kunststoffe
28
Formgebungsverfahren hierfür
40
Formen oder Imprägnieren durch Druck
42
zur Herstellung von Gegenständen bestimmter Länge, d.h. eigenständiger Gegenstände
44
unter Anwendung von isostatischem Druck, z.B. Formgebung mittels Druckdifferenz, Vakuumsackverfahren, im Autoklaven oder mittels Gummisackverfahren
B Arbeitsverfahren; Transportieren
30
Pressen
B
Pressen allgemein; Pressen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
5
Pressen mit anderen Mitteln als in den Gruppen B30B1/ und B30B3/113
02
mit Presskörpern nach Art druckmittelbewegter flexibler Elemente, z.B. nach Art einer Membran
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
70
Formgebung von Verbundstoffen, d.h. Kunststoffmaterialien, die Verstärkungen, Füllstoffe oder vorgeformte Teile, z.B. Einlagen, enthalten
04
nur Verstärkungen enthaltend, z.B. selbstverstärkende Kunststoffe
28
Formgebungsverfahren hierfür
40
Formen oder Imprägnieren durch Druck
42
zur Herstellung von Gegenständen bestimmter Länge, d.h. eigenständiger Gegenstände
46
unter Verwendung von zweiteiligen Formwerkzeugen, z.B. zum Umformen von Harzmatten [SMC], Prepregs
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
43
Formpressen, d.h. unter Fließen der zu verarbeitenden Masse durch Aufbringen eines äußeren Druckes; Vorrichtungen hierfür
02
von Gegenständen bestimmter Länge, d.h. eigenständiger Gegenstände
10
isostatisches Pressen, d.h. Pressen mittels nicht starrer Druckmittel gegen starre Teile oder Formen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
35
Erwärmen, Kühlen oder Aushärten, z.B. Vernetzen, Vulkanisieren; Vorrichtungen hierfür
02
Erwärmen oder Aushärten, z.B. Vernetzen, Vulkanisieren
04
mittels Flüssigkeiten, Gas oder Dampf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
64
Luftfahrzeuge; Flugwesen; Raumfahrt
C
Flugzeuge; Hubschrauber, Drehflügelflugzeuge
1
Rümpfe; gemeinsame Konstruktionsmerkmale für Rümpfe, Tragflügel, Stabilisierungsflächen oder dgl.
Anmelder:
SIEMPELKAMP MASCHINEN- UND ANLAGENBAU GMBH [DE/DE]; Siempelkampstrasse 75 47803 Krefeld, DE
Erfinder:
SCHOELER, Michael; DE
SCHUERMANN, Klaus; DE
SEBASTIAN, Lothar; DE
Vertreter:
MICHALSKI HÜTTERMANN & PARTNER PATENTANWÄLTE MBB; Speditionstr. 21 40221 Düsseldorf, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 113 595.220.06.2017DE
Titel (EN) METHOD AND DEVICE FOR PRODUCING A COMPONENT FROM A FIBRE COMPOSITE MATERIAL
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF SERVANT À LA FABRICATION D'UNE PIÈCE EN MATÉRIAU COMPOSITE RENFORCÉ PAR DES FIBRES
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM HERSTELLEN EINES BAUTEILS AUS EINEM FASERVERBUNDWERKSTOFF
Zusammenfassung:
(EN) Method for producing a component (1) from a fibre composite material, comprising the steps of: introducing a matrix-impregnated fibre (1) onto a cylinder-like inner mould (7) of a mould space formed between the inner mould (7) and a cylinder-like outer mould (8), introducing a separating membrane (14a) onto the matrix-impregnated fibre (1) in such a way that between the outer mould (8) and the separating membrane (14a) there forms a cavity (15), extending along the lateral surface (14) of the outer mould (8), exposing the cavity (15) to a thermal oil (17) at a temperature greater than the melting point of the matrix and at a pressure greater than ambient pressure in such a way that the thermal oil (17) acts with the pressure on the separating membrane (14a).
(FR) Procédé de fabrication d'une pièce (1) en matériau composite renforcé par des fibres, comprenant les étapes suivantes : application d'une fibre (1) imprégnée d'une matrice à un moule intérieur cylindrique (7) d'un espace de moule formé entre le moule intérieur (7) et un moule extérieur cylindrique (8), application d'une membrane de séparation (14a) à la fibre (1) imprégnée de la matrice, de sorte qu'une cavité (15) s'étendant le long de la surface externe (14) du moule extérieur (8) est formée entre le moule extérieur (8) et la membrane de séparation (14a), application d'une huile thermique (17) ayant une température supérieure au point de fusion de la matrice et d'une pression supérieure à la pression ambiante à la cavité (15), de sorte que l'huile thermique (17) et la pression agissent sur la membrane de séparation (14a).
(DE) Verfahren zum Herstellen eines Bauteils (1) aus einem Faserverbundwerkstoff, mit den Schritten: Einbringen einer mit einer Matrix Imprägnierten Faser (1) auf eine zylinderartige Innenform (7) eines zwischen der Innenform (7) und einer zylinderartigen Außenform (8) gebildeten Formraums, Einbringen einer Trennmembran (14a) auf die mit der Matrix imprägnierten Faser (1) derart, dass sich zwischen der Außenform (8) und der Trennmembran (14a) eine sich entlang der Mantelfläche (14) der Außenform (8) erstreckende Kavität (15) bildet, Beaufschlagen der Kavität (15) mit einem Thermoöl (17) mit einer Temperatur größer dem Schmelzpunkt der Matrix und mit einem Druck größer Umgebungsdruck derart, dass das Thermoöl (17) mit dem Druck auf die Trennmembran (14a) einwirkt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)